Die nächste Revolution nach dem Golf?

VW ID.3 - das erste eigenständige Elektroauto von VW

Direkt zu den Modellen:
VW ID.3 (06/2020 - )
Der neue VW ID.3 - ab 29.900 Euro im Sommer 2020 erhältlich. Bild: VW

Der neue VW ID.3 - ab 29.900 Euro im Sommer 2020 erhältlich. Bild: VW

Kein Platz für den neuen Golf auf der IAA. Das wäre eigentlich die gute Tradition gewesen, die 8. Generation des Bestsellers aus Wolfsburg quasi im eigenen Wohnzimmer zu präsentieren. Aber Pustekuchen.

Stattdessen schlägt VW mit einem einzigen neuen Fahrzeug, nämlich dem ID.3 auf. Ein Elektroauto. Das erste, das man eigens als Elektroauto entwickelt hat. Alle anderen elektrischen oder teilelektrischen Fahrzeuge wurden bei VW immer von bereits existierenden Autos abgeleitet.

Das ist definitiv mal ein Schritt in eine grüne Richtung. Und VW möchte dabei auch auf komplette Nachhaltigkeit setzen. Ungewohnt offen haben sie das auf ihren Pressekonferenzen zum Ausdruck gebracht. Und zwar mit der gesamten Kette und der deutlichen Aussage: Wenn wir Elektroautos mit Kohlestrom betreiben, dann bringt das aber auch nicht viel.

Hier würde ich sagen, dass eine gewisse Message des aktuellen Zeitgeistes angekommen ist.

Jetzt aber mal kurz zu den Fakten des Autos. Ab Mitte 2020 wird der ID.3 ausgeliefert. Bislang sind bereits etwa 30.000 Vorbestellungen eingegangen. Wer also schnellstens loslegen möchte, der sollte sich in die Reihe der Vorbesteller einreihen.

Der Grundpreis des ID.3 soll bei unter 30.000 Euro für den deutschen Markt liegen. Es gibt drei Batteriegrößen: 45 kWh für bis zu 330 Kilometer, 58 kWh für bis zu 420 km oder 77 kWh für bis zu 550 km. Der Preis für die größeren Varianten wird bislang noch nicht genannt.

Dafür gibt es dann einen 107 kW (145 PS) starken Elektromotor mit 310 Nm Drehmoment und eine Höchstgeschwindigkeit von 170 Stundenkilometern. Die Fahrleistungen dürften also etwa auf GTI Niveau liegen.

Wir sind gespannt auf die finalen Preise und die Ausstattung. In weiß finde ich persönlich das Cockpit noch etwas gewöhnungsbedürftig. Aber so ist das ja mit vielen neuen Dingen...

-csch-

Mehr zum Thema IAA 2019.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Renault Twingo 2014 - Bild 17
Renault Twingo 2014 - Bild 17
Seat Leon Cupra 2017 - Bild 11
Seat Leon Cupra 2017 - Bild 11
Der neue Range Rover Evoque 2019 - Bild 25
Der neue Range Rover Evoque 2019 - Bild 25
VW ID.3 - das erste als eigenständiges Fahrzeug entwickelte Elektroauto von VW. - Bild 11
VW ID.3 - das erste als eigenständiges Fahrzeug entwickelte Elektroauto von VW. - Bild 11
 
Twingo Z.E.
Renault hat mit dem ZOE ja bereits ein eigenständiges Elektroauto und auch die Utilities Kangoo und Master gibt es bereits in elektrischer Version. Was aber noch fehlte, war die elektrifizierung des kleinen ... mehr ...
Genfer Autosalon 2020
Neben dem bereits angekündigten Golf 8 GTD gibt es in Genf ab dem 5. März 2020 auch den neuen Golf 8 GTI zu sehen. Und der GTI ist ja nach mittlerweile 45 Jahren zur echten Ikone avanciert und viele warten ... mehr ...
Elektrifizierung wird zum neuen Modelljahr weiter vorangetrieben
Volvo treibt die Elektrifizierung seiner Produktpalette weiter voran: Die neuen Mild-Hybrid-Systeme mit 48-Volt-Bordnetz halten ab Mai 2020 in alle Modellreihen des schwedischen Premium-Automobilherstellers ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW Touareg III R
Mit Hybridsystem und ca. 462 PS Systemleistung kommt im Sommer der Touareg R auf den Markt

Neuer Hyundai i20
Der neue Hyundai i20 wird auf dem Genfer Autosalon 2020 vorgestellt. Hier die ersten Preview-Bilder

Erster Ausblick auf den neuen Kia Sorento
Im Sommer 2020 kommt er auf den Markt: Der neue Kia Sorento.

Noch getarnt: Der neue Audi A3 Sportback
Auf dem Genfer Autosalon wird er dann komplett zu sehen sein. Der neue Audi A3 Sportback

Der neue Seat Leon ST Sportstourer 2020
Parallel zum Schrägheck Leon wird auch der Kombi Leon ST (Sportstourer) vorgestellt.

Der neue Seat Leon 2020
Als letzte Marke des VW-Konzerns bringt nun auch Seat den neuen Leon, der natürlich auch auf der Golf Plattform basiert.

smart EQ fortwo cabrio
Bildgalerie zum smart EQ fortwo cabrio

smart EQ fortwo coupe
Bildgalerie zum smart EQ fortwo coupe

smart EQ fortwo coupe
Bildgalerie zum smart EQ fortwo coupe