Kein Fehler im eCall mehr

Auslieferungsstopp des Golf 8 aufgehoben

Direkt zu den Modellen:
VW Golf 8 Alltrack (10/2020 - )
VW Golf VIII (01/2020 - )
VW Golf VIII GTD (06/2020 - )
VW Golf VIII GTE (06/2020 - )
VW Golf VIII GTI (06/2020 - )
VW Golf VIII Variant (09/2020 - )
Der Auslieferungsstopp des Golf 8 wegen defekter eCall-Notruf-Assistenten ist mittlerweile aufgehoben. Bild: VW

Der Auslieferungsstopp des Golf 8 wegen defekter eCall-Notruf-Assistenten ist mittlerweile aufgehoben. Bild: VW

Mitte Mai hatte VW aufgrund von Problemen beim eCall Notruf Assistenten die Auslieferung des neuen Golf 8 gestoppt. Zusätzlich zur Coronakrise natürlich ein schwerer Schlag für VW.

Offenbar hatte man bei den Wolfsburgern keine Lust auf weitere Konfrontationen mit der deutschen Justiz, denn die einwandfreie Funktion des Notrufassistenten ist Voraussetzung für die Typzulassung von neuen Modellen.

Im Rahmen von internen Untersuchungen zur Zuverlässigkeit habe man vor dem Stopp festgestellt, dass es bei einzelnen Fahrzeugen zu einer unzuverlässigen Datenübertragung am Steuergerät der Online-Connectivity-Unit (OCU3) kommen kann. Infolge dessen habe man die Auslieferung unverzüglich gestoppt, teilte VW offiziell mit.

Die Probleme sind mittlerweile behoben, so dass man den Golf 8 wieder liefern kann.

Der Umgang mit den betroffenen Fahrzeugen wird derzeit in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden geprüft. Möglich seien laut VW entweder ein Rückruf oder ein Softwareupdate durch das KBA.

Für Fragen hat VW eine Hotline eingerichtet: 0800-Volkswagen (0800 - 8655792436). Betroffen sind in Deutschland nach Werksangaben etwa 15.000 Fahrzeuge.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Honda HR-V 2015 - Bild 11
Honda HR-V 2015 - Bild 11
VW I. D. Studie - Bild 13
VW I. D. Studie - Bild 13
BMW M4 DTM - Team RMG, Timo Glock (GER) - Dach
BMW M4 DTM - Team RMG, Timo Glock (GER) - Dach
Subaru Forester IV (2018) - Bild 6
Subaru Forester IV (2018) - Bild 6
 
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Nach etwa 12 Jahren
So lange Produktionszeiträume sind ja bekanntlich eher selten heutzutage. Zwölf Jahre - das passiert eigentlich nur bei Nutzfahrzeugen. Und eben bei Utilities. Der Kangoo wird ja seither sowohl als ... mehr ...
Kleinstwagen-Studie
Wie Toyota sich die Zukunft der Kleinstwagen vorstellt, haben sie gerade in der Studie Toyota Aygo X Prologue gezeigt. Dabei soll dieser vor allem eines nicht mehr sein: Bieder. Er soll cool daherkommen ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.