Elektroautos und die Trendfarbe weiß

Das sind die Top 3 Trends für Autoliebhaber




Zu den Top 3 Trends für Autoliebhaber zählt in diesem Jahr die vom Mercedes Designteam vorgestellte neue A-Klasse. Mit einer sehr coupéhaft wirkenden Limousine, die über insgesamt acht Variationsmöglichkeiten verfügt, bietet der Automobilkonzern den Autoliebhabern ein neues Fahrgefühl an. Die nächste A-Klasse wird deshalb auch als Limousine auf den Markt kommen. Zahlreiche Geheimnisse hinsichtlich der Ausstattung und des neuen Fahrgefühls wurden von der Presse bereits veröffentlicht. Zu den Neuerungen zählt, dass die C-Säule in der neuen A-Klasse deutlich massiver gestaltet wird. Der Türausschnitt ist hinten größer, wodurch der Einstieg erleichtert wird. Während der geschwungene Design-Knick in der Flanke bestehen bleibt, wird sich das Heck der neuen Mercedes A-Klasse sehr verändern. Der Konzern nahm die Kritik an der kleinen Ladeluke ernst. Auch an der Front ändert sich in Punkto Größe einiges. Die neue Generation der Mercedes A-Klasse, die 2018 auf den Markt kommt, wird noch besser und komfortabler gestaltet.

Anzahl der Elektroautos gestiegen


Das die Anzahl der Elektroautos bundesweit gestiegen ist, wurde durch die Presse bereits mitgeteilt. Entsprechend hat sich die Anzahl der Ladestationen deutschlandweit fast verfünffacht. Insgesamt existieren in Deutschland 24.667 öffentliche Ladepunkte zum Aufladen von Batterien für Elektroautos. Im Jahr 2015 waren es lediglich 5.571. Der für Liebhaber von Elektroautos vorteilhafte Trend wird sich weiter fortsetzen, denn die Ladeinfrastruktur verdichtet sich deutschlandweit langsam aber sicher.

Elektromobilität ist ein Thema, das in Deutschland derzeit oft diskutiert wird. Viele Menschen stehen den Elektroautos positiv gegenüber und sind an einem Kauf interessiert. Bundesweit sollen zukünftig noch mehr Ladestationen mit Stecker und Parkplatz entstehen oder verbessert werden. Momentan kommen drei Elektroautos auf einen Ladepunkt. Bei der Kalkulation wurde auch die Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieb berücksichtigt. Neben ihrer bevorzugten Automobilmarke legen die deutschen Autofahrer besonders viel Wert auf die farbliche Gestaltung ihres Autos. Statistiken zufolge lieben die Bundesbürger vor allem schwarze, graue oder silberfarbene PKWs.

Weiß ist die bevorzugte Lackierung bei PKWs


Drei von vier Autobesitzern haben im Jahr 2014 ein Auto in diesen Lackierungen erworben, teilte der Vorstand der IAA Messe in Frankfurt mit. Weltweit wurden inzwischen 29 Prozent aller neu zugelassenen PKWs in weiß bestellt, 19 Prozent der Autos sind schwarz lackiert und 14 Prozent der Neuzulassungen verfügen über eine silberfarbige Lackierung. Aber auch bunte, poppige Farben sind bei Autofahrern beliebt. Frisch ausgelieferte PKWS in den Trendfarben "Ultimate Grün", warmen Orangetönen oder dem azurblauen "Lagune Blue" zählen zu den Favoriten einer jungen Autofahrergeneration.

Während südamerikanische Autofahrer hauptsächlich in weißen PKWs unterwegs sind, liegt der Anteil der weiß lackierten Autos auf dem afrikanischen Kontinent sogar bei 45 Prozent. Fachleute gehen daher davon aus, dass dies klimatisch bedingt ist. Wer häufig mit dem eigenen Auto fährt, benötigt eine kompetente Werkstatt, die ihm schnell weiterhilft und eine Lösung bei Problemen wie Steinschlag oder Unfallschäden anbietet. Eine Meisterwerkstatt, wie kfz-kupfer.net kennt sich mit Karosserie und Lack Kupfer gut aus und berät auch bei Lackschäden am PKW optimal.

Technisch versierte Autofahrer finden zwar im Handel unterschiedliche Reparatursets, mit denen sie beschädigte Lackstellen selbst ausbessern können, aber das Ergebnis überzeugt nicht immer. Vor allem hochwertige PKWs bedürfen einer professionellen Behandlung. Lackschäden sollten nicht in Eigenregie behandelt werden.

Foto: pixabay.de/Pexels
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Volvo V40 - Dementsprechend - Der V40 ist mit Sicherheit Geschmackssache
Volvo V40 - Dementsprechend - Der V40 ist mit Sicherheit Geschmackssache
Audi A3 Sportback
Audi A3 Sportback
Citroen C4 Grand Picasso - Bild 7
Citroen C4 Grand Picasso - Bild 7
Mercedes E-Klasse All Terrain - Bild 13
Mercedes E-Klasse All Terrain - Bild 13
 
Bis zu 5g CO2 weniger pro Kilometer
Der Trend zu Fahrzeugen aus dem SUV-Segment mit größeren Raddurchmessern stellt hohe Anforderungen an die Getriebe. „Mit dem MQ281 haben wir ein hoch effizientes Handschaltgetriebe entwickelt, das diese ... mehr ...
Mild-, Voll- oder Plug-in-Hybrid
Ford bringt die dritte Generation des Kuga auf den Markt. Zur Wahl stehen dann ausschließlich Antriebe, die irgend etwas mit Hybrid zu tun haben. Im geringsten Fall ist das der Mildhybrid, der lediglich ... mehr ...
Viertes Modell der Familie
Die dritte Generation der Ceed-Familie wächst weiter: Nach dem Grundmodell, dem Kombi Ceed Sportswagon und dem fünftürigen Shooting Brake ProCeed hat Kia jetzt eine neue Crossover-Variante vorgestellt. ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.

Ford Puma
Auf Basis des Fiesta bringt Ford einen kleinen Crossover namens Puma.

Opel Corsa F
Neben dem elektrischen Corsa gibt es den kleinen Opel weiterhin auch als Verbrenner.

Audi SQ8 TDI
Den Audi Q8 gibt es jetzt auch als Sportversion SQ8 mit einem TDI Motor.

Kia XCeed
Als derzeit letztes Mitglied der Ceed Familie von Kia kommt jetzt der Crossover XCeed auf den Markt.

Audi Q7 Facelift 2019
Der 2015 erschienene Q7 von Audi bekommt in diesem Sommer ein Facelift von Aussehen und Technik.

Der neue BMW 3er Touring
Etwa ein halbes Jahr nach der Limousine wurde jetzt auch der neue BMW 3er Touring (G21) vorgestellt.

BMW 1er 2019
In diesem Jahr wird der BMW 1er abgelöst. Der neue hat jetzt wie auch der Active Tourer Frontantrieb.

BMW 1er 2019
In diesem Jahr wird der BMW 1er abgelöst. Der neue hat jetzt wie auch der Active Tourer Frontantrieb.