Neue Modelle

Toyota RAV4 ab 29.990 bestellbar

Direkt zu den Modellen:
Toyota RAV4 IV (05/2013 - )
Toyota RAV4 V (01/2019 - )
Der neue Toyota RAV4 ist ab sofort bestellbar. Er fängt bei Preisen ab 30.000 Euro an. Bild: Toyota

Der neue Toyota RAV4 ist ab sofort bestellbar. Er fängt bei Preisen ab 30.000 Euro an. Bild: Toyota

Den neuen Toyota SUV RAV4 ist ab sofort bestellbar und zwar zu Preisen ab knapp 30.000 Euro.

Bereits beim Einstieg hat die alte Halogen-Technik ausgedient: Voll-LED-Scheinwerfer sind Standard. Das ist in der Klasse durchaus nicht überall so.

Ansonsten gibt es als Serie auch die Klimaanlage und ein Audiosystem mit Bluetooth und Freisprechfunktionen. Das System verfügt über ein 4,2 Zoll TFT Farbdisplay, das wir allerdings im Jahr 2019 etwas zu klein finden. Egal - optional geht das ja auch größer.

In höheren Ausstattungslinien kommen nämlich unter anderem das Toyota Touch System mit freistehendem Acht-Zoll-Bildschirm, ein Sieben-Zoll-Multiinformations-Display mit analoger und digitaler Darstellung (jeweils serienmäßig ab Comfort), das Navigationssystem Touch & Go (Business Edition) und eine kabellose Ladeschale für Smartphones (ab Style Selection) hinzu. Ab dem Club-Niveau (ab 34.190 Euro) ist erstmals bei Toyota ein sogenannter „Smart View Mirror“ an Bord: Der digitale Innenspiegel verbessert mithilfe einer zusätzlichen Heckkamera die Sicht und reduziert Blendungen. Das Topmodell Lounge (ab 43.990 Euro) wartet mit belüfteten Frontsitzen, einer Frontscheibenheizung, einer Sitzheizung für die Rücksitze und Lederausstattung auf. Die kurze Optionsliste umfasst beispielsweise ein elektrisch öffnendes Panorama-Schiebedach sowie eine Anhängevorrichtung.

Für den Vortrieb stehen zwei Motorisierungen zur Wahl, die beide mit Front- oder Allradantrieb kombinierbar sind: Neben einem klassischen 2,0-Liter-Benziner mit 125 kW/170 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,4-6,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 145-140 g/km) ist ein neuer Hybridantrieb (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,8-4,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 107-105 g/km) erhältlich, der hohe Effizienz mit niedrigen Emissionen, hoher Laufruhe, mehr Leistung und noch spontanerem Ansprechverhalten verbindet. In Verbindung mit dem neuen elektrischen Allradsystem schickt ein zweiter Elektromotor zusätzliches Drehmoment an die Hinterachse, die Systemleistung klettert dadurch von 160 kW/218 PS auf 163 kW/222 PS. (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,4 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 145 g/km)
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mercedes CL-Klasse
Mercedes CL-Klasse
Fiat 500 Facelift 2016 - Bild 17
Fiat 500 Facelift 2016 - Bild 17
BMW 2er Active Tourer Facelift 2018 - Bild 20
BMW 2er Active Tourer Facelift 2018 - Bild 20
Volvo XC40 - Bild 10
Volvo XC40 - Bild 10
 
Neues Coupe
Porsche erweitert seine Cayenne-Familie: Die dritte Generation der erfolgreichen SUV-Reihe wird mit dem Cayenne Coupé um ein noch sportlicheres Fahrzeug ergänzt. „Das Coupé beinhaltet alle technischen ... mehr ...
Erstes Großserien-Auto der Tschechen
Der Skoda 1000 MB zählt zu den prägendsten Modellen in der 124-jährigen Geschichte des Herstellers in Mladá Boleslav. Im Frühling 1964 löste er den beliebten Skoda Octavia mit Frontmotor und Heckantrieb ... mehr ...
Weitere Ausstattungen
Nissan hat seinen vollelektrischen Weltbestseller noch genauer auf die Bedürfnisse von EV-Kunden zugeschnitten. Die Version mit der größeren Reichweite wird künftig auch für die Ausstattungsvarianten Tekna ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Fiat Centoventi Concept
Eine mögliche komplette E-Baureihe skizziert Fiat mit Entwürfen zum Centoventi.

Honda e-Prototype
Honda zeigt mit dem e-Prototype ein kleines Stadtauto mit Retro-Charme.

Citroen The Citroenist
Großer Sportvan - das ist die Vision des Citroens The Citroenist. Noch ein Konzeptfahrzeug

Peugeot Concept 508 Sport Engineered
Eine Sportversion des 508 gibt es bei Peugeot in Genf zu sehen.

Piech Mark Zero
Piech steht für eine automobile Dynastie. Jetzt sind die Nachfahren bereits am Zug und entwickeln im Rahmen der Piech AG aus der Schweiz ein...

Toyota GR Supra GT4 Concept
Eine Studie für den Rennsport gibt es mit dem Toyota GR Supra GT4 Concept.

Toyota Corolla GR Sport 2019
Auch die Sportversion GR Sport vom Toyota Corolla wird in Genf in diesem Jahr präsentiert.

Toyota Corolla Trek 2019
Zusätzlich zum normalen Corolla gibt es diesmal auch eine auf Outdoor zurechtgemachte Version.

Toyota Corolla Trek 2019
Zusätzlich zum normalen Corolla gibt es diesmal auch eine auf Outdoor zurechtgemachte Version.