Weitere Ausstattungen

Nissan erweitert Leaf-Programm

Direkt zu den Modellen:
Nissan Leaf II (01/2018 - )
Mehr Möglichkeiten der Ausstattung gibt es ab sofort für den Nissan Leaf. Bild: Nissan

Mehr Möglichkeiten der Ausstattung gibt es ab sofort für den Nissan Leaf. Bild: Nissan

Nissan hat seinen vollelektrischen Weltbestseller noch genauer auf die Bedürfnisse von EV-Kunden zugeschnitten. Die Version mit der größeren Reichweite wird künftig auch für die Ausstattungsvarianten Tekna und N-Connecta als „e+ Tekna“ und „e+ N-Connecta“ angeboten. Die Reichweite steigt mit dem leistungsfähigeren Akku auf bis zu 385 Kilometer*- 40 Prozent mehr als beim LEAF mit 40-kWh-Akku. Bestellbar sind die neuen Varianten ab sofort.

Ihren Einstand feierte die größere Batterie in Verbindung mit einem auf 160 kW/217 PS erstarkten Elektromotor in der im Januar vorgestellten LEAF e+ 3.ZERO Limited Edition. Mit der Ausweitung dieser Antriebskonfiguration auf weitere Ausstattungsvarianten reagiert Nissan auf den Erfolg des Sondermodells: Fast 1.300 der 5.000 für Europa vorgesehenen Exemplare waren bereits innerhalb der ersten 24 Stunden verkauft.

Als Einstiegvariante in die E-Mobilität fungiert weiterhin der Nissan LEAF ZE1 MY19 40 kWh mit 110 kW/150 PS-Motor und einer Reichweite von 270 Kilometern** zu Preisen ab 36.800 Euro. Eine Reihe neuer Konnektivitäts- und Technik-Upgrades steigern auch hier schon die Benutzerfreundlichkeit. Der Dienst TomTom Premium Traffic ermöglicht mit Echtzeit-Verkehrsdaten eine noch bessere Routenführung mit präziseren Reisezeiten. Über die „Door to Door Navigation“ kann die Route im Smartphone geplant und an das Navi-System gesendet werden. Die Upgrades werden von einer neuen EV-App abgerundet, die dem Fahrer das Leben leichter macht. Sie überwacht den Batteriestatus und liefert Fahrzeug- sowie Fahrdaten.

„Bei Nissan sind wir unglaublich stolz darauf, dass der Nissan LEAF 2018 die Nummer eins in Europa war und in diesem Jahr weiterhin das meistverkaufte EV ist. Wir haben 2010 bei der Markteinführung des Nissan LEAF, des weltweit ersten serienmäßig hergestellten Elektroautos, an die Elektromobilität geglaubt, und wir glauben weiterhin daran. Noch wichtiger ist es, dass mehr als 130.000 Nissan LEAF-Fahrer in Europa unsere zufriedensten Kunden sind“, so Ken Ramirez, Senior Vice President, Sales and Marketing, Nissan Europa. „Heute stellen wir das komplette Line-up des LEAF für Europa vor - einschließlich des e+, der die Messlatte nochmals höher legen wird. Zusammen mit ProPILOT und den Konnektivitäts- und Technik-Upgrades verkörpert der Nissan LEAF der neusten Generation Nissan intelligent Mobility."

Der jüngste Erfolg der LEAF e+ 3.ZERO Limited Edition folgt auf ein Rekordjahr 2018. In Europa war der LEAF mit mehr als 40.000 Einheiten das meistverkaufte Elektroauto, in Norwegen das meistverkaufte Auto überhaupt. Seit seiner Markteinführung im Jahr 2010 haben sich weltweit rund 400.000 Kunden für den LEAF entschieden.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Toyota Verso
Toyota Verso
VW Passat VIII Alltrack - Bild 2
VW Passat VIII Alltrack - Bild 2
Audi S5 Sportback - Bild 15
Audi S5 Sportback - Bild 15
Honda Jazz 2016 - Bild 1
Honda Jazz 2016 - Bild 1
 
Wieder fehlen viele Hersteller
Der Trend auf der IAA geht auch in diesem Jahr wieder zu weniger reinrassigen Autoherstellern. Dafür gibt es eine neue Halle mit Softwareriesen wie zum Beispiel Microsoft, IBM, Samsung SDi, SAP oder Vodafone. Hier ... mehr ...
Nachfolger vom Golf Cabrio
Das neue T-Roc Cabrio von VW wird offiziell auf der IAA 2019 vorgestellt. Im Frühjahr 2020 kommt das Cabrio dann rechtzeitig zur Frischluftsaison auf den Markt. In der Tradition von Käfer und Golf verfügt ... mehr ...
Ab 33.510 Euro Listenpreis
Der nächste Crossover geht den Nissan Weg: Nach den kleineren Geschwistern Juke und Qasqai ist jetzt auch der Nissan X-Trail als „N-WAY“-Edition bestellbar. Das ab 33.510 Euro erhältliche Sondermodell ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Cabrio
Den VW T-Roc gibt es ab 2020 auch in einer offenen Variante als klassisches Cabrio mit Stoffverdeck.

Renault Captur II
Nach dem Clio kommt jetzt auch der Renault Captur als Neuentwicklung auf den Markt. Vorstellung auf der IAA 2019.

Audi SQ7 TDI Facelift
Der Audi SQ7 TDI bekommt ein Design- und Technik-Facelift.

Ford Explorer 2019 Plug-in-Hybrid
Bilder zum Ford Explorer Plug-in Hybrid 2019

Audi SQ7 TDI
Kurz vor dem Facelift brachte Audi den SQ7 TDI als leistungsgesteigerte Version des Q7 heraus.

Audi Q3 Sportback
Erstmalig bekommt der Q3 nun auch eine coupeartike Sportback-Variante.

Audi A1 citycarver
Nach der Vorstellung des A1 schiebt Audi im Herbst mit dem A1 citycarver noch eine Variante im Offroad-Look nach.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.