Neues Auto

Schwierige Entscheidung: Neu- oder Gebrauchtwagen?


Neuwagen haben für viele Menschen einen besonderen Reiz: Schon der Geruch, den nur ein neues Auto verströmt, kann bei einem Kaufinteressenten Glücksgefühle auslösen. Zudem locken viele Händler mit sehr günstigen Finanzierungsangeboten, die sich vor allem an Neuwagenkäufer richten. Bei näherer Betrachtung fällt die Entscheidung allerdings weniger eindeutig aus.

NEUWAGEN BEGEISTERN DURCH INNOVATION
Die nächste Inspektion, der neue Satz Reifen, die aufgeschobene Reparatur: All diese Aspekte spielen bei einem Neuwagen keine Rolle. Wer die durchschnittliche Jahresfahrleistung von 15.000 bis 20.000 km nicht überschreitet, wird in ein neues Auto für einen langen Zeitraum kein Geld investieren müssen. Zudem kann ein Neuwagen nach eigenen Wünschen konfiguriert werden. Insbesondere bei Fahrzeugen, die sich nicht so häufig auf dem Gebrauchtmarkt befinden, ist dies ein eindeutiger Vorteil. Darüber hinaus wird vom aktuellen Stand der Technik profitiert. Im Gleichschritt mit der technischen Entwicklung werden auch Entertainment-Systeme in kurzen Abständen durch aktuelle Technik ersetzt. Wer sich beispielsweise ein zwei Jahre altes Auto entscheidet, sieht sich schnell vor einem nach heutigen Maßstäben grob auflösenden Display sitzen.

GÜNSTIGE JAHRESWAGEN MIT GARANTIE
Doch ein Neuwagen ist teuer - selbst wenn der Preis geschickt verhandelt wurde. Indirekt zahlt der Neuwagenkäufer einen erheblichen Wertverlust. Innerhalb des ersten Jahres verliert der Neuwagen rund 25 Prozent an Wert, nach etwa drei Jahren findet eine Halbierung des Marktwertes statt. Gerade bei teuren Oberklassefahrzeugen fällt der Wertverlust häufig noch größer aus. Gebrauchtwagenkäufer können also viel Geld sparen und dafür oft ein neuwertiges Fahrzeug erhalten. Darunter muss nicht einmal die Gewährleistung leiden: Viele Neuwagen werden heute mit fünf oder gar sieben Jahren Garantie ausgeliefert, von der natürlich auch die Käufer eines Jahreswagens profitieren. Selbst wenn dies nicht der Fall ist, können sich die Käufer zumeist auf eine zwölf monatige Gewährleistung verlassen. Zudem stellt sich die Frage, ob kleinere Gebrauchsspuren überhaupt ein größeres Problem darstellen: Wird ein Familienwagen gekauft, sind die ersten Kratzer und Flecken ohnehin nur eine Frage der Zeit. Auch das Thema Zuverlässigkeit muss bei einem Gebrauchten nicht zwangsläufig zu kritisch gesehen werden. Die Autos werden insgesamt immer zuverlässiger, wie auch der aktuelle Bestand beweist: Jeder fünfte Wagen ist heute älter als 15 Jahre. Im Jahre 1995 konnte dies nur über jedes zwölfte Auto gesagt werden. Ein weiterer Vorteil von Gebrauchtwagen ist die sofortige Verfügbarkeit, während auf Neuwagen oft viele Wochen gewartet werden muss.

NEUWAGEN IN WUNSCHKONFIGURATION LIEFERBAR
So lässt sich hierbei schlussfolgern, dass der Neuwagen sinnvoll ist, wenn das Auto bis zu seiner Entsorgung gefahren werden soll - dann wirkt sich der Wertverlust weniger stark aus. Weiterhin sollte zum neuen Wagen gegriffen werden, wenn eine bestimmte Ausstattungskonfiguration gewünscht wird. Wer vor allem finanzielle Aspekte in den Vordergrund rückt, sollte sich besser für den jungen Gebrauchten entscheiden.

NEUES AUTO GÜNSTIG FINANZIEREN
Wenn die grundsätzliche Entscheidung einmal getroffen wurde, stellt sich allerdings noch die Frage nach der Finanzierung des Wagens. Selbst wenn ein Gebrauchter gekauft werden soll, kann dieser in der Regel nicht vom Ersparten bezahlt werden. Günstig verfügbar sind derzeit Autokredite. Weil das Darlehen durch den Wagen abgesichert wird, fällt die Ausfallsicherheit hoch aus - und die Zinsen niedrig. Häufig bieten auch die Banken der Fahrzeughersteller Kredite an, die besonders günstig verzinst sind. Mit dem Verweis auf die Finanzierung zu Sonderkonditionen werden dann allerdings häufig Rabatte gewährt. Günstiger kann es sein, einen unabhängigen Kreditvergleich durchzuführen - und das Wunschfahrzeug mit hohen Preisnachlässen bar zu bezahlen.



Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan Leaf (Studie)
Nissan Leaf (Studie)
Citroen C3 - Cockpit
Citroen C3 - Cockpit
Mercedes E-Klasse Limousine
Mercedes E-Klasse Limousine
Im Innenraum des Logan MCV überwiegt Plastik - aber das Cockpit ist übersichtlich und aufgeräumt, wie man es mittlerweile von Dacia gewohnt ist.
Im Innenraum des Logan MCV überwiegt Plastik - aber das Cockpit ist übersichtlich und aufgeräumt, wie man es mittlerweile von Dacia gewohnt ist.
 
Euro 6d-Temp, Euro 6d, ISC, EVAP und FCM
Letztes Jahr noch flammneu, dieses Jahr schon ein alter Hut. So schnell haben sich Abgasnormen noch nie gedreht. Auf den ersten Blick ziemlich verwirrend, aber grundsätzlich nachvollziehbar und einleuchtend: Ab ... mehr ...
Modelljahr 2020
Der neue Mitsubishi ASX, der ab September bei den Händlern zum Verkauf bereitsteht, startet bei 20.990 Euro. Das zum Modelljahr 2020 gründlich überarbeitete Erfolgs-SUV, das wir in unserem Autokatalog ... mehr ...
Wieder fehlen viele Hersteller
Der Trend auf der IAA geht auch in diesem Jahr wieder zu weniger reinrassigen Autoherstellern. Dafür gibt es eine neue Halle mit Softwareriesen wie zum Beispiel Microsoft, IBM, Samsung SDi, SAP oder Vodafone. Hier ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW T-Roc Cabrio
Den VW T-Roc gibt es ab 2020 auch in einer offenen Variante als klassisches Cabrio mit Stoffverdeck.

Renault Captur II
Nach dem Clio kommt jetzt auch der Renault Captur als Neuentwicklung auf den Markt. Vorstellung auf der IAA 2019.

Audi SQ7 TDI Facelift
Der Audi SQ7 TDI bekommt ein Design- und Technik-Facelift.

Ford Explorer 2019 Plug-in-Hybrid
Bilder zum Ford Explorer Plug-in Hybrid 2019

Audi SQ7 TDI
Kurz vor dem Facelift brachte Audi den SQ7 TDI als leistungsgesteigerte Version des Q7 heraus.

Audi Q3 Sportback
Erstmalig bekommt der Q3 nun auch eine coupeartike Sportback-Variante.

Audi A1 citycarver
Nach der Vorstellung des A1 schiebt Audi im Herbst mit dem A1 citycarver noch eine Variante im Offroad-Look nach.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.