Hybrid-Power

Skoda zeigt neuen Octavia RS iV in Genf

Direkt zu den Modellen:
In Genf: Der neue Skoda Octavia RS iV

In Genf: Der neue Skoda Octavia RS iV

Nicht nur VW, sondern auch Skoda springt für den neuen Octavia IV RS auf den Hybrid-Zug. Das aber dann eine deutliche Preisklasse darunter. Als Benzinmotor gibt es einen 1.4 TSI Motor mit 204 PS und 350 Nm Drehmoment. Der Elektromotor des Hybridsystems leistet 85 kW (115 PS). Zusammen wird diese Kombi auf eine Systemleistung von maximal 180 kW (245 PS) geregelt.

Die Batterie des Plug-in Hybriden hat eine Kapazität von etwa 13 kWh. Schnellladung wird es wahrscheinlich nicht geben - wir gehen hier von max 11 kW Ladeleistung (Wallbox) aus. Haushaltssteckdose geht natürlich auch. Nach WLTP Testzyklus kann der Octavia RS iV damit ca. 55 km rein elektrisch zurücklegen.

Mit seinem schwarzen Skoda Grill, einer sportlichen Frontschürze mit schwarzen Air Curtains, einer Heckschürze mit Aero Flaps und einem ebenfalls in sportlichem Schwarz gehaltenen Heckdiffusor ist der neue Octavia RS iV sofort als Vertreter der RS-Familie zu erkennen. Durch die schwarzen Leichtmetallräder sind rot lackierte Bremssättel sichtbar, die Heckklappe der Limousine ziert ein schwarzer RS-Heckspoiler, der COMBI trägt einen Dachspoiler in Wagenfarbe. Farbige Akzente im überwiegend in Schwarz gehaltenen Innenraum setzen Kontrastnähte an den Sportsitzen mit integrierten Kopfstützen und am lederbezogenen, dreispeichigen Multifunktions-Sportlenkrad.

Zeitgleich mit dem RS sollen für den Octavia auch noch weitere elektrische Versionen vorgestellt werden. Ob der besonders in Deutschland beliebte Kombi direkt mit vorgestellt wird, war dem Unternehmen bislang nicht zu entlocken.

Im Video werden schon mal ein paar mehr Designdetails angeteasert:

Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Wieder gut gelungen: Der Mazda CX-3 könnte der nächste Renner der Japaner werden. Das Aussehen dazu hat er jedenfalls.
Wieder gut gelungen: Der Mazda CX-3 könnte der nächste Renner der Japaner werden. Das Aussehen dazu hat er jedenfalls.
Audi TT RS Coupe 2016 - Bild 16
Audi TT RS Coupe 2016 - Bild 16
Hyundai i30 Kombi 2017 - Bild 5
Hyundai i30 Kombi 2017 - Bild 5
Lexus LS 500h (2018) - Bild 28
Lexus LS 500h (2018) - Bild 28
 
Corona-Effekt
Die Zulassungen in Deutschland sind im Vergleich zum Vorjahr im Monat März um 37,7% eingebrochen. Insgesamt wurden in Deutschland 215.119 Fahrzeuge neu zugelassen. Im Vorjahr war der März der stärkste ... mehr ...
AudiStream - Termine im April
In Zeiten von Corona-Pandemie und Produktionsruhe können Kunden und Fans die Hightech-Fertigung von Audi mit der Online-Erlebnistour AudiStream entdecken. Das Werk in Ingolstadt ist virtuell für Besucher ... mehr ...
Soziales Engagement wird fortgeführt
Ford reagiert auf die unverändert ernste Situation der Corona-Pandemie und verlängert die temporäre Einstellung seiner Fahrzeug- und Motorenfertigung an den meisten seiner europäischen Standorte voraussichtlich ... mehr ...
Neue Bildgalerien

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Renault Talisman Grandtour Facelift
Gutes Design braucht nicht viel Lifting: Kaum neuer Look für den Talisman Grandtour.

Renault Talisman Facelift
Auch der ebenfalls 2015 vorgestellte Mittelklassewagen Renault Talisman erhält in diesem Frühjahr ein Facelift.

Facelift des Renault Megane
Als der Megane 2015 vorgestellt wurde, war sofort klar: Das ist ein klasse Design. So wundert es also nicht, dass das Facelift keine großen ...

Der neue Fiat 500 II
Ganze 13 Jahre hatte der Vorgänger auf dem Buckel und war trotzdem noch immer ein Verkaufsschlager. Der neue Fiat 500 tritt also ein schwere...

Studie Dacia Spring Electric
Mit der Studie Spring Electric gibt Dacia einen Ausblick auf ein elektrisches SUV der Marke.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.