Im Kabinett beschlossen

Effizientstrategie 2050 der Bundesregierung

Bundeskabinett beschließt Energieffizienzstrategie 2050. Bild: christian schön / angurten.de

Bundeskabinett beschließt Energieffizienzstrategie 2050. Bild: christian schön / angurten.de

Umstellung des Energieverbrauchs auf erneuerbare Energieen ist die eine Säule, mit der die Bundesregierung das Ziel der Klimaneutralität im Jahr 2050 erreichen will. Diese Säule aber wird nicht reichen. Insgesamt ergeben sich drei Säulen, die Stellpotenzial bieten:

1. Effizienz der Nutzung von Energie erhöhen
2. Energie sparen
3. Erneuerbare Energien nutzen

Wir haben hier mit Absicht diese Reihenfolge genutzt, weil die Effizienz der Energienutzung einen signifikanten Vorteil hat: Die dadurch gesparte Energie muss weder umweltfreundlich erzeugt, noch entbehrlich eingespart werden.

Deshalb hat sich die Bundesregierung in ihrer Kabinettssitzung am 18. Dezember 2019 die Effizienzstrategie 2050 beschlossen. Hiernach soll Deutschland bis zum Jahr 2050 den Primärenergieverbrauch gegenüber dem Jahr 2008 halbieren.

Die erfreuliche Nachricht zunächst einmal vorab: Nach Daten des Umweltbundesamtes haben wir knapp über 10% dieser 50% bereits geschafft, denn der Primärenergieverbrauch sank von 14.380 Petajoule im Jahr 2008 auf 12.900 PJ im Jahr 2018.

Einen besonderen Fall stellt hierbei die Effizienz im Personenverkehr dar. Denn obwohl man in anderen Bereichen - allen voran bei der Gebäudesanierung - bereits deutlich Energie einspart, hat sich der Gesamtenergieverbrauch im Verkehrssektor seit 2008 nochmals um 7% erhöht. Das ist sowohl auf mehr gefahrene Kilometer als auch auf stärkere und größere Fahrzeuge zurückzuführen. Dementsprechend setzt man nicht nur auf deutlich sparsamere Autos, die in Kombination mit E-Mobilität zu einer deutlichen Reduktion des Primärenergieeinsatzes führt, sondern auch auf die Stärkung des schienengebundenen Personen- und Güterverkehrs.

Hierzu sind weitere Förderprogramme in Richtung Elektromobilität geplant. Außerdem soll es - oh Wunder - eine Nationale Strategie Wasserstoff geben, die Entwicklung und Einsatz Wasserstoff-basierter Brennstoffzellen vorantreiben soll. Auch die Automatisierung des Verkehrs mit Car2Car Kommunikation und hierdurch weniger Staus kann zu deutlicher Effizienzsteigerung führen.

Insgesamt werden wir hierüber sicherlich noch eine Menge zu berichten haben. Fest steht aber schon jetzt: In der Autobranche bleibt derzeit kein Stein auf dem anderen. Die wahrscheinlich spannendste Zeit, die die Branche je erlebt hat.

Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Skoda Yeti 2014 - Jetzt auch im neuen Markendesign verfügbar: der neue Yeti.
Skoda Yeti 2014 - Jetzt auch im neuen Markendesign verfügbar: der neue Yeti.
Hyundai i20 Active - Bild 3
Hyundai i20 Active - Bild 3
Alfa Stelvio - Bild 18
Alfa Stelvio - Bild 18
Fiat 500L Facelift - Bild 6
Fiat 500L Facelift - Bild 6
 
Camping
Das Urlaubsjahr 2021 konfrontiert die Gesellschaft mit erheblichen Herausforderungen. Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Einschränkungen erschweren die Flexibilität beim Reisen, sodass klassische ... mehr ...
Der Sommer naht
Wer sein Fahrzeug verkaufen möchte, wünscht es sich natürlich, den bestmöglichen Verkaufspreis zu sichern. Oftmals sind sich Verkäufer dabei nicht bewusst, welche Sonderausstattungen beim Verkauf ... mehr ...
Machbar, sagt der Automobilverband
Gerade die Bewohner von ländlichen Gebieten haben derzeit ein Problem: Elektroautos sind für den täglichen Bedarf oft noch nicht weit genug. Tankstellen rar und das „Tanken“ zudem langsam. So ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.