Informationen zum Renault Twingo 2014

Sicherheit - Renault Twingo 2014

NCAP-Testergebnise

Bewertung aus dem Jahr: 2014
Gesamt (Sterne):4 von 5
Erwachsene:78
Kinder:81
Fußgänger:68
Assistenzsysteme:56
Getestetes Auto: Renault Twingo 1.0
Video des Crashtests
Generelle Bemerkungen zu den NCAP Crashtests:
Daten aus verschiedenen Testjahren lassen sich nicht vergleichen, da die Kriterien und Tests in jedem Testjahr angepasst werden.

Falls Tests in einem späten Baujahr durchgeführt werden, muss dies nicht zwingend für die gesamte Serie auch aus den Anfangsbaujahren gelten.

Teilweise haben wir auch Fahrzeuge angegeben, die nicht offiziell in der Liste der geltenden Fahrzeuge stehen, wenn die Baureihen diesen Schluss zulassen. Das ist dann aber in jedem Fall in der Bemerkung noch einmal gesondert vermerkt.

Shortfacts

Baujahr: 2014 -
Segment: Minis
Vorgänger:Renault Twingo
Nachfolger: k.A.

NCAP-Crashtest

Der neue Renault Twingo durfte sich 2014 durch den NCAP-Crashtest wagen. Zwar erreichte er nur vier von fünf möglichen Sternen, aber das ist für Minis eigentlich nichts ungewöhnliches.

Test-Modell: Twingo 1.0

Die Ergebnisse der vier Kategorien im Einzelnen:
Insassen, Erwachsen: 78%
Insassen, Kinder: 81%
Fußgängerschutz: 68%
Sicherheits-Assistenzsysteme: 56%

Beim Zusammenstoß mit einem anderen Auto sind die Ergebnisse sehr ordentlich - einzig das Risiko für Verletzungen im Fußbereich ist nur ausreichend. Bei einem Zusammenstoß mit einem Pfeiler ist allerdings das Risiko von Brustverletzungen als mangelhaft bewertet worden. Auch bei den Rücksitzen ist das Risiko eines Schleudertraumas als ungenügend bewertet. Auf den Vordersitzen ist dieser Punkt hingegen in Ordnung.

Insgesamt: Durchaus in Ordnung der neue Twingo.

Bitte beachten: Die Ergebnisse des NCAP-Tests 2014 sind mit den Vorjahren nicht zu vergleichen, da die Testanforderungen von Jahr zu Jahr verschärft werden.

Airbags
Im neuen Twingo schützen vier Airbags die Insassen bei einem Aufprall:

- zwei Adaptivairbags für Fahrer und Beifahrer
- zwei Kopf-Thorax-Seitenairbags in den Vordersitzen

Die Seitenairbags verfügen über ein Doppelkammersystem für den Brust- und Kopfbereich sowie zwei Gasgeneratoren. Hierdurch entfalten sie sich schneller und passen sich optimal an die Statur von Fahrer und Beifahrer an.

Die Seitenairbags sind mit Aufprallsensoren in den vorderen Türen und in der B-Säule verbunden, die nochmals die Sekunden­bruchteile bis zum Auslösen der Airbags verringern. Bis zur Aktivierung der lebenswichtigen Schutzmaßnahme vergehen nur sieben Millisekunden, das ist 20-mal schneller als ein Augenblinzeln. Weil beim Seitenaufprall eine geringe Crashzone zur Verfügung steht, ist dies besonders wichtig, um die Passagiere wirkungsvoll zu schützen.

Passive Sicherheit
Die Grundlage für das hohe passive Sicherheitsniveau des Twingo bildet die Kombination einer aufprallabsorbierenden und pro­grammiert verformbaren Karosseriestruktur an Front und Heck mit einer steifen Fahrgastzelle. Zentraler Bestandteil des Sicherheits­konzepts ist der Einsatz hochfester Stähle für sicherheitsrelevante Karosseriezonen wie den Längsträgern, dem zentralen Tunnel und den Türverstärkungen. Sie widerstehen einer Krafteinwirkung von 120 kg/mm2 und schaffen so einen stabilen Überlebens­raum.

Zum Schutz der Fondpassagiere vor dem Eindringen des Motors bei einem Heckaufprall verstärkten die Renault Entwickler gezielt die Querträger. Als weitere Schutzmaßnahme dimensionierten sie die hinteren Längsträger genauso stark wie ihre Pendants im Vorderwagen. So können sie auch einem Crash mit 80 km/h standhalten. Auch im Falle eines schweren Frontalaufpralls arbeitet die Heckstruktur bei der Energieaufnahme mit, um die Masse des nachdrängenden Motors abzufangen.

Bei einem Seitenaufprall leitet eine B-Säule mit variabler Wandstärke die Aufprallenergie gezielt ab und sorgt damit für die geringstmögliche Verformung und den maximalen Schutz von Fahrer und Passagieren.

Nachrichten zur Modellfamilie Renault Twingo

DatumTitel
22.01.2019Renault Twingo mit überarbeiteter Optik und neuem Infotainment
08.06.2016Renault Twingo GT mit 100 PS
13.02.2014Renault: Neuer Twingo mit Heckmotor und Heckantrieb in Genf
Weitere Nachrichten zur Renault Twingo Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Renault
CapturCaptur IIClio 2019Clio Grandtour 2013Clio Renault SportEspace 2015Grand Scenic 2017KadjarKangooKangoo RapidKoleos 2017Megane 2016Megane Grandtour 2016Megane RS 2017Scenic 2016Talisman GrandtourTalisman LimousineTraficTwingo 2014

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

VW CrossGolf - Frontansicht
VW CrossGolf - Frontansicht
Mercedes SLS AMG Black Series - Bild 10
Mercedes SLS AMG Black Series - Bild 10
Audi A8 Facelift 2014 - Beim A8 mit V8-Motor sind im Übrigen in Deutschland die neuen LED-Matrix-Scheinwerfer Serie.
Audi A8 Facelift 2014 - Beim A8 mit V8-Motor sind im Übrigen in Deutschland die neuen LED-Matrix-Scheinwerfer Serie.
Audi TT offroad concept - Bild 1
Audi TT offroad concept - Bild 1
 
Euro 6d-Temp, Euro 6d, ISC, EVAP und FCM
Letztes Jahr noch flammneu, dieses Jahr schon ein alter Hut. So schnell haben sich Abgasnormen noch nie gedreht. Auf den ersten Blick ziemlich verwirrend, aber grundsätzlich nachvollziehbar und einleuchtend: Ab ... mehr ...
Modelljahr 2020
Der neue Mitsubishi ASX, der ab September bei den Händlern zum Verkauf bereitsteht, startet bei 20.990 Euro. Das zum Modelljahr 2020 gründlich überarbeitete Erfolgs-SUV, das wir in unserem Autokatalog ... mehr ...
Wieder fehlen viele Hersteller
Der Trend auf der IAA geht auch in diesem Jahr wieder zu weniger reinrassigen Autoherstellern. Dafür gibt es eine neue Halle mit Softwareriesen wie zum Beispiel Microsoft, IBM, Samsung SDi, SAP oder Vodafone. Hier ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Cabrio
Den VW T-Roc gibt es ab 2020 auch in einer offenen Variante als klassisches Cabrio mit Stoffverdeck.

Renault Captur II
Nach dem Clio kommt jetzt auch der Renault Captur als Neuentwicklung auf den Markt. Vorstellung auf der IAA 2019.

Audi SQ7 TDI Facelift
Der Audi SQ7 TDI bekommt ein Design- und Technik-Facelift.

Ford Explorer 2019 Plug-in-Hybrid
Bilder zum Ford Explorer Plug-in Hybrid 2019

Audi SQ7 TDI
Kurz vor dem Facelift brachte Audi den SQ7 TDI als leistungsgesteigerte Version des Q7 heraus.

Audi Q3 Sportback
Erstmalig bekommt der Q3 nun auch eine coupeartike Sportback-Variante.

Audi A1 citycarver
Nach der Vorstellung des A1 schiebt Audi im Herbst mit dem A1 citycarver noch eine Variante im Offroad-Look nach.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.