Dementi vom Vorstand

Jobangst bei Opel

Opel Entwicklungszentrum Rüsselsheim: Droht hier wieder ein Arbeitsplatzabbau? Bild: Opel

Opel Entwicklungszentrum Rüsselsheim: Droht hier wieder ein Arbeitsplatzabbau? Bild: Opel

Muss bei Opel wieder um die Jobs gezittert werden? So jedenfalls berichten derzeit diverse Medien.

Konkret geht es um das Internationale Technische Entwicklungszentrum (kurz ITEZ). Sicher ist, dass der PSA Konzern diverse Komponenten und Technologien liefern wird, deren Entwicklung langfristig in Rüsselsheim nicht mehr erforderlich ist.

Allerdings war das ja nun schon immer so, denn auch unter dem Dach von GM wurde viel Technik aus den USA geliefert und hier nur an den europäischen Markt angepasst.

Auf der anderen Seite wird der Entwicklungsaufwand für Automobile sicherlich weiterhin noch steigen. Vor allem, was die digitalen Technologien, Assistenzsysteme oder autonomes Fahren angeht.

Von der Sachlage alleine ist es also ängst nicht klar, ob es in Rüsselsheim überhaupt zu einer Verknappung der Arbeit kommen wird. Zumindest, wenn man von moderat bis ordentlich steigenden Verkaufszahlen für Opel ausgeht.

Und das haben ja auch wir als Standort in der Hand. Kaufen wir Opel oder eben nicht.

Heute hat in jedem Fall der CEO von Opel, Michael Lohscheller, erst einmal ein Dementi abgegeben und zum wiederholten Male auf die Wichtige Rolle des Entwicklungszentrums Rüsselsheim im PSA-Verbund hingewiesen.

Fakt ist aber auch: PSA muss Opel auf die Erfolgsspur führen, denn in Frankreich wird man sicherlich keine weiteren 20 Jahre Verlust dulden. Bis 2023, so der Plan gibt es eine Beschäftigungsgarantie - was danach wird, steht in den Sternen.

(csch)
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Renault Scenic
Renault Scenic
Ford Kuga 2013 - Frontansicht
Ford Kuga 2013 - Frontansicht
Fiat Tipo Kombi - Bild 5
Fiat Tipo Kombi - Bild 5
Der neue Ford Focus 2018, Ausstattung ST-Line - Bild 19
Der neue Ford Focus 2018, Ausstattung ST-Line - Bild 19
 
Wie Sie dran kommen - was erlaubt ist
Wunschkennzeichen beinhalten in der Regel einen Bezug auf den eigenen Namen oder das Geburtsdatum des Fahrzeughalters. Beschriftungen, wie zum Beispiel "HE-XE 1983" oder "S-EX 1067", sind überaus häufig ... mehr ...
Tipps und Infos
Seit dem 1. Oktober 1907 sind in Deutschland Nummernschilder an Kraftfahrzeugen Pflicht. Mit zunehmendem Aufkommen von Motorfahrzeugen wurde der Schritt notwendig, um diese sicher identifizieren zu können. ... mehr ...
Ersatzteile
Es kann immer mal passieren, dass ein Auto so kaputt, verrostet oder schrottreif verunfallt ist, dass sich eine Reparatur nicht lohnt, weil sie den Wiederbeschaffungswert übersteigen würde. Aber trotzdem ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Mitsubishi Space Star Facelift 2020
Bildgalerie zum Facelift des Space Stars von Mitsubishi.

Der neue Mitsubishi ASX 2023
Mitsubishi nutzt für den neuen ASX die Partnerschaft mit einem europäischen Autohersteller. Das Ergebnis kommt im Frühjahr 2023 auf den M...

Studie ID.AERO für ID.7?
Dass diese Limousine der Nachfolger der Passat Limousine wird? Das ist klar. Ob die kürzlich als ID.AERO vorgestellte Studie dann auf den N...

Bildgalerie zum Facelift des Hyundai Kona Elektro
Auch der Kona Elektro ist mittlerweile schon in der zweiten Lebenshälfte angelangt. Das Facelift ist aber recht behutsam.

Der neue BMW XM
Mit dem BMW XM bringt die BMW M GmbH das stärkste und größte bislang von ihr gebaute Auto heraus. Aber immerhin: Es ist ein Plug-in Hybri...

Hyundai Ioniq 5
Im unteren SUV-Segment platziert Hyundai den elektrischen Ioniq 5. Hier die Bilder

Hyundai Ioniq
Bildgalerie zum Hyundai Ioniq

Ford Puma ST
Fotogalerie zum Ford Puma ST

Ford Puma ST
Fotogalerie zum Ford Puma ST