Informationen zum Renault Twingo 2014

Sicherheit - Renault Twingo 2014

NCAP-Testergebnise

Bewertung aus dem Jahr: 2014
Gesamt (Sterne):4 von 5
Erwachsene:78
Kinder:81
Fußgänger:68
Assistenzsysteme:56
Getestetes Auto: Renault Twingo 1.0
Video des Crashtests
Generelle Bemerkungen zu den NCAP Crashtests:
Daten aus verschiedenen Testjahren lassen sich nicht vergleichen, da die Kriterien und Tests in jedem Testjahr angepasst werden.

Falls Tests in einem späten Baujahr durchgeführt werden, muss dies nicht zwingend für die gesamte Serie auch aus den Anfangsbaujahren gelten.

Teilweise haben wir auch Fahrzeuge angegeben, die nicht offiziell in der Liste der geltenden Fahrzeuge stehen, wenn die Baureihen diesen Schluss zulassen. Das ist dann aber in jedem Fall in der Bemerkung noch einmal gesondert vermerkt.

Shortfacts

Baujahr: 2014 -
Segment: Minis
Vorgänger:Renault Twingo
Nachfolger: k.A.

NCAP-Crashtest

Der neue Renault Twingo durfte sich 2014 durch den NCAP-Crashtest wagen. Zwar erreichte er nur vier von fünf möglichen Sternen, aber das ist für Minis eigentlich nichts ungewöhnliches.

Test-Modell: Twingo 1.0

Die Ergebnisse der vier Kategorien im Einzelnen:
Insassen, Erwachsen: 78%
Insassen, Kinder: 81%
Fußgängerschutz: 68%
Sicherheits-Assistenzsysteme: 56%

Beim Zusammenstoß mit einem anderen Auto sind die Ergebnisse sehr ordentlich - einzig das Risiko für Verletzungen im Fußbereich ist nur ausreichend. Bei einem Zusammenstoß mit einem Pfeiler ist allerdings das Risiko von Brustverletzungen als mangelhaft bewertet worden. Auch bei den Rücksitzen ist das Risiko eines Schleudertraumas als ungenügend bewertet. Auf den Vordersitzen ist dieser Punkt hingegen in Ordnung.

Insgesamt: Durchaus in Ordnung der neue Twingo.

Bitte beachten: Die Ergebnisse des NCAP-Tests 2014 sind mit den Vorjahren nicht zu vergleichen, da die Testanforderungen von Jahr zu Jahr verschärft werden.

Airbags
Im neuen Twingo schützen vier Airbags die Insassen bei einem Aufprall:

- zwei Adaptivairbags für Fahrer und Beifahrer
- zwei Kopf-Thorax-Seitenairbags in den Vordersitzen

Die Seitenairbags verfügen über ein Doppelkammersystem für den Brust- und Kopfbereich sowie zwei Gasgeneratoren. Hierdurch entfalten sie sich schneller und passen sich optimal an die Statur von Fahrer und Beifahrer an.

Die Seitenairbags sind mit Aufprallsensoren in den vorderen Türen und in der B-Säule verbunden, die nochmals die Sekunden­bruchteile bis zum Auslösen der Airbags verringern. Bis zur Aktivierung der lebenswichtigen Schutzmaßnahme vergehen nur sieben Millisekunden, das ist 20-mal schneller als ein Augenblinzeln. Weil beim Seitenaufprall eine geringe Crashzone zur Verfügung steht, ist dies besonders wichtig, um die Passagiere wirkungsvoll zu schützen.

Passive Sicherheit
Die Grundlage für das hohe passive Sicherheitsniveau des Twingo bildet die Kombination einer aufprallabsorbierenden und pro­grammiert verformbaren Karosseriestruktur an Front und Heck mit einer steifen Fahrgastzelle. Zentraler Bestandteil des Sicherheits­konzepts ist der Einsatz hochfester Stähle für sicherheitsrelevante Karosseriezonen wie den Längsträgern, dem zentralen Tunnel und den Türverstärkungen. Sie widerstehen einer Krafteinwirkung von 120 kg/mm2 und schaffen so einen stabilen Überlebens­raum.

Zum Schutz der Fondpassagiere vor dem Eindringen des Motors bei einem Heckaufprall verstärkten die Renault Entwickler gezielt die Querträger. Als weitere Schutzmaßnahme dimensionierten sie die hinteren Längsträger genauso stark wie ihre Pendants im Vorderwagen. So können sie auch einem Crash mit 80 km/h standhalten. Auch im Falle eines schweren Frontalaufpralls arbeitet die Heckstruktur bei der Energieaufnahme mit, um die Masse des nachdrängenden Motors abzufangen.

Bei einem Seitenaufprall leitet eine B-Säule mit variabler Wandstärke die Aufprallenergie gezielt ab und sorgt damit für die geringstmögliche Verformung und den maximalen Schutz von Fahrer und Passagieren.

Nachrichten zur Modellfamilie Renault Twingo

DatumTitel
22.01.2019Renault Twingo mit überarbeiteter Optik und neuem Infotainment
08.06.2016Renault Twingo GT mit 100 PS
13.02.2014Renault: Neuer Twingo mit Heckmotor und Heckantrieb in Genf
Weitere Nachrichten zur Renault Twingo Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Renault
CapturCaptur IIClio 2019Clio Grandtour 2013Espace 2015Grand Scenic 2017KadjarKangooKangoo RapidKoleos 2017Megane 2016Megane Grandtour 2016Megane RS 2017Scenic 2016Talisman GrandtourTalisman LimousineTraficTwingo 2014ZOEZOE 1.5 (2020)

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

VW CrossGolf - Frontansicht
VW CrossGolf - Frontansicht
Mercedes SLS AMG Black Series - Bild 10
Mercedes SLS AMG Black Series - Bild 10
Audi A8 Facelift 2014 - Beim A8 mit V8-Motor sind im Übrigen in Deutschland die neuen LED-Matrix-Scheinwerfer Serie.
Audi A8 Facelift 2014 - Beim A8 mit V8-Motor sind im Übrigen in Deutschland die neuen LED-Matrix-Scheinwerfer Serie.
Audi TT offroad concept - Bild 1
Audi TT offroad concept - Bild 1
 
Direkt nach dem Golf VIII
Direkt nach dem Golf VIII kommt auch der neue Skoda Octavia. Woran das wohl liegen mag? Allerdings wird Skoda dem Golf wie üblich den Vortritt lassen müssen, denn der neue Golf wird ja bereits am 24. Oktoboer ... mehr ...
Endlich der nächste ...
Für die Verhältnisse des VW Golf haben wir lange auf einen Nachfolger des zugegebenermaßen überaus gelungenen Golf VII warten müssen. Und immer noch lassen die zahmen Refreshs, die der Bestseller aus Wolfsburg ... mehr ...
Seit September
Mit der aktuellen Modellüberarbeitung wird der BMW X1 noch begehrenswerter: Dafür sorgen unter anderem das sichtbar überarbeitete Design, die hohe Variabilität und viele top-aktuelle Ausstattungen. Darüber ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue Toyota Yaris
Nach über acht Jahren Bauzeit und mehreren Facelifts löst Toyota den Yaris mit der nunmehr vierten Generation ab.

Mercedes GLB
Auf die B-Klasse passt auch noch ein SUV. Nennt sich dann Mercedes GLB.

Nissan Juke II
Unverkennbar: Der Nissan Juke bleibt sich treu. Progressives und gewöhnungsbedürftiges Design in der zweiten Generation.

Nissan X-Trail
Bildgalerie zum Nissan X-Trail 2019 (Facelift)

BMW M8 Cabrio
Rennsport im offenen Fahrzeug: Beim neuen BMW M8 Cabrio ist das wohl in Perfektion gelungen.

BMW M8 Coupe
Den BMW M8 gibt es in insgesamt drei Karosserievarianten: Coupe, Gran Coupe und Cabrio.

BMW M8 Gran Coupe Competition
625 PS leistet das BMW M8 Gran Coupe in der Competition Version.

Renault ZOE Facelift
Das Lifting des Renault ZOE ist so umfangreich, dass wir der Neuauflage den Titel ZOE 1.5 gegeben haben.

Renault ZOE Facelift
Das Lifting des Renault ZOE ist so umfangreich, dass wir der Neuauflage den Titel ZOE 1.5 gegeben haben.