Sicherheit geht vor

Ab Modelljahr 2021: Volvo fährt maximal 180.

Ab Modelljahr 2021 Serie: Volvo fährt nicht schneller als 180. Bild: Volvo

Ab Modelljahr 2021 Serie: Volvo fährt nicht schneller als 180. Bild: Volvo

Wer demnächst einen Volvo kauft, der fährt in Zukunft mit einem eingebauten Tempolimit. Nicht 130, aber 180 km/h hat sich der schwedische Hersteller als Limit auserkoren. Zumindest für Deutschland ein mutiger Schritt, in anderen europäischen Ländern sicherlich aufgrund des ohnehin vorhandenen Tempolimits nicht so dramatisch.

Drei ganz witzige Werbespots gibt es dazu bereits auf der Homepage. Das Modelljahr 2021 startet übrigens in der Produktion ab etwa Mai 2020. Bis dahin ist die Höchstgeschwindigkeit bei allen Modellen noch offen, bzw. bei 250 abgeregelt.

Vielleicht wäre es mal an der Zeit, dass auch andere Hersteller diesem Beispiel folgen oder zumindest einen Schritt in die entsprechende Richtung gehen. Um die Autokäufer an den Schritt zu gewöhnen, vielleicht auch erst einmal in Schritten. Zunächst mal auf 210 km/h alles begrenzen?

Danach sieht es aber in anderen Lagern nicht aus, so lange weiterhin auf die Rennsport-Varianten extrem hoch im Kurs stehen. Und hier heißt die Devise seit Jahren ausschließlich Stärker, schneller, besser. Auch die aktuellen Neuvorstellungen weichen von dieser Tatsache nicht ab.

Auch hier ist Volvo Vorreiter. Sie haben keine Sportfahrzeuge in diesem Sinne.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Porsche Macan Turbo - Einfach nur schön.
Porsche Macan Turbo - Einfach nur schön.
Ford Fiesta 2017 - Bild 12
Ford Fiesta 2017 - Bild 12
Mercedes A-Klasse 2018 - Bild 15
Mercedes A-Klasse 2018 - Bild 15
BMW X5 (G05) - Bild 9
BMW X5 (G05) - Bild 9
 
Der Sommer naht
Wer sein Fahrzeug verkaufen möchte, wünscht es sich natürlich, den bestmöglichen Verkaufspreis zu sichern. Oftmals sind sich Verkäufer dabei nicht bewusst, welche Sonderausstattungen beim Verkauf ... mehr ...
Machbar, sagt der Automobilverband
Gerade die Bewohner von ländlichen Gebieten haben derzeit ein Problem: Elektroautos sind für den täglichen Bedarf oft noch nicht weit genug. Tankstellen rar und das „Tanken“ zudem langsam. So ... mehr ...
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.