Dementi vom Vorstand

Jobangst bei Opel

Opel Entwicklungszentrum Rüsselsheim: Droht hier wieder ein Arbeitsplatzabbau? Bild: Opel

Opel Entwicklungszentrum Rüsselsheim: Droht hier wieder ein Arbeitsplatzabbau? Bild: Opel

Muss bei Opel wieder um die Jobs gezittert werden? So jedenfalls berichten derzeit diverse Medien.

Konkret geht es um das Internationale Technische Entwicklungszentrum (kurz ITEZ). Sicher ist, dass der PSA Konzern diverse Komponenten und Technologien liefern wird, deren Entwicklung langfristig in Rüsselsheim nicht mehr erforderlich ist.

Allerdings war das ja nun schon immer so, denn auch unter dem Dach von GM wurde viel Technik aus den USA geliefert und hier nur an den europäischen Markt angepasst.

Auf der anderen Seite wird der Entwicklungsaufwand für Automobile sicherlich weiterhin noch steigen. Vor allem, was die digitalen Technologien, Assistenzsysteme oder autonomes Fahren angeht.

Von der Sachlage alleine ist es also ängst nicht klar, ob es in Rüsselsheim überhaupt zu einer Verknappung der Arbeit kommen wird. Zumindest, wenn man von moderat bis ordentlich steigenden Verkaufszahlen für Opel ausgeht.

Und das haben ja auch wir als Standort in der Hand. Kaufen wir Opel oder eben nicht.

Heute hat in jedem Fall der CEO von Opel, Michael Lohscheller, erst einmal ein Dementi abgegeben und zum wiederholten Male auf die Wichtige Rolle des Entwicklungszentrums Rüsselsheim im PSA-Verbund hingewiesen.

Fakt ist aber auch: PSA muss Opel auf die Erfolgsspur führen, denn in Frankreich wird man sicherlich keine weiteren 20 Jahre Verlust dulden. Bis 2023, so der Plan gibt es eine Beschäftigungsgarantie - was danach wird, steht in den Sternen.

(csch)
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Renault Scenic
Renault Scenic
Ford Kuga 2013 - Frontansicht
Ford Kuga 2013 - Frontansicht
Fiat Tipo Kombi - Bild 5
Fiat Tipo Kombi - Bild 5
Der neue Ford Focus 2018, Ausstattung ST-Line - Bild 19
Der neue Ford Focus 2018, Ausstattung ST-Line - Bild 19
 
Das waren noch Zeiten, oder?
Früher war nicht alles besser. Das Design zum Beispiel war es aus heutiger Sicht sicherlich nicht. Aber es war nun einmal auch von der Fertigungstechnik deutlich limitierter. Und wir erinnern uns schließlich ... mehr ...
Umwerfend?
Na - hoffentlich kommt da noch mehr. VW will auf dem Genfer Salon Anfang März die sportliche Dieselversion GTD des neuen Golfs Präsentieren. Die auf der neuen, achten Generation des Golf basierende ... mehr ...
Premiere in Genf
Neben dem Facelift des Hyundai i30 wird der koreanische Hersteller auch mit der Neuauflage des i20 auf dem Genfer Autosalon im Anfang März 2020 vertreten sein. Der i20 wird das erste Modell der neu entwickelten ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Noch getarnt: Der neue Audi A3 Sportback
Auf dem Genfer Autosalon wird er dann komplett zu sehen sein. Der neue Audi A3 Sportback

Der neue Seat Leon ST Sportstourer 2020
Parallel zum Schrägheck Leon wird auch der Kombi Leon ST (Sportstourer) vorgestellt.

Der neue Seat Leon 2020
Als letzte Marke des VW-Konzerns bringt nun auch Seat den neuen Leon, der natürlich auch auf der Golf Plattform basiert.

smart EQ fortwo cabrio
Bildgalerie zum smart EQ fortwo cabrio

smart EQ fortwo coupe
Bildgalerie zum smart EQ fortwo coupe

smart EQ forfour
Bildgalerie zum smart EQ forfour

Elektroauto Microlino
Der Microlino ist die Reinkarnation der legendären BMW Isetta als Elektroauto.

Neuer Audi A6 allroad quattro
Auch den Audi A6 allroad quattro gibt es nun in der aktuellen Generation.

Neuer Audi A6 allroad quattro
Auch den Audi A6 allroad quattro gibt es nun in der aktuellen Generation.