Premiere in Genf

Volkswagen bringt Touareg V8 TDI mit 421 PS und 900 Nm

Direkt zu den Modellen:
VW Touareg III (09/2018 - )
VW Touareg III R (06/2020 - )
VW bringt neues Topmodell: Den Touareg V8 TDI mit 421 PS. Bild: VW

VW bringt neues Topmodell: Den Touareg V8 TDI mit 421 PS. Bild: VW

Mit einer Leistung von 310 kW / 421 PS ist er das stärkste SUV mit Dieselmotor eines deutschen Herstellers. Das maximale Drehmoment des Hightech-Turbodieselmotors erreicht das Niveau von Supersportwagen: 900 Newtonmeter. Ganz gleich, ob beim Cruisen mit niedrigen Geschwindigkeiten, auf schnellen Reiseetappen oder im Gelände – diese Kraft sorgt für souveränste Antriebseigenschaften. Das neue Flaggschiff wird Ende Mai auf den Markt kommen.

Mit welcher Dynamik der 250 km/h schnelle Touareg V8 TDI bewegt werden kann, zeigt exemplarisch der Wert für den Sprint von 0 auf 100 km/h: 4,9 Sekunden. Wie alle Touareg, erfüllt auch die neue V8-Version die Abgasnorm Euro-6d-TEMP. Käufer des Topmodells werden die Wahl zwischen den serienmäßigen Design-Paketen „Elegance“ oder „Atmosphere“ haben. „Elegance“ steht für eine technische Interieur-Welt mit der Dominanz von Metall und kühlen Farbtönen; „Atmosphere“ ist eine warme Innenraum-Welt, in der Holz und Naturtöne vorherrschen.

Die Sitzanlage und Türverkleidungen werden in beiden Versionen serienmäßig mit Leder (Typ „Vienna“) veredelt. Der Innenraum des Touareg V8 TDI wird so zu einer ebenso exklusiven wie avantgardistischen Komfortzone. Die Screens des „Innovision Cockpit“ (digitalisierte Anzeige- und Bedienelemente) mit ihren Glasflächen, die gegerbten Leder sowie die Aluminium- und Chrom-Details machen die außerordentlich hohe Qualität des Touareg V8 TDI sicht- und fühlbar. Besonders edel sind die Holz-Applikationen. Beispiel Design-Paket „Atmosphere“: Über die gesamte Breite der Instrumententafel spannt sich hier ein schmaler Flügel aus „Curved-Beam-Holz“ – eine als ein Teil gebogene Holzapplikation in Esche, die der Formgebung der Instrumententafel folgt.


Gegenüber den Modellen mit V6-Motoren verfügt der Touareg V8 TDI zusätzlich serienmäßig über eine Luftfederung, eine elektrisch öffnende und schließende Heckklappe, Komfortsitze, eine Diebstahlwarnanlage, Pedale in Edelstahl sowie das Paket „Licht & Sicht“ (u.a. automatisch abblendende Außenspiegel und automatische Fahrlichtschaltung). Zudem wird der Touareg V8 TDI mit 19-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs „Tirano“ statt mit 18-Zoll-Felgen starten.

Zum weiteren Angebotsspektrum gehören modernste Assistenz- und Fahrwerkssysteme. Für ein Plus an Sicherheit sorgen unter anderem die Nachtsichtunterstützung (erkennt per Wärmebildkamera Personen und Tiere in der Dunkelheit), der „Stau- und Baustellenassistent“ (bis 60 km/h teilautomatisiertes Lenken und Spurhalten, Gasgeben und Bremsen) und ein „Kreuzungsassistent“ (reagiert auf Querverkehr vor dem Touareg). Das Handling und den Komfort perfektionieren Technologien wie eine aktive Allradlenkung (macht den Touareg handlich wie einen Kompaktwagen) und eine Wankstabilisierung mit elektromechanisch gesteuerten Stabilisatoren. Die Sicherheit und den Komfort bei Nacht erhöht eines der weltweit besten Lichtsysteme: die interaktiven „IQ.Light – LED-Matrixscheinwerfer“.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Golf R - Innenraum
Golf R - Innenraum
Audi RS 3 Sportback - Bild 15
Audi RS 3 Sportback - Bild 15
Citroen C4 Cactus - Bild 1
Citroen C4 Cactus - Bild 1
Audi Prologue Avant Concept - Bild 8
Audi Prologue Avant Concept - Bild 8
 
Blick auf das Image
Nein, es geht hier nicht um den Witz, dass beide qualmen. Es geht mehr darum, dass beiden zwei sehr unterschiedliche Images anhängen. Des Weiteren haben sowohl das Auto, als auch die Zigarette ihre Fans ... mehr ...
Gute Frage
Kleine Defekte an Klimaanlagen-Kompressoren, Kabelverbindungen oder Scheinwerfern können schnell sehr teuer werden. Eine kaputte Plastikverankerung am Scheibenwischer wird nicht selten mit dem gesamten ... mehr ...
So geht´s
In der Schweiz ändert sich das Mindestalter zum Autofahren auf 17: Im Nachbarland Deutschland ist es beispielsweise schon seit Anfang 2011 möglich, mit 17 Jahren Auto zu fahren. Als Voraussetzung bei ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Facelift
Im Jahr 2022 - nach etwa vier Jahren Bauzeit - gibt es ein Facelift für den VW T-Roc.

Citroen C4
Noch nachreichen müssen wir die Bildgalerie des aktuellen Citroen C4

Der neue Citroen C5 X
Wieder mit einer klassischen Limousine in die Mittelklasse will Citroen mit dem C5 X. Er wird in China gebaut und tritt in Europa die Nachfo...

Facelift Citroen C5 Aircross
Im Frühjahr 2022 bekommt der Citroen C5 Aircross ein Facelift. Außen noch relativ dezent, innen aber gerade beim Infotainment deutlich sic...

Opel Astra L Sports Tourer
Etwa ein halbes Jahr nach dem Schrägheck gibt es auch den gerade in Deutschland beliebten Kombi des neuen Opel Astra L. Der erste unter der...

BMW iX
Der neue BMW iX fährt rein elektrisch. Aber nur in der Oberklasse.

Skoda Karoq Facelift
2022 gibt es ein Facelift für den mittlerweile etwa vier Jahre alten Skoda Karoq.

Hyundai i30 Fastback
Bilder zum Hyundai i30 Fastback (2022)

Hyundai i30 Fastback
Bilder zum Hyundai i30 Fastback (2022)