Informationen zum Renault Twingo 2014

Fahrwerk - Renault Twingo 2014

Shortfacts

Baujahr: 2014 -
Segment: Minis
Vorgänger:Renault Twingo
Nachfolger: k.A.
Der Wechsel zum Heckmotorkonzept macht beim Twingo ein völlig neues Fahrwerklayout erforderlich. Renault kombiniert in der dritten Generation des Kleinwagens eine McPherson-Vorderachse mit einer De-Dion-Hinterachse. Die Verlegung des Triebwerks ermöglicht es dem neuen Twingo, seine Vorteile in der City noch konsequenter auszuspielen als bisher, da es einen extrem kleinen Wendekreis erlaubt. Dieser liegt mit 8,6 Metern rund einen Meter unter dem Wert vergleichbarer Konkurrenz­modelle und trägt ebenso wie die Gewichtsverteilung auf der Vorder- und Hinterachse von 45:55 Prozent zum wendigen Fahrgefühl bei. Für noch mehr Handlichkeit sorgt je nach Motorisierung die Servolenkung mit variabler Lenkübersetzung.

Grundlage für das sichere und agile Fahrverhalten des neuen Renault Twingo bildet die moderne Fahrwerkskonstruktion. Die Vorder­räder werden über eine McPherson-Achse mit unteren Querlenkern geführt. Der mit 22 Millimeter Durchmesser groß dimensionierte vordere Querstabilisator verringert die Seiten­neigung auch in schnell gefahrenen Kurven.

Aufwändig konstruiertes Fahrwerk
Hinten kommt eine aufwändig konstruierte De-Dion-Achse zum Einsatz. Bei der Achsvariante im Twingo führt ein u-förmiges Rohr die angetriebenen Hinterräder. Das Differenzial ist von der Achse getrennt eingebaut und mit den Rädern über Gelenkwellen verbunden. Weitere Kennzeichen der Twingo Hinterachse sind 2-Rohr-Stoßdämpfer und separat angeordnete Schraubenfedern. Der gesamte umbaute Raum bis zur Höhe der Stoßdämpfer ist für den kompletten Antrieb ausreichend.

Um das sanft untersteuernde Fahrverhalten zu unterstützen, verfügt das Renault City-Car vorne und hinten über unterschied­liche Reifendimensionen. Die schmaleren 15-Zoll-Vorderreifen im Format 165/65 R 15 tragen zusammen mit dem Radeinschlag­winkel von 45 Grad – der übliche Wert im Segment der City-Cars liegt bei rund 30 Grad – zusätzlich zum beispiellos kleinen Wendekreis von 8,6 Metern bei. An der Hinterachse sind Reifen der Dimension 185/65 R 15 aufgezogen. Wahlweise ist der Twingo auch mit 16-Zoll-Reifen lieferbar (Option für Luxe).

Variable Lenkübersetzung steigert Agilität
Der neue Twingo hat ab Werk eine Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung an Bord. Durch das geringere Gewicht auf der Vorderachse und den Heckantrieb arbeitet sie besonders leichtgängig und frei von Antriebseinflüssen.

Noch mehr Lenkpräzision und noch höheren Komfort bietet die serienmäßige Servolenkung mit variabler Lenkübersetzung im Twingo Dynamique und Luxe mit ENERGY TCe 90 eco2-Aggregat. Während bei einer klassischen Zahnstangenlenkung die Zähne alle im gleichen Abstand ausgeführt sind, wird der Abstand bei diesem Lenksystem variiert, damit die Übersetzung der Zahnstange mit dem Lenkwinkel zunimmt. Der Effekt: Bei Kurvenfahrt muss der Fahrer das Lenkrad weniger bewegen als mit einer konstant übersetzten Lenkung. Statt 3,9 Lenkrad­umdrehungen von Anschlag zu Anschlag benötigt der Twingo Pilot nur 3,4 Umdrehungen. Das Fahrzeug reagiert dadurch noch spontaner und agiler, ein großer Vorteil im City-Verkehr.

Nachrichten zur Modellfamilie Renault Twingo

DatumTitel
22.01.2019Renault Twingo mit überarbeiteter Optik und neuem Infotainment
08.06.2016Renault Twingo GT mit 100 PS
13.02.2014Renault: Neuer Twingo mit Heckmotor und Heckantrieb in Genf
Weitere Nachrichten zur Renault Twingo Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Renault
CapturCaptur IIClio 2019Clio Grandtour 2013Espace 2015Grand Scenic 2017KadjarKangooKangoo RapidKoleos 2017Megane 2016Megane Grandtour 2016Megane RS 2017Scenic 2016Talisman GrandtourTalisman LimousineTraficTwingo 2014

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Der neue Mazda3 - Ganz im Stil des Mazda6 kommt der neue Mazda3 im Oktober in den Handel nach Deutschland
Der neue Mazda3 - Ganz im Stil des Mazda6 kommt der neue Mazda3 im Oktober in den Handel nach Deutschland
VW e-up! - Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa 130 Stundenkilometern.
VW e-up! - Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa 130 Stundenkilometern.
Audi A3 Cabrio - Schnell noch vor der IAA ins Web: Audi hat heute Nacht die Neuauflage des A3 Cabrio vorgestellt.
Audi A3 Cabrio - Schnell noch vor der IAA ins Web: Audi hat heute Nacht die Neuauflage des A3 Cabrio vorgestellt.
Mercedes GLA - Bild 13
Mercedes GLA - Bild 13
 
Ausblick auf den neuen 4er
Viel trinken heißt es oft, wenn es um die Nieren geht. Die Studie Vision 4 hat sehr viel getrunken, denn die BMW Niere ist äußerst gut entwickelt. Ob das so in Serie geht, wage ich ein wenig zu bezweifeln ... mehr ...
IAA 2019
Bei Audi gibt es auf der IAA eine Menge Facelifts und neue RS Boliden zu sehen. Unter anderem stehen die Facelifts der A5 Baureihe am Stand. Während das Design außen doch recht behutsam umgestaltet ... mehr ...
Die nächste Revolution nach dem Golf?
Kein Platz für den neuen Golf auf der IAA. Das wäre eigentlich die gute Tradition gewesen, die 8. Generation des Bestsellers aus Wolfsburg quasi im eigenen Wohnzimmer zu präsentieren. Aber Pustekuchen. Stattdessen ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Audi RS 6 Avant
Ab Anfang 2020 gibt es jetzt auch den RS 6 Avant.

Land Rover Defender 90
Zwei Jahre nach der Einstellung des alten Defender 90 bringt Land Rover dann doch noch einen Nachfolger.

BMW Vision 4
Einen Ausblick auf den neuen 4er, der voraussichtlich Anfang 2021 kommt, gibt BMW mit dem Vision 4. Die derzeit noch beeindruckende Niere kö...

Mercedes Vision EQS
Eine mögliche Zukunft der S-Klasse? Mit dem Vision EQS gibt Mercedes einen Ausblick auf großzügiges aber zeitgleich emotionales Fahren in de...

Audi AI:Trail quattro Concept
Eine reduzierte Offroad-Studie zeigt Audi mit dem AI:Trail quattro auf der IAA 2019.

Audi RS 7 Sportback
Kurze Zeit nach dem Audi S7 kommt jetzt auch der RS 7 Sportback auf den Markt. Premiere auf der IAA 2019.

Hyundai i10
Der neue Hyundai i10 wird auf der IAA 2019 vorgestellt.

BMW 8er Gran Coupe
Kurz vor der IAA 2019 vorgestellt wurde das BMW 8er Gran Coupe.

BMW 8er Gran Coupe
Kurz vor der IAA 2019 vorgestellt wurde das BMW 8er Gran Coupe.