Nach dem i3 gibts nun einen elektrischen X3.

Der neue BMW iX3

Direkt zu den Modellen:
BMW X3 2017 (10/2017 - )
BMW X3 M (06/2019 - )
Der neue elektrische BMW iX3 startet bei knapp 70.000 Euro. Bild: BMW

Der neue elektrische BMW iX3 startet bei knapp 70.000 Euro. Bild: BMW

Revolutionär war das, was BMW im Jahr 2011 mit dem i3 und dem i8 vorgestellt hat. Autos, die einzig und allein für den elektrischen Antrieb konstruiert wurden. Genau der richtige Weg - sollte man meinen.

Während man bei VW nun genau diesen Weg mit dem ID.3 wiederholt, bewegt man sich bei BMW wieder von eben diesem Konzept weg. Schade eigentlich. Betriebswirtschaftlich wahrscheinlich aber durchaus sinnvoll.

Der iX3 ist von außen her eben ein normaler X3. Aber innen natürlich rein elektrisch. Das heißt dann beim iX3 satte 286 PS (210 kW) und ein Drehmoment von 400 Nm. Von null auf 100 beschleunigt der iX3 in 6,8 Sekunden - die Höchstgeschwindigkeit liegt für ein reines Elektroauto bei erstaunlichen 180 km/h.

Die Batterie des Fahrzeugs speichert 80 kWh und ermöglicht bis zu 460 km Reichweite im WLTP-Zyklus. Maximal kann die Batterie mit einer Leistung von 150 kW geladen werden. Das heißt, dass die 80% in knapp über einer halben Stunde erreicht sind.

Derzeit soll das Fahrzeug komplett in China produziert werden. Auch für den kompletten Export. Das ist bei BMW bislang so auch noch nicht dagewesen.

In China soll der iX3 noch im Jahr 2020 eingeführt werden. Ein genauer Termin für die Einführung in Deutschland steht noch nicht fest.

Basispreis in Deutschland beträgt 69.800 Euro. Mit derzeit reduzierter MwSt. sind es jedoch nur 68.040,34 Euro.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mercedes Generation EQ (Studie) - Bild 18
Mercedes Generation EQ (Studie) - Bild 18
Mercedes E-Klasse All Terrain - Bild 14
Mercedes E-Klasse All Terrain - Bild 14
Mercedes GLA 2017 - Bild 20
Mercedes GLA 2017 - Bild 20
VW Passat VIII Variant Facelift 2019 - Bild 7
VW Passat VIII Variant Facelift 2019 - Bild 7
 
Der Sommer naht
Wer sein Fahrzeug verkaufen möchte, wünscht es sich natürlich, den bestmöglichen Verkaufspreis zu sichern. Oftmals sind sich Verkäufer dabei nicht bewusst, welche Sonderausstattungen beim Verkauf ... mehr ...
Machbar, sagt der Automobilverband
Gerade die Bewohner von ländlichen Gebieten haben derzeit ein Problem: Elektroautos sind für den täglichen Bedarf oft noch nicht weit genug. Tankstellen rar und das „Tanken“ zudem langsam. So ... mehr ...
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.