Entdecken Sie wunderschöne Gegenden

Mit dem Mietwagen durch Südafrika fahren




Es ist unglaublich, aber ein Blick in den Kalender bestätigt, dass die WM in Südafrika tatsächlich bereits 2010 stattfand und damit schon fast wieder acht Jahre in der Vergangenheit liegt. Von der WM südlich des Äquators bleibt neben den Vuvuzelas vor allem die gute Stimmung in Erinnerung. Auch wenn im nächsten Jahr bereits die nächste WM auf uns wartet, sollte der Traum, einmal nach Südafrika zu reisen und das Land zu entdecken, nicht in Vergessenheit geraten. Südafrika ist ein wunderschönes Reiseziel. Trotz aller sozialen Probleme, die hier herrschen, ist es ganz unkompliziert, das Land mit dem Mietwagen und damit auf eigene Faust zu bereisen.

Reisen für Autojunkies


Wir haben schon einmal darüber geschrieben, welche Reiseziele für Autojunkies in Frage kommen und auf welchen Straßen im In- und Ausland maximale Fahrfreude aufkommt. Hierbei haben wir außer Acht gelassen, dass es die Möglichkeit gibt, mit dem Flieger nach Kapstadt oder Johannesburg zu reisen und dort in den vorab in Deutschland reservierten Mietwagen zu steigen.

Was aber sollten Autofahrer in Südafrika beachten?


Südafrika ist ein Eldorado für Menschen, die gern mit dem Auto unterwegs sind. Viele interessante Reiseziele sind mehrere hundert Kilometer entfernt und über kerzengerade Straßen erreichbar, die in der Regel in einem guten Zustand sind. Es ist der wechselhaften Geschichte Südafrikas geschuldet, dass in diesem Land Linksverkehr herrscht. Auch wenn es für viele Autofahrer rätselhaft ist, wie man sich hier korrekt verhält, gewöhnt sich fast jeder bereits nach wenigen Stunden an den Linksverkehr. Da das Schalten mit der linken Hand wirklich ungewohnt ist, empfiehlt es sich, einen Mietwagen mit Automatikgetriebe zu reservieren.

Diese Überraschungen erwarten Autofahrer in Südafrika


Auch wenn die erlaubte Geschwindigkeit in Südafrika innerorts 60 km/h und auf der Landstraße zwischen 80 und 100 km/h beträgt, ist es als Land der Raser bekannt. Als ausländischer Autofahrer ist es wichtig, sich penibel an die ausgewiesenen Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten, um hohe Strafen bis hin zum Führerscheinentzug zu vermeiden. Aufpassen sollten Autofahrer auch auf die Fußgänger und Wildtiere, die in Südafrika immer wieder plötzlich am Straßenrand auftauchen, um dann gemächlich über die Fahrbahn zu schlendern. In Nationalparks und in kleineren Ortschaften gibt es meist sehr viele und zum Teil tiefe Schlaglöcher, weshalb hier ein besonders vorsichtiger Fahrstil angebracht ist.

Das Benzin ist in Südafrika sehr preiswert, an die zum Teil eigenwilligen Verkehrsregeln und unvorhersehbaren Hindernisse gewöhnt man sich schnell. Belohnt wird man auf dem Roadtrip durch das faszinierende Land mit atemberaubend schönen Naturerlebnissen und dem guten Gefühl, den Alltag ganz weit hinter sich gelassen zu haben.


Foto: pixabay.com/4657743
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Range Rover Evoque
Range Rover Evoque
Die Girls auf der Essen Motor Show 2011
Die Girls auf der Essen Motor Show 2011
Mazda CX-3 - Bild 17
Mazda CX-3 - Bild 17
Audi S4 2016 - Bild 11
Audi S4 2016 - Bild 11
 
#flattenthecurve #stayathome
Am heutigen Mittwoch kommen vom RKI mit 5.453 Fällen leicht steigende Fallzahlen. Ein Blick auf den aktuellen Meldeverzug deutet allerdings daraufhin, dass die Zahlen höher ausfallen, weil der Meldeverzug ... mehr ...
#flattenthecurve #stayathome
Eine sinkende Zahl von Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche und auch zum Vortag. Und das an einem Dienstag, an dem bisher stets eine Menge Daten vom Wochenende nachgeliefert wurde. Das ist mal etwas. Wir ... mehr ...
Ferdinand Dudenhöffer:
Der Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer erwartet den Wegfall von 100.000 Arbeitsplätzen in der deutschen Automobilindustrie. Dieser Vorstellung kann sich die Redaktion durchaus anschließen. Ohnehin ... mehr ...
Neue Bildgalerien

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Renault Talisman Grandtour Facelift
Gutes Design braucht nicht viel Lifting: Kaum neuer Look für den Talisman Grandtour.

Renault Talisman Facelift
Auch der ebenfalls 2015 vorgestellte Mittelklassewagen Renault Talisman erhält in diesem Frühjahr ein Facelift.

Facelift des Renault Megane
Als der Megane 2015 vorgestellt wurde, war sofort klar: Das ist ein klasse Design. So wundert es also nicht, dass das Facelift keine großen ...

Der neue Fiat 500 II
Ganze 13 Jahre hatte der Vorgänger auf dem Buckel und war trotzdem noch immer ein Verkaufsschlager. Der neue Fiat 500 tritt also ein schwere...

Studie Dacia Spring Electric
Mit der Studie Spring Electric gibt Dacia einen Ausblick auf ein elektrisches SUV der Marke.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.