Gewusst wie

Ratgeber Kfz-Versicherung – vergleichen, sparen, profitieren




Ohne Kfz-Haftpflichtversicherung darf kein Kraftfahrzeug auf deutschen Straßen bewegt werden. Der Versicherungsschutz ist aus gutem Grund Pflicht. Er schützt Versicherte vor den nicht zu unterschätzenden Kosten bei Unfällen im Straßenverkehr. Eine zusätzliche Absicherung mit Teil- oder gar Vollkasko kann sich ebenfalls lohnen. Dieser Beitrag fasst wesentliche Faktoren zur Kfz-Versicherung zusammen und klärt über Einsparmöglichkeiten auf.

Vergleichen lohnt sich

Die Auswahl an Kfz-Versicherungsangeboten ist riesig und macht die Auswahl geeigneter Tarife umso schwerer. Die Unterschiede hinsichtlich Deckungssummen, Serviceleistungen und Preisgestaltung sind teilweise erheblich. Vergleichsportale sind beim Gegenüberstellen der Angebote ein Segen. Statt online jede Internetpräsenz der Versicherer separat aufrufen zu müssen, vergleichen die Portale automatisiert und fassen die Ergebnisse zusammen. Das spart eine Menge Zeit und Nerven.

Mehrfach und digitale Alternativen gegenüberstellen!

Allerdings sollten sich Verbraucher nicht auf ein Portal beschränken, sondern die Ergebnisse von mindestens zwei abgleichen. Hinzu kommt, dass nicht jede attraktive Versicherung von den Plattformen gelistet wird. Deshalb ist es ratsam, ergänzend bei unabhängigen Verbraucherorganisationen wie der Verbraucherzentrale oder der Stiftung Warentest nach Tests oder Empfehlungen Ausschau zu halten.

Nicht zu vernachlässigen sind Angebote von digitalen Versicherern, die ihr Angebot ausschließlich online präsentieren und die Ersparnisse durch die unbürokratische Abwicklung an Kunden weitergeben. Derartige Versicherungsgesellschaften sind bislang rar, aber es gibt sie. Darunter die Friday Insurance S.A., die als Teil der Schweizer Bâloise-Gruppe gegründet wurde und seit Mai 2018 unabhängig agiert. Die Versicherung bot als erster Kfz-Versicherer der Bundesrepublik eine kilometergenaue Abrechnung an. Die entsprechende Kfz Versicherung von Friday lohnt sich laut Versicherer besonders für Wenigfahrer mit einer jährlichen Fahrleistung unter 9.000 Kilometer. Ein Großteil der Versicherungen legt bei der Kalkulation der Beiträge Kilometerstaffeln zugrunde. Anders als bei einer kilometergenauen Abrechnung, wo nur das gezahlt wird, was tatsächlich an Fahrleistung zusammenkommt, erhalten Versicherte bei der Staffelung kein Geld zurück, wenn sie weniger unterwegs waren als geschätzt.

Vorsicht Kündigungsfrist!

Besteht bereits eine Kfz-Versicherung und diese soll durch einen günstigeren Tarif abgelöst werden, ist vor dem Vergleichen die Kündigungsfrist zu kontrollieren. Es gibt zwar bereits monatlich kündbare Tarife, doch diese sind eher die Seltenheit. Es überwiegen Verträge mit einer Kündigungsfrist von einem Monat. In der Vergangenheit galt der Stichtag 30. November als bindend. Zu diesem Datum musste die fristgerechte Kündigung beim Versicherer eingehen, um den Vertrag zum Jahresende beenden zu können. Aufgrund der unterschiedlichen Fristen ist ein sorgfältiger Blick in die Vertragsunterlagen ein Muss. „Einige große Kfz-Versicherer sind nämlich dazu übergegangen, das Versicherungsjahr wieder genau an dem Tag beginnen zu lassen, an dem das Fahrzeug angemeldet wurde“, warnt die Verbraucherzentrale in einem Verbrauchertipp zur Kfz-Versicherung.

Rabatte und Vergünstigungen sichern

Zusätzliches Sparpotenzial ergibt sich bei der Kfz-Versicherung im Rahmen diverser Rabatte. Für einen Einblick in die zahlreichen Optionen wurden Beispiele arrangiert:
  • Zweitwagen-Rabatt
    Insbesondere für Fahranfänger lohnt sich der Blick auf die sogenannte Zweitwagenregelung. Gemeint ist damit die Versicherung des Fahrzeugs als Zweitwagen beispielsweise über die Eltern oder Partner. Da der Wagen über einen Fahrzeughalter mit deutlich mehr Erfahrung versichert wird, kann von einer günstigeren Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) profitiert werden. Entscheidend ist, dass die Zusammenhänge zwischen Erst- und Zweitwagen berücksichtigt werden: Sind beide Fahrzeuge in der identischen Schadenfreiheitsklasse abgesichert, würde sich ein Unfall des Zweitwagens negativ auf die Schadensklasse des Erstwagens auswirken. Um dies zu umgehen, ist es meist sinnvoll für den Zweitwagen eine teurere Schadensklasse zu akzeptieren, um eine Unabhängigkeit der Fahrzeuge zu erzielen.

    Achtung: Vor einem Versicherungswechsel sollte mit der alten Versicherung geklärt werden, welche SF-Klasse diese dem neuen Anbieter meldet. Wie die Verbraucherzentrale online bestätigt, umfassen die Meldungen oft ungünstigere Einstufungen als bisher auf den Rechnungen stand. Laut Versicherer liegt das daran, dass die beim Abrechnen zugrunde gelegte SF-Klasse lediglich intern galt, nicht aber bei einer neuen Versicherung.


  • Garagen-Rabatt
    Stehen Fahrzeuge zuhause in einer abgeschlossenen Garage, wirkt sich das bei vielen Versicherern mindernd auf die Beiträge aus. Da das Risiko für Diebstahl und Schäden durch Sturm und Co. deutlich geringer ist als bei einem Parkplatz unter freiem Himmel, kommen viele Versicherungsgesellschaften potenziellen Neukunden mit Preisnachlässen entgegen.


  • CO2-Rabatte
    Einige Versicherungen gewähren Vergünstigungen für umweltfreundliches Fahren. Teilweise werden reine E-Fahrzeuge preiswert abgesichert, teilweise Hybriden. Auch der CO2-Ausstoß und das Gewicht des Wagens können maßgeblich sein.


Folgende Ratgeber informieren über weitere wichtige Informationen rund um die Kfz-Versicherung:





Foto: pixabay.com/Alexas_Fotos
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

BMW 6er Cabrio
BMW 6er Cabrio
Fiat Tipo 5-Türer - Bild 15
Fiat Tipo 5-Türer - Bild 15
Porsche Panamera 2018 - Bild 15
Porsche Panamera 2018 - Bild 15
Der neue Hyundai i10 - Bild 15
Der neue Hyundai i10 - Bild 15
 
Welche Winterreifen überzeugen 2022 im Test?
Der Winter steht vor der Tür. Der sommerliche Oktober 2022 sollte uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Wintereinbruch trotz Heißzeit immer noch schlagartig erfolgen kann. Autofahrer sollten nach ... mehr ...
Auch eine tolle Geschenkidee
Jeder kennt sie aus den Filmen und viele würden gerne einmal mit ihr fahren. Die Rede ist von der Stretchlimousine, die in Deutschland nicht unbedingt zum alltäglichen Straßenbild gehört. Das liegt ... mehr ...
Wohnmobil vs. Wohnwage
Camping-Urlaub liegt derzeit im Trend und ist nicht nur bei Familien, sondern auch bei Paaren sehr beliebt. Eine Auszeit in der Natur verbringen, von Tag zu Tag an unterschiedlichen Orten verweilen oder ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue Mercedes EQE SUV
Zeitgleich mit dem Pariser Automobilsalon 2022 präsentiert Mercedes das neue EQE SUV, das im Frühjahr 2023 im Handel stehen soll.

Mitsubishi Space Star Facelift 2020
Bildgalerie zum Facelift des Space Stars von Mitsubishi.

Der neue Mitsubishi ASX 2023
Mitsubishi nutzt für den neuen ASX die Partnerschaft mit einem europäischen Autohersteller. Das Ergebnis kommt im Frühjahr 2023 auf den M...

Studie ID.AERO für ID.7?
Dass diese Limousine der Nachfolger der Passat Limousine wird? Das ist klar. Ob die kürzlich als ID.AERO vorgestellte Studie dann auf den N...

Bildgalerie zum Facelift des Hyundai Kona Elektro
Auch der Kona Elektro ist mittlerweile schon in der zweiten Lebenshälfte angelangt. Das Facelift ist aber recht behutsam.

Der neue BMW XM
Mit dem BMW XM bringt die BMW M GmbH das stärkste und größte bislang von ihr gebaute Auto heraus. Aber immerhin: Es ist ein Plug-in Hybri...

Hyundai Ioniq 5
Im unteren SUV-Segment platziert Hyundai den elektrischen Ioniq 5. Hier die Bilder

Hyundai Ioniq
Bildgalerie zum Hyundai Ioniq

Hyundai Ioniq
Bildgalerie zum Hyundai Ioniq