Sportwagen

GT86 steht ab dem 15. September 2012 bei den Händlern

Direkt zu den Modellen:
Toyota GT86 (08/2012 - )
Toyota GT86 ab 15. September bei den Händlern. Bild: Toyota

Toyota GT86 ab 15. September bei den Händlern. Bild: Toyota

Der neue GT86 steht ab dem 15. September 2012 zu Preisen ab 29.990 Euro in den Schauräumen der deutschen Toyota Händler. Der mit Spannung erwartete GT86 ist einer der kompaktesten viersitzigen Sportwagen der Welt, der mit einem drehfreudigen Boxer-Frontmotor mit Hinterradantrieb ausgerüstet ist. Der neu entwickelte Vierzylinder-Benzinmotor leistet 200 PS und trägt durch seine Bauweise zum extrem niedrigen Fahrzeugschwerpunkt bei. Herausragende Agilität und höchsten Fahrspaß garantieren die optimale Achslastverteilung von 53:47 Prozent sowie ein Leistungsgewicht von lediglich 6,2 Kilogramm pro PS. Als Alternative zum Sechsgang-Schaltgetriebe steht für einen Aufpreis von 1.550 Euro ein Sechsstufen-Automatikgetriebe zur Verfügung. Ab Werk kann der GT86 zudem mit einem sportlichen Aero-Paket bestellt werden. Das Paket beinhaltet ein Spoiler-Kit für Front und Heck, Seitenschweller sowie einen Heckflügel und kostet 1.400 Euro extra.

Darüber hinaus bietet Toyota für den GT86 ein umfangreiches Zubehörprogramm zu erschwinglichen Preisen an, das die dynamische Note des 2+2-Sitzers nach individuellem Geschmack weiter unterstreicht. Spiegelkappen in Karbonoptik harmonieren mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, die über das Toyota Zubehörprogramm in verschiedenen Farben und Ausführungen angeboten werden. Ein noch intensiveres Fahrerlebnis ermöglicht die Tieferlegung der Karosserie mit Eibach Federn um weitere 30 Millimeter. Zudem wird die sportliche Optik des GT86 auf Wunsch durch Dekorfolien in Schwarz oder Silber für Dach und Fahrzeugflanken weiter betont.

Das innovative Multimedia- und Navigationssystem Toyota Touch & Go inklusive Touchscreen-Farbmonitor ist für 550 Euro erhältlich. Neben der Navigationsfunktion gehören hier eine Bluetooth-Einbindung des Mobiltelefons, "Google Local Search"-Funktion und eine USB-Schnittstelle mit iPod-Steuerung zum Umfang.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Seat Leon Cupra R
Seat Leon Cupra R
Subaru Impreza WRX STI
Subaru Impreza WRX STI
Audi S4 Avant
Audi S4 Avant
VW Golf VI Variant - Innenraum
VW Golf VI Variant - Innenraum
 
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Nach etwa 12 Jahren
So lange Produktionszeiträume sind ja bekanntlich eher selten heutzutage. Zwölf Jahre - das passiert eigentlich nur bei Nutzfahrzeugen. Und eben bei Utilities. Der Kangoo wird ja seither sowohl als ... mehr ...
Kleinstwagen-Studie
Wie Toyota sich die Zukunft der Kleinstwagen vorstellt, haben sie gerade in der Studie Toyota Aygo X Prologue gezeigt. Dabei soll dieser vor allem eines nicht mehr sein: Bieder. Er soll cool daherkommen ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.