Gleich im Kalender eintragen

Das sollten Sie bei Ihrem Fahrzeug immer wieder kontrollieren lassen




Wer sich ein Fahrzeug gekauft hat, fragt sich oft, auf welche Dinge er nach dem Kauf achten muss. Sollte das Fahrzeug noch innerhalb des Garantiezeitraums des Herstellers sein, müssen die vorgegebenen Inspektionen durchgeführt werden, um den Garantieanspruch nicht zu verlieren. Gerade bei einem Fahrzeug, welches nicht bis zum Ende seiner Lebensdauer gefahren werden soll, ist dies wichtig, da ein Scheckheft beim Wiederverkauf eine große Rolle spielt.

Wenn das Fahrzeug gekauft wurde, um über längere Zeit hinweg genutzt zu werden und der Restwert nur eine untergeordnete Rolle spielt, kann man sich die eine oder andere Inspektion durchaus sparen. Trotzdem gibt es einige Dinge, die auf keinen Fall vernachlässigt werden sollten. Diese stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor.

Sind die Bremsen noch in Ordnung?
Die Sicherheit sollte bei einem Auto stets an erster Stelle stehen. Da bei einem herkömmlichen PKW lediglich eine TÜV-Untersuchung im Abstand von zwei Jahren notwendig ist, kann man sich nicht darauf verlassen, dass Dritte feststellen, wenn Teile der Bremse ersetzt werden müssen. Als Laie ist es gar nicht so einfach festzustellen, ob neue Scheiben oder Beläge benötigt werden. Um von der Werkstatt nicht über den Tisch gezogen zu werden, bieten sich diese Tipps von focus.de an. Sie liefern alle wichtigen Informationen rund um den Austausch der Bremsen.

Wie ist der Zustand der Reifen?
Auch die Reifen tragen einen großen Teil zur Sicherheit des Fahrzeugs bei. Nur wenn sie über ausreichend Profil verfügen, hat das Fahrzeug die entsprechende Traktion, um auch in Kurven oder auf rutschigeren Straßenabschnitten nicht von der Fahrbahn zu rutschen. Auch beim starken Bremsen ist ein Reifen mit Profil enorm wichtig, denn er ist in der Lage deutlich mehr Bremskraft zu übertragen und das Fahrzeug schneller zum Stehen zu bringen.

Oft kommt es vor, dass Reifen ungleichmäßig oder einseitig abgefahren werden. Dies kann verschiedene Gründe haben. In vielen Fällen liegt es an Unwuchten in den Rädern. Diese lassen sich nicht mit dem bloßen Auge erkennen. Deshalb sollte des das Auswuchten regelmäßig durchgeführt werden. Warum und wie oft das Räder-Auswuchten notwendig ist, hat die Firma Hofmann Power Weight übersichtlich auf ihrer Webseite zusammengestellt.

Ist ein Ölwechsel notwendig?
Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, ob ein Ölwechsel notwendig ist. Bei modernen Autos ist oft ein Sensor integriert, der selbständig feststellt, ob ein Wechsel notwendig ist. Bei älteren Autos gibt es nur eine Herstellervorgabe. Doch wenn ein Fahrzeug nur schonend auf der Langstrecke bewegt und mit Longlife-Öl betrieben wurde, dann ist ein längeres Tauschintervall möglich. Am besten lassen Laien sich nach dem ersten Ölwechsel mit dem entsprechenden Öl von ihrer Werkstatt beraten. Zusätzlich zur Qualität und dem Alter des Öls sollte natürlich auch auf die Menge geachtet werden. Wenigstens einmal im Monat ist es ratsam den Füllstand zu prüfen.

Sind die Füllstände der anderen Flüssigkeiten noch in Ordnung?
Zusätzlich zu den bereits genannten Dingen, muss auch auf die anderen Flüssigkeiten im Motorraum geachtet werden.

Am wichtigsten ist, dass stets ausreichend Kühlwasser vorhanden ist, da das Fahren ohne Kühlwasser in kürzester Zeit zur Überhitzung des Motors und somit zu einem Motorschaden führt. Und auch das Scheibenwischwasser sollte regelmäßig aufgefüllt werden, damit es im Fall der Fälle zur Verfügung steht.

Foto: pixabay.com/pixel2013
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Renault Fluence
Renault Fluence
BMW 6er Coupe
BMW 6er Coupe
Innen sind die Dekorleisten in Klavierlack und der GTS-Schriftzug in den Rückenlehnen.
Innen sind die Dekorleisten in Klavierlack und der GTS-Schriftzug in den Rückenlehnen.
VW Polo VI 2017 - Bild 7
VW Polo VI 2017 - Bild 7
 
Opel dementiert
Es geistert derzeit durch die Presse: Ein Zwangsrückruf von 100.000 Autos der Modelle Insignia, Zafira und Cascada soll möglicherweise vom Kraftfahrtbundesamt angeordnet werden. Diesen Aussagen hat ... mehr ...
Golf-Konkurrent?
Im VW-Konzern kommen die ersten Vorboten der kommenden Kompaktklasse. Bei Skoda soll der Scala den Rapid Spaceback ablösen. Das Modell soll noch in diesem Jahr offiziell vorgestellt werden. Derzeit ... mehr ...
Stromversorgung
Die Renault Gruppe hat mit europäischen Schlüsselunternehmen der Energiebranche – EDF, Total und ENEL – Kooperationen vereinbart, um den Ausbau intelligenter Stromnetze und der Elektromobilität zu beschleunigen. ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Renault Kadjar - Facelift
Nach knapp 4 Jahren Bauzeit gibt es ein kleines Facelift für den Renault Kadjar.

Mercedes B-Klasse 2019
Nach 8 Jahren wird die B-Klasse komplett erneuert.

BMW 3er Limousine 2019
Die neue 3er Limousine von BMW ist mit den Mittelklasse-Modellen von Mercedes und Audi wieder mindestens auf Augenhöhe.

Audi e-tron
Das erste reinelektrische Auto von Audi heißt e-tron. Zu Preisen ab 80.000 Euro kommt es Ende 2018 auf den Markt.

Mercedes GLE 2019
Die Neuauflage des Mercedes GLE steht in den Startlöchern.

Mercedes A-Klasse Limousine
Diesmal gibt es zur A-Klasse auch noch eine Limousine.

Suzuki Jimny 2019
Nach 20 Jahren gibt es beim Suzuki Jimny ein neues Modell. Sieht fast aus wie ein ganz großer der Zunft.

Audi Q3 2019
Der alte Q3 ist seit Juni 2018 nicht mehr bestellbar. Jetzt kommt der Nachfolger.

Audi Q3 2019
Der alte Q3 ist seit Juni 2018 nicht mehr bestellbar. Jetzt kommt der Nachfolger.


!