Gleich im Kalender eintragen

Das sollten Sie bei Ihrem Fahrzeug immer wieder kontrollieren lassen




Wer sich ein Fahrzeug gekauft hat, fragt sich oft, auf welche Dinge er nach dem Kauf achten muss. Sollte das Fahrzeug noch innerhalb des Garantiezeitraums des Herstellers sein, müssen die vorgegebenen Inspektionen durchgeführt werden, um den Garantieanspruch nicht zu verlieren. Gerade bei einem Fahrzeug, welches nicht bis zum Ende seiner Lebensdauer gefahren werden soll, ist dies wichtig, da ein Scheckheft beim Wiederverkauf eine große Rolle spielt.

Wenn das Fahrzeug gekauft wurde, um über längere Zeit hinweg genutzt zu werden und der Restwert nur eine untergeordnete Rolle spielt, kann man sich die eine oder andere Inspektion durchaus sparen. Trotzdem gibt es einige Dinge, die auf keinen Fall vernachlässigt werden sollten. Diese stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor.

Sind die Bremsen noch in Ordnung?
Die Sicherheit sollte bei einem Auto stets an erster Stelle stehen. Da bei einem herkömmlichen PKW lediglich eine TÜV-Untersuchung im Abstand von zwei Jahren notwendig ist, kann man sich nicht darauf verlassen, dass Dritte feststellen, wenn Teile der Bremse ersetzt werden müssen. Als Laie ist es gar nicht so einfach festzustellen, ob neue Scheiben oder Beläge benötigt werden. Um von der Werkstatt nicht über den Tisch gezogen zu werden, bieten sich diese Tipps von focus.de an. Sie liefern alle wichtigen Informationen rund um den Austausch der Bremsen.

Wie ist der Zustand der Reifen?
Auch die Reifen tragen einen großen Teil zur Sicherheit des Fahrzeugs bei. Nur wenn sie über ausreichend Profil verfügen, hat das Fahrzeug die entsprechende Traktion, um auch in Kurven oder auf rutschigeren Straßenabschnitten nicht von der Fahrbahn zu rutschen. Auch beim starken Bremsen ist ein Reifen mit Profil enorm wichtig, denn er ist in der Lage deutlich mehr Bremskraft zu übertragen und das Fahrzeug schneller zum Stehen zu bringen.

Oft kommt es vor, dass Reifen ungleichmäßig oder einseitig abgefahren werden. Dies kann verschiedene Gründe haben. In vielen Fällen liegt es an Unwuchten in den Rädern. Diese lassen sich nicht mit dem bloßen Auge erkennen. Deshalb sollte des das Auswuchten regelmäßig durchgeführt werden. Warum und wie oft das Räder-Auswuchten notwendig ist, hat die Firma Hofmann Power Weight übersichtlich auf ihrer Webseite zusammengestellt.

Ist ein Ölwechsel notwendig?
Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, ob ein Ölwechsel notwendig ist. Bei modernen Autos ist oft ein Sensor integriert, der selbständig feststellt, ob ein Wechsel notwendig ist. Bei älteren Autos gibt es nur eine Herstellervorgabe. Doch wenn ein Fahrzeug nur schonend auf der Langstrecke bewegt und mit Longlife-Öl betrieben wurde, dann ist ein längeres Tauschintervall möglich. Am besten lassen Laien sich nach dem ersten Ölwechsel mit dem entsprechenden Öl von ihrer Werkstatt beraten. Zusätzlich zur Qualität und dem Alter des Öls sollte natürlich auch auf die Menge geachtet werden. Wenigstens einmal im Monat ist es ratsam den Füllstand zu prüfen.

Sind die Füllstände der anderen Flüssigkeiten noch in Ordnung?
Zusätzlich zu den bereits genannten Dingen, muss auch auf die anderen Flüssigkeiten im Motorraum geachtet werden.

Am wichtigsten ist, dass stets ausreichend Kühlwasser vorhanden ist, da das Fahren ohne Kühlwasser in kürzester Zeit zur Überhitzung des Motors und somit zu einem Motorschaden führt. Und auch das Scheibenwischwasser sollte regelmäßig aufgefüllt werden, damit es im Fall der Fälle zur Verfügung steht.

Foto: pixabay.com/pixel2013
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Renault Fluence
Renault Fluence
BMW 6er Coupe
BMW 6er Coupe
Innen sind die Dekorleisten in Klavierlack und der GTS-Schriftzug in den Rückenlehnen.
Innen sind die Dekorleisten in Klavierlack und der GTS-Schriftzug in den Rückenlehnen.
VW Polo VI 2017 - Bild 7
VW Polo VI 2017 - Bild 7
 
Auswirkungen des Corona-Virus
Bereits seit dem 6. April befinden sich weite Teile der Produktion von Daimler in Kurzarbeit. Die Daimler AG wird diese nun für den Großteil ihrer Produktion in ihren Pkw-, Transporter- und Nutzfahrzeug-Werken ... mehr ...
Corona-Effekt
Die Zulassungen in Deutschland sind im Vergleich zum Vorjahr im Monat März um 37,7% eingebrochen. Insgesamt wurden in Deutschland 215.119 Fahrzeuge neu zugelassen. Im Vorjahr war der März der stärkste ... mehr ...
AudiStream - Termine im April
In Zeiten von Corona-Pandemie und Produktionsruhe können Kunden und Fans die Hightech-Fertigung von Audi mit der Online-Erlebnistour AudiStream entdecken. Das Werk in Ingolstadt ist virtuell für Besucher ... mehr ...
Neue Bildgalerien

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Renault Talisman Grandtour Facelift
Gutes Design braucht nicht viel Lifting: Kaum neuer Look für den Talisman Grandtour.

Renault Talisman Facelift
Auch der ebenfalls 2015 vorgestellte Mittelklassewagen Renault Talisman erhält in diesem Frühjahr ein Facelift.

Facelift des Renault Megane
Als der Megane 2015 vorgestellt wurde, war sofort klar: Das ist ein klasse Design. So wundert es also nicht, dass das Facelift keine großen ...

Der neue Fiat 500 II
Ganze 13 Jahre hatte der Vorgänger auf dem Buckel und war trotzdem noch immer ein Verkaufsschlager. Der neue Fiat 500 tritt also ein schwere...

Studie Dacia Spring Electric
Mit der Studie Spring Electric gibt Dacia einen Ausblick auf ein elektrisches SUV der Marke.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.