Preissenkung

Dacia senkt die Preise des Sandero und Sandero Stepway

Direkt zu den Modellen:
Dacia senkt die Preise für den Sandero und Sandero Stepway. Bild: Dacia

Dacia senkt die Preise für den Sandero und Sandero Stepway. Bild: Dacia

Kampfpreise bei Dacia ist man ja gewöhnt und ebenso reihen sich mittlerweile bei der Renault-Tochter die Preissenkungen aneinander.

Diesmal geht es den Einstiegspreisen für den Sandero und Sandero Stepway an den Kragen. Die beiden Fahrzeuge werden noch einmal 100 Euro billiger, so dass der Einstiegspreis für den Sandero nun bei 6.890 Euro (-1,4%) und der des Stepway bei 9.890 Euro (-1%) liegt.

Die Listenpreise der anderen Varianten werden noch mehr, nämlich um 200 Euro gesenkt. Auch hier liegen die Rabatte dann zwischen 1% und 2%.

Die Ausstattung bleibt gleich und es gibt auch weiterhin die Neuwagengarantie über einen Zeitraum von 3 Jahren, die allerdings auf eine maximale Laufleistung von 100.000 Kilometern beschränkt ist. Die Kilometerbeschränkung greift aber wahrscheinlich nur in den allerseltensten Fällen, denn eine Laufleistung von 30.000 Kilometern pro Jahr ist für einen Sandero dann doch eher ungewöhnlich.



Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Die Frontleuchten des Civic enthalten nun mehr ecken und Kanten, aber dennoch kann man die Verwandtschaft zum Vorgänger klar erkennen.
Die Frontleuchten des Civic enthalten nun mehr ecken und Kanten, aber dennoch kann man die Verwandtschaft zum Vorgänger klar erkennen.
BMW 6er Cabrio - Rücksitze
BMW 6er Cabrio - Rücksitze
VW Golf VI Variant
VW Golf VI Variant
Skoda Octavia RS - Die Bremssättel sind rot lackiert.
Skoda Octavia RS - Die Bremssättel sind rot lackiert.
 
Wieder fehlen viele Hersteller
Der Trend auf der IAA geht auch in diesem Jahr wieder zu weniger reinrassigen Autoherstellern. Dafür gibt es eine neue Halle mit Softwareriesen wie zum Beispiel Microsoft, IBM, Samsung SDi, SAP oder Vodafone. Hier ... mehr ...
Nachfolger vom Golf Cabrio
Das neue T-Roc Cabrio von VW wird offiziell auf der IAA 2019 vorgestellt. Im Frühjahr 2020 kommt das Cabrio dann rechtzeitig zur Frischluftsaison auf den Markt. In der Tradition von Käfer und Golf verfügt ... mehr ...
Ab 33.510 Euro Listenpreis
Der nächste Crossover geht den Nissan Weg: Nach den kleineren Geschwistern Juke und Qasqai ist jetzt auch der Nissan X-Trail als „N-WAY“-Edition bestellbar. Das ab 33.510 Euro erhältliche Sondermodell ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Cabrio
Den VW T-Roc gibt es ab 2020 auch in einer offenen Variante als klassisches Cabrio mit Stoffverdeck.

Renault Captur II
Nach dem Clio kommt jetzt auch der Renault Captur als Neuentwicklung auf den Markt. Vorstellung auf der IAA 2019.

Audi SQ7 TDI Facelift
Der Audi SQ7 TDI bekommt ein Design- und Technik-Facelift.

Ford Explorer 2019 Plug-in-Hybrid
Bilder zum Ford Explorer Plug-in Hybrid 2019

Audi SQ7 TDI
Kurz vor dem Facelift brachte Audi den SQ7 TDI als leistungsgesteigerte Version des Q7 heraus.

Audi Q3 Sportback
Erstmalig bekommt der Q3 nun auch eine coupeartike Sportback-Variante.

Audi A1 citycarver
Nach der Vorstellung des A1 schiebt Audi im Herbst mit dem A1 citycarver noch eine Variante im Offroad-Look nach.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.