Nach dem i3 gibts nun einen elektrischen X3.

Der neue BMW iX3

Direkt zu den Modellen:
BMW X3 2017 (10/2017 - )
BMW X3 M (06/2019 - )
Der neue elektrische BMW iX3 startet bei knapp 70.000 Euro. Bild: BMW

Der neue elektrische BMW iX3 startet bei knapp 70.000 Euro. Bild: BMW

Revolutionär war das, was BMW im Jahr 2011 mit dem i3 und dem i8 vorgestellt hat. Autos, die einzig und allein für den elektrischen Antrieb konstruiert wurden. Genau der richtige Weg - sollte man meinen.

Während man bei VW nun genau diesen Weg mit dem ID.3 wiederholt, bewegt man sich bei BMW wieder von eben diesem Konzept weg. Schade eigentlich. Betriebswirtschaftlich wahrscheinlich aber durchaus sinnvoll.

Der iX3 ist von außen her eben ein normaler X3. Aber innen natürlich rein elektrisch. Das heißt dann beim iX3 satte 286 PS (210 kW) und ein Drehmoment von 400 Nm. Von null auf 100 beschleunigt der iX3 in 6,8 Sekunden - die Höchstgeschwindigkeit liegt für ein reines Elektroauto bei erstaunlichen 180 km/h.

Die Batterie des Fahrzeugs speichert 80 kWh und ermöglicht bis zu 460 km Reichweite im WLTP-Zyklus. Maximal kann die Batterie mit einer Leistung von 150 kW geladen werden. Das heißt, dass die 80% in knapp über einer halben Stunde erreicht sind.

Derzeit soll das Fahrzeug komplett in China produziert werden. Auch für den kompletten Export. Das ist bei BMW bislang so auch noch nicht dagewesen.

In China soll der iX3 noch im Jahr 2020 eingeführt werden. Ein genauer Termin für die Einführung in Deutschland steht noch nicht fest.

Basispreis in Deutschland beträgt 69.800 Euro. Mit derzeit reduzierter MwSt. sind es jedoch nur 68.040,34 Euro.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

BMW 2er Cabrio - Bild 1
BMW 2er Cabrio - Bild 1
Opel Ampera-e - Bild 14
Opel Ampera-e - Bild 14
Nissan Qashqai Facelift 2018 - Bild 17
Nissan Qashqai Facelift 2018 - Bild 17
Audi Q5 Facelift 2021 - Infodisplay
Audi Q5 Facelift 2021 - Infodisplay
 
Wie Sie dran kommen - was erlaubt ist
Wunschkennzeichen beinhalten in der Regel einen Bezug auf den eigenen Namen oder das Geburtsdatum des Fahrzeughalters. Beschriftungen, wie zum Beispiel "HE-XE 1983" oder "S-EX 1067", sind überaus häufig ... mehr ...
Tipps und Infos
Seit dem 1. Oktober 1907 sind in Deutschland Nummernschilder an Kraftfahrzeugen Pflicht. Mit zunehmendem Aufkommen von Motorfahrzeugen wurde der Schritt notwendig, um diese sicher identifizieren zu können. ... mehr ...
Ersatzteile
Es kann immer mal passieren, dass ein Auto so kaputt, verrostet oder schrottreif verunfallt ist, dass sich eine Reparatur nicht lohnt, weil sie den Wiederbeschaffungswert übersteigen würde. Aber trotzdem ... mehr ...
Neue Bildgalerien

BMW X7 - Facelift 2022
Im August 2022 gab es ein Facelift des BMW X7. Hier die Bilder.

Mercedes EQE
Bildgalerie zum neuen Mercedes EQE

Toyota Land Cruiser 5-Türer
Bildgalerie zum 5-Türer des Toyota Land Cruisers J15

Facelift des Ford Focus (MJ 2022)
Zum Modelljahr 2022 gab es ein Facelift vom Ford Focus. Das sei hier nachgereicht.

Facelift des Ford Focus Turnier (2022)
Zum Modelljahr 2022 gab es ein Facelift vom Ford Focus Turnier. Das sei hier nachgereicht.

Der neue Nissan X-Trail
Der Vorgänger lief bereits seit 2014. Nun gibt es den Nachfolger des beliebten Nissan X-Trail.

Der neue BMW iX1
Parallel zum neuen X1 gibt es von BMW auch eine elektrische Version namens iX1 auf der gleichen Plattform und mit nahezu identischem Aussehe...

Mercedes EQS SUV
EQS steht bei Mercedes direkt für zwei Baureihen. Hier ist der SUV gemeint, also das SUV der elektrischen S-Klasse.

Mercedes EQS SUV
EQS steht bei Mercedes direkt für zwei Baureihen. Hier ist der SUV gemeint, also das SUV der elektrischen S-Klasse.