Unsere Tipps

Die günstigsten Kleinwagen 2017 - ideal für Fahranfänger

Direkt zu den Modellen:
Citroen C1 (06/2005 - )
Citroen C1 2014 (08/2014 - )



Viele Fahranfänger wünschen sich ein eigenes Auto, sobald sie ihre Prüfung mit Erfolg bestanden haben. Häufig ist dabei nicht der Kaufpreis die eigentliche finanzielle Herausforderung, sondern die laufenden Kosten. Die folgenden Automodelle ziehen im Jahr 2017 aber die niedrigsten Kosten nach sich.

Günstig fahren mit dem Hyundai i10


Zum einen wäre hier der Hyundai i10 zu nennen. Dieser typische Kleinwagen ist mitsamt angepasstem Motor für Flüssiggas schon ab rund 11.000 Euro als Neuwagen zu haben. Entsprechend senken sich die Preise bei jungen Gebrauchten noch um 20 bis 30 Prozent. Bei einer hypothetischen Laufleistung von 2.000 Kilometern pro Monat, ermittelt der ADAC dafür die Summe von 76 Euro an Spritkosten. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Zuverlässigkeit dieses Autos, welches nur selten einen Aufenthalt in der Werkstatt erfordert. Damit sinken die durchschnittlich kalkulierten Werkstattkosten pro Monat auf nur 38 Euro. Mitsamt einem Wertverlust von rund 145 Euro pro Monat ergibt sich ein Preis pro Kilometer von rund 26,9 Cent. Damit schaffte es der Hyundai i10 fast in den Autoguide von Smartdriver.

Der Citroën C1 VTi 68 Start


Noch etwas günstiger kommt Fahranfänger der Citroën C1 VTi 68 Start zu stehen. Dies liegt zum einen an den niedrigen Einstiegspreisen, die selbst bei Neuwagen schon unter 9.000 Euro beginnen. Weiterhin ist der Verbrauch mit nur 4,1 Litern Super pro 100 Kilometer auf einem annehmbar niedrigen Stand. Mit samt Betriebskosten, Werkstattkosten, Versicherung und dem monatlichen Wertverlust eines Neuwagens kommt der ADAC damit auf 326 Euro monatlich. Dies entspräche einem Preis von rund 26,1 Cent pro gefahrenem Kilometern. Wer sich nun für einen gebrauchten Citroën C1 VTi 68 Start entscheidet, kann den Kaufpreis deutlich reduzieren. Dies liegt an der hohen Stückzahl, in der die zuverlässigen Autos gerade auf den Gebrauchtwagenmarkt kommen.

Ein wendiger Franzose


Der nach der Erhebung des ADAC günstigste Kleinwagen ist tatsächlich der Peugeot 108 VTi 68. Wer auf Extras beim Kauf des neuen Modells verzichtet, kann den Einstieg schon mit nur 8890 Euro schaffen. Auch hier sind wiederum 4,1 Liter Super auf die Strecke von 100 Kilometern notwendig. Der wahre Vorteil besteht also im niedrigen Kaufpreis, der zu einem niedrigen Wertverlust von durchschnittlich 115 pro Monat führt. Unter dem Strich schlägt der wendige Franzose dadurch mit 322 Euro pro Monat zu Buche. Entsprechend attraktiv ist das Modell für Fahranfänger, die sich über die neu gewonnene Mobilität freuen.

Foto: pixabay.de/Jemzo
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mercedes SL
Mercedes SL
Ganz in der Ecke des Scheinwerfers sitzt der mit Lüfter gekühlte Laser, der die Bilder mittels Spiegel ablenkt.
Ganz in der Ecke des Scheinwerfers sitzt der mit Lüfter gekühlte Laser, der die Bilder mittels Spiegel ablenkt.
Hyundai Tucson 2016 - Bild 10
Hyundai Tucson 2016 - Bild 10
Mercedes Concept X-Class - Bild 7
Mercedes Concept X-Class - Bild 7
 
Entdecken Sie wunderschöne Gegenden
Es ist unglaublich, aber ein Blick in den Kalender bestätigt, dass die WM in Südafrika tatsächlich bereits 2010 stattfand und damit schon fast wieder acht Jahre in der Vergangenheit liegt. Von der WM südlich ... mehr ...
Neue Fahrzeuge
Der SUV-Boom ist noch nicht zu Ende. Nach insgesamt fünf verschiedenen Modellen von BMW findet man tatsächlich noch eine Lücke und besetzt diese mit dem X2. Wie üblich bei BMW sind die Coupe-Versionen ... mehr ...
Im Ausland unterwegs
Ein Auto zu mieten ist ja ziemlich einfach: Man besucht die Internetseite des Vermieters, gibt das Datum an, zu dem man gerne das Auto fahren möchte, wählt das gewünschte Fahrzeug aus und bucht. Natürlich ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Audi A7 Sportback
Nach etwa 7 Jahren Produktionszeit schickt Audi den neuen A7 an den Start.

BMW X2 2018
BMW hat den X2 vorgestellt, der ab Anfang 2018 bei den Händlern stehen wird.

Nissan Qashqai Facelift 2018
Für den 2014 vorgestellten Nissan Qashqai der zweiten Generation gibt es ein Facelift, das die Front noch einmal deutlich aufwertet.

Mini Electric Concept
Auch bei Mini beschäftigt man sich mit dem Thema Elektroauto.

Smart Vision EQ
Autonomes Fahren steht auch bei smart hoch im Kurs: Vision EQ zeigt ein autonomes Elektrofahrzeug in der Klasse des smart fortwo.

Mercedes EQA
Mit der Studie EQA zeigt Mercedes, wie man sich ein Elektroauto auf Basis der A-Klasse vorstellen könnte.

Mercedes-AMG Project One
Formel 1 - Power für die Straße: Die Studie Mercedes-AMG Project One

Suzuki Swift Sport 2018
Ein halbes Jahr nach dem Debut des "knuffel"-Swift schiebt Suzuki die Sportversion nach.

Suzuki Swift Sport 2018
Ein halbes Jahr nach dem Debut des "knuffel"-Swift schiebt Suzuki die Sportversion nach.