Ab 33.510 Euro Listenpreis

Nissan X-Trail ab sofort als hochwertiges Sondermodell N-WAY bestellbar

Direkt zu den Modellen:
Nissan X-Trail 2014 (07/2014 - )
Das Sondermodell N-Way gibt es jetzt auch vom X-Trail. Bild: Nissan

Das Sondermodell N-Way gibt es jetzt auch vom X-Trail. Bild: Nissan

Der nächste Crossover geht den Nissan Weg: Nach den kleineren Geschwistern Juke und Qasqai ist jetzt auch der Nissan X-Trail als „N-WAY“-Edition bestellbar. Das ab 33.510 Euro erhältliche Sondermodell verbindet hochwertige Ausstattungsdetails mit einem Preisvorteil von 1.080 Euro.

Der Nissan X-Trail N-WAY, der ausschließlich mit fünf Sitzen angeboten wird, fährt auf 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und mit Panorama-Glasdach, dem NissanConnect Navigationssystem sowie dem Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht vor. Basierend auf der Ausstattungslinie Acenta, sind darüber hinaus eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad und -schalthebel, elektrisch einstell-, anklapp- und beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer sowie ein Audiosystem mit CD-Player, Digitalradio (DAB+), sechs Lautsprechern, Bluetooth-Einbindung und AUX-/USB-Schnittschnelle an Bord. Für Sicherheit sorgen unter anderem ein autonomer Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung, ein Fernlicht- und ein Spurhalte-Assistent sowie eine Verkehrszeichenerkennung.

Den Vortrieb des Sondermodells übernimmt der 117 kW/160 PS starke 1,3-Liter-Turbobenziner oder der 1,7-Liter-Diesel, der 110 KW/150 PS entwickelt. Der Selbstzünder ist wahlweise mit Front- und Allradantrieb erhältlich, als Alternative zum Sechsgang-Schaltgetriebe wird für beide Antriebsvarianten die stufenlose Xtronic Automatik angeboten. Der Benziner ist stets mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) kombiniert.

Wer sich für die Variante mit DCT oder Automatik entscheidet, profitiert zudem von den Chassis Control Technologien (CCT), die jede Fahrt noch angenehmer machen: Die aktive Fahrkomfortregelung beispielsweise überwacht die Fahrbahnoberfläche und passt die Dämpfung des Fahrzeugs automatisch an. Die intelligente Spurkontrolle koordiniert Geschwindigkeit, Lenkwinkel, Drosselklappenstellung und Bremsaktivität und verhindert ein Untersteuern durch Abbremsen einzelner Räder. In Kombination mit dem Xtronic Getriebe verstärkt die aktive Motorbremse die Bremswirkung des Triebwerks.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Audi A5 Sportback - Cockpit
Audi A5 Sportback - Cockpit
Audi R8 - Frontansicht
Audi R8 - Frontansicht
Jaguar E-Pace - Bild 23
Jaguar E-Pace - Bild 23
Audi TT Roadster Facelift 2019 - Bild 4
Audi TT Roadster Facelift 2019 - Bild 4
 
Euro 6d-Temp, Euro 6d, ISC, EVAP und FCM
Letztes Jahr noch flammneu, dieses Jahr schon ein alter Hut. So schnell haben sich Abgasnormen noch nie gedreht. Auf den ersten Blick ziemlich verwirrend, aber grundsätzlich nachvollziehbar und einleuchtend: Ab ... mehr ...
Modelljahr 2020
Der neue Mitsubishi ASX, der ab September bei den Händlern zum Verkauf bereitsteht, startet bei 20.990 Euro. Das zum Modelljahr 2020 gründlich überarbeitete Erfolgs-SUV, das wir in unserem Autokatalog ... mehr ...
Wieder fehlen viele Hersteller
Der Trend auf der IAA geht auch in diesem Jahr wieder zu weniger reinrassigen Autoherstellern. Dafür gibt es eine neue Halle mit Softwareriesen wie zum Beispiel Microsoft, IBM, Samsung SDi, SAP oder Vodafone. Hier ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Cabrio
Den VW T-Roc gibt es ab 2020 auch in einer offenen Variante als klassisches Cabrio mit Stoffverdeck.

Renault Captur II
Nach dem Clio kommt jetzt auch der Renault Captur als Neuentwicklung auf den Markt. Vorstellung auf der IAA 2019.

Audi SQ7 TDI Facelift
Der Audi SQ7 TDI bekommt ein Design- und Technik-Facelift.

Ford Explorer 2019 Plug-in-Hybrid
Bilder zum Ford Explorer Plug-in Hybrid 2019

Audi SQ7 TDI
Kurz vor dem Facelift brachte Audi den SQ7 TDI als leistungsgesteigerte Version des Q7 heraus.

Audi Q3 Sportback
Erstmalig bekommt der Q3 nun auch eine coupeartike Sportback-Variante.

Audi A1 citycarver
Nach der Vorstellung des A1 schiebt Audi im Herbst mit dem A1 citycarver noch eine Variante im Offroad-Look nach.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.