Kauft man nicht alle Tage

Lkw kaufen: Diese Fragen sollten Sie sich stellen




Lkw sind unerlässlich für all jene Unternehmen, die Waren von A nach B transportieren müssen. Ihr Kauf sollte wohlüberlegt sein, ist die Investition im Vergleich zum Autokauf doch erheblich größer. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihren Lkw verkaufen möchten, wissen Sie bereits. Doch was sollten Sie bedenken, wenn Sie einen Lastkraftwagen kaufen wollen? Diese Fragen sollten Sie sich stellen und deutlich beantworten.

Benötige ich einen komplett neuen Lkw?


Am Anfang steht die Frage: Soll es ein neuer Lastkraftwagen werden? Insbesondere dann, wenn Sie beziehungsweise Ihre Fahrer sehr häufig unterwegs sind, lohnt sich der Kauf eines neuen Lkw, für den Sie die Kurzzeitversicherung oder normale Lkw-Versicherung online abschließen können. Da jede Unzuverlässigkeit in Form eines Schadens Zeit und dadurch bares Geld kosten kann, ist der Neukauf empfehlenswert. Fragen Sie Ihre Fahrer auf jeden Fall, was jenen besonders wichtig ist. Nur wenn Sie diejenigen mitentscheiden lassen, die täglich in der Fahrerkabine sitzen, lohnt sich die Investition vollends. Achten Sie darauf, wie viel Kraftstoff der Lkw verbraucht. Effiziente Aerodynamik und moderne Motoren sind hier bedeutsam.

Worauf muss ich beim Kauf eines gebrauchten Lkw achten?


Ein gebrauchter Lkw ist meist dann sinnvoll, wenn allzu hohe Investitionen vermieden werden sollen. Da ein solcher Lastkraftwagen bereits im Einsatz war und höchstwahrscheinlich schon zahlreiche Kilometer hinter sich hat, kommen Sie an einer ausführlichen Inspektion nicht vorbei. Nur so entdecken Sie Schwachstellen und Schäden. Lassen Sie den Check in einer fachlich einwandfreien Werkstatt durch einen Experten durchführen. Sie selbst sollten allerdings nicht untätig bleiben. Im Rahmen einer ausgedehnten Probefahrt im Stadtverkehr und auf Schnellstraßen probieren Sie sämtliche Funktionen des Fahrzeugs aus. Vernachlässigen Sie die Papiere nicht: Wurde der Lkw in einer überschaubaren Zeit mehrfach verkauft, könnte dies auf einen Lastkraftwagen hindeuten, von dem Sie die Finger lassen sollten.

Welche Extras soll mein Lkw haben?


Lkw ist nicht gleich Lkw. Jeder Fahrer hat andere Anforderungen an sein Fahrzeug, um seinen Job bestmöglich auszuüben. Ja, Extras kostet Sie mehr Geld, dafür erhöhen Sie aber Ihre Sicherheit. Da Lkw-Fahrer häufig unter Zeitdruck stehen und lange auf den Straßen unterwegs sind, sollten einige Systeme in Ihrem Lkw nicht fehlen. Ein Ausbrechen des Lkw verhindert das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP), während der Spurhalteassistent das Verlassen der Fahrspur moniert. Notbremsungen durch ABA und schnelleres Bremsen durch das Elektronische Bremssystem machen Ihre Fahrt ebenfalls sicherer. Apropos sicher: Machen Sie bei Ihrer Lkw-Versicherung keine Kompromisse. Alles Wichtige zur eVB-Nummer gibt's bei uns auf einen Blick.


Foto: pixabay.com/Tama66
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Beetle
Beetle
BMW 4er Cabrio Facelift 2017 - Bild 10
BMW 4er Cabrio Facelift 2017 - Bild 10
BMW M4 DTM - Team RBM, Philipp Eng (AUT) - Front
BMW M4 DTM - Team RBM, Philipp Eng (AUT) - Front
Subaru Levorg I (2017) - Bild 18
Subaru Levorg I (2017) - Bild 18
 
Euro 6d-Temp, Euro 6d, ISC, EVAP und FCM
Letztes Jahr noch flammneu, dieses Jahr schon ein alter Hut. So schnell haben sich Abgasnormen noch nie gedreht. Auf den ersten Blick ziemlich verwirrend, aber grundsätzlich nachvollziehbar und einleuchtend: Ab ... mehr ...
Modelljahr 2020
Der neue Mitsubishi ASX, der ab September bei den Händlern zum Verkauf bereitsteht, startet bei 20.990 Euro. Das zum Modelljahr 2020 gründlich überarbeitete Erfolgs-SUV, das wir in unserem Autokatalog ... mehr ...
Wieder fehlen viele Hersteller
Der Trend auf der IAA geht auch in diesem Jahr wieder zu weniger reinrassigen Autoherstellern. Dafür gibt es eine neue Halle mit Softwareriesen wie zum Beispiel Microsoft, IBM, Samsung SDi, SAP oder Vodafone. Hier ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Cabrio
Den VW T-Roc gibt es ab 2020 auch in einer offenen Variante als klassisches Cabrio mit Stoffverdeck.

Renault Captur II
Nach dem Clio kommt jetzt auch der Renault Captur als Neuentwicklung auf den Markt. Vorstellung auf der IAA 2019.

Audi SQ7 TDI Facelift
Der Audi SQ7 TDI bekommt ein Design- und Technik-Facelift.

Ford Explorer 2019 Plug-in-Hybrid
Bilder zum Ford Explorer Plug-in Hybrid 2019

Audi SQ7 TDI
Kurz vor dem Facelift brachte Audi den SQ7 TDI als leistungsgesteigerte Version des Q7 heraus.

Audi Q3 Sportback
Erstmalig bekommt der Q3 nun auch eine coupeartike Sportback-Variante.

Audi A1 citycarver
Nach der Vorstellung des A1 schiebt Audi im Herbst mit dem A1 citycarver noch eine Variante im Offroad-Look nach.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.