Vorsorge

3 Mythen rund um Autoversicherungen - Das sollten Sie wissen




Bevor die ersten Kilometer mit dem neu gekauften Wagen gefahren werden können, muss dieser zunächst versichert werden. Besonders in der Eile der Situation machen sich jedoch viele Autofahrer zu wenig Gedanken über die passende Versicherung. Zugleich gibt es vorherrschende Mythen, die sich bis heute hartnäckig halten. Doch was ist dran an diesen Gerüchten rund um die Autoversicherung?

Mythos 1: Die Unterschiede zwischen den Versicherern sind marginal


Nach wie vor sind viele Bürger der Meinung, es spiele gar keine große Rolle, welcher Versicherer nun für die Kfz-Versicherung gewählt wird. Dementsprechend nutzen sie das erste angezeigte Angebot, um sich möglichst zügig hinter das Steuer setzen zu können. In der Praxis sind die finanziellen Spielräume zwischen den Policen jedoch nicht zu verschweigen. Somit schwankt auch das Verhältnis von Preis und Leistung. Wer sich nun nicht die Mühe macht und mehrere Angebote in den Blick nimmt, zahlt unter Umständen über Jahre hinweg zu viel für die Versicherung des Wagens. Um den Vergleich noch einfacher zu gestalten wurde die Seite www.autoversicherung-vergleich.info ins Leben gerufen. Dort haben auch Laien die Möglichkeit, sich in wenigen Zügen einen Überblick über die Situation auf dem Markt zu verschaffen.

Mythos 2: Vollkasko hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis


Nach wie vor tendieren viele Autofahrer direkt zur Vollkasko-Versicherung. Dem liegt die Annahme zugrunde, diese Offerte weise ohnehin das beste Verhältnis von Preis und Leistung auf, obwohl die Praxis hier ein anderes Bild zeichnet. Zwar ist der Umfang an Leistungen bei der Vollkasko Versicherung zwar am größten, doch dafür müssen die Versicherten entsprechend tief in die Tasche greifen. Vor diesem Hintergrund ist es oftmals nicht lohnenswert, zu diesem Angebot zu greifen. Während teure Neuwagen und luxuriöse Jahreswagen von dieser Absicherung profitieren, ist sie bei einem klassischen Gebrauchtwagen in der Regel nicht notwendig. Hier eröffnet der Vergleich oftmals einen Einblick in die Tatsache, dass auch die Teilkasko-Versicherung die Ansprüche der Fahrer bereits befriedigen kann. Der wohl größte Unterschied besteht dabei in einer kleinen Selbstbeteiligung, die in manchem Schadensfall selbst zu tragen ist.

Mythos 3: Zuschläge für Fahranfänger sind unvermeidlich


In der Tat fühlen sich Fahranfänger häufig von den hohen Versicherungsbeiträgen abgeschreckt, welche die Versicherer in ihrem Fall verlangen. Diese sind auf das erhöhte Unfallrisiko zurückzuführen, das aus ihrer Sicht aufgrund der geringen Erfahrung hinter dem Steuer besteht. Doch auch dieser Mythos stellt sich als falsch heraus, wenn man einen genauen Blick auf den zur Verfügung stehenden Spielraum für Fahranfänger wirft.

Fahranfänger mit dem ersten Wagen haben mithilfe der Zweitwagen-Regelung die Möglichkeit, ihr Auto zu einem weit günstigeren Tarif zu versichern. Dafür wird das Fahrzeug einfach als Zweitwagen der Eltern angemeldet, die ihrerseits die Versicherung beantragen. Zwar muss der jüngere Fahrer ebenfalls eingetragen werden, doch selbst unter diesen Umständen bleibt das Angebot in aller Regel günstiger. Unter dem Strich haben so auch die stolzen Besitzer ihres ersten Autos noch die Möglichkeit, eine Versicherung zum fairen Preis zu erhalten und sich im Anschluss mit einem guten Gewissen auf die Straße zu begeben. Das Budget ist in diesen Tagen ohnehin häufig allzu knapp bemessen.

Foto: pixabay.com/Tumisu
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Range Rover Evoque
Range Rover Evoque
Die Front des Audi TT RS Coupe zieren wabenförmige Lufteinlässe im Kühlergrill und den seitlichen Lufteinlässen.
Die Front des Audi TT RS Coupe zieren wabenförmige Lufteinlässe im Kühlergrill und den seitlichen Lufteinlässen.
BMW i3 - Bild 7
BMW i3 - Bild 7
Audi RS 3 Sportback - Bild 5
Audi RS 3 Sportback - Bild 5
 
2. Generation nach 20 Jahren
Kurz, wendig, offroad - so kann man den Suzuki Jimny in Kürze beschreiben und so lieben ihn natürlich auch die Fans. Viele waschechte Offroad-Fahrzeuge gibt es nunmal nicht mehr - und mit einem SUV wollen ... mehr ...
Umstellung abgeschlossen.
Nach BMW und Daimler ist jetzt auch Peugeot komplett fertig mit der Umstellung der Motorenpalette auf die neuen Normen. Bei Peugeot hat man sich sogar dafür entschieden, alle Motoren direkt auf die ... mehr ...
Solide Ausstattung
Wer auf einen rundum gut ausgestatteten Opel zum Vorzugspreis setzt, wird bei den neuen Active-Sondermodellen fündig. Mit hochmodernen Technologien in Serie, die das Autofahren angenehmer, sicherer und ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Audi A4 Avant Facelift
Parallel zur Limousine wurde auch der Stoßfänger des A4 Avant modifiziert

Audi A4 Limousine Facelift
Ein ganz leichtes Facelift gibt es für den A4: Der Stoßfänger wurde geringfügig überarbeitet.

Audi A1 Sportback 2019
Der A1 wird erwachsen. Nach knapp 10 Jahren kommt die zweite Generation des Kleinwagens.

Peugeot 308 Facelift
Bildgalerie zum Facelift des Peugeot 308

Fiat Qubo 2018
Auch 10 Jahre nach der Einführung gibt es den Qubo noch - und das nur leicht verändert.

Neuer Peugeot 508 (2019)
Kurz nach der Limousine stellt Peugeot auch den Kombi des 508 vor. Er soll im Januar 2019 auf den Markt kommen.

Peugeot 508 sw Facelift 2015
Bildgalerie zum Facelift des Peugeot 508 sw (2015)

Peugeot 508 Facelift 2015
Bildgalerie zum Facelift des Peugeot 508 (2015)

Peugeot 508 Facelift 2015
Bildgalerie zum Facelift des Peugeot 508 (2015)