Oldtimer aufgemotzt

Autotuning in Deutschland


Autotuning ist in Deutschland bei Oldtimer-Besitzern und Selbstschraubern sehr beliebt. Das Motto beim Autotuning lautet "breiter, tiefer, schneller, lauter". Für viele stolze Autobesitzer darf es beim Autotuning ruhig etwas mehr sein. Doch nicht alles, was beim Autotuning möglich ist, ist auch erlaubt. Deshalb sollten Sie vor Beginn des Tunings Informationen über gesetzliche Bestimmungen eingeholt werden.

Fahrwerktuning und Endschalldämpfer

Ein sportliches Fahrwerk lässt Autos nicht nur cool aussehen, sondern erhöht auch den Spaß am Fahren. Beim Fahrwerktuning müssen die gesetzlichen Vorschriften bezüglich der Bodenfreiheit eingehalten werden. Eine Tieferlegung eines Autos beeinflusst darüber hinaus auch die Höhe diverser Beleuchtungsanlagen sowie die Höhe der Scheinwerfer. Für die Fahrzeugbeleuchtung wurden vom Gesetzgeber eindeutige Werte vorgegeben, welche unter keinen Umständen unterschritten werden dürfen. Für die Bodenfreiheit eines Fahrzeugs dagegen existieren noch keine eindeutigen Grenzwerte. Mit einem vollen Tank und besetzt mit dem Fahrer muss ein tiefergelegtes Fahrzeug Hindernisse mit einer Breite von 80 Zentimetern und einer Höhe von 110 Zentimetern noch problemlos überfahren können.

Karosserietuning

Durch Anbauten und einen guten Endschalldämpfer können Sie Ihren fahrbaren Untersatz zu einem unverwechselbaren Unikat gestalten. Allerdings werden durch ein Karosserietuning nicht nur das optische Aussehen eines Fahrzeugs, sondern auch die Fahreigenschaften verändert. Anbauten beeinflussen ganz erheblich das Brems- und Lenkverhalten eines Fahrzeugs. Darüber hinaus wird durch spezielle Anbauten die Belastung der Achsen erhöht und das Verletzungsrisiko im Falle eines Unfalls für den Fahrer und die Insassen erhöht. Aus den genannten Gründen ist daher eine Begutachtung des Fahrzeugs gesetzlich vorgeschrieben. Für Tuning-Zubehör, welches in Serienproduktion hergestellt wurde, müssen gültige Prüfzeugnisse, zum Beispiel ein gültiges Teilegutachten, vorgelegt werden. Wenn allerdings für das Karosserietuning eines Fahrzeugs Original-Teile des Herstellers oder sogenannte Ident-Teile benutzt werden, ist keine zusätzliche Fahrzeugüberprüfung vorgeschrieben. Gleiches gilt, wenn für das Karosserietuning Ersatzteile aus mit glasfaserverstärktem Kunststoff oder aus Carbon benutzt werden. Auch beim Innenraum- und Lenkradtuning gibt es spezielle Vorschriften.

Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan Tiida
Nissan Tiida
Seat Ibiza ST
Seat Ibiza ST
Renault Frendzy - Außenspiegel
Renault Frendzy - Außenspiegel
Skoda Oktavia Scout - Seitenansicht
Skoda Oktavia Scout - Seitenansicht
 
Was sind die Möglichkeiten?
Egal ob Du nun ein großer Autofan bist oder nicht: Auch heute geht in vielen Regionen ohne eigenen Pkw nichts. Der ÖPNV ist teilweise so ausgedünnt, dass man kaum pünktlich ans Ziel gelangt. Doch auch ... mehr ...
Mal etwas anderes
Das Thema mag vielleicht viele Menschen überraschen, aber Holz kommt tatsächlich beim Autobau als Werkstoff in Betracht. Den meisten Lesern und Leserinnen wird Holz vermutlich nur als Chassis in Verbindung ... mehr ...
Autoankauf: Vor- und Nachteile
Der Automarkt ist grundsätzlich ein freier Markt. Wer nicht gerade sein erstes Auto kauft, macht sich Gedanken, was mit dem alten Auto geschieht, das durch das neue Auto ersetzt werden soll. Manchmal ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Neuer Skoda Fabia (2022)
Zum Modelljahr 2022 gibt es einen neuen Skoda Fabia. Zumindest als Kurzheck.Ob wir da noch einen Kombi sehen werden?

Facelift für den BMW X4
Sowohl der BMW X3 als auch die Coupe-Variante X4 bekommen im Herbst 2021 ein Facelift.

Der neue BMW i4
Das neue Elektroauto von BMW, der i4, kommt mit zwei verschiedenen Motorisierungen die bis zu 544 PS leisten.

VW Polo VI GTI
Bildgalerie zum Facelift des VW Polo VI GTI

VW Polo VI Facelift
Für den Polo gibt es mitte des Jahres 2021 auch noch ein Facelift.

VW Tiguan II
Bildgalerie zum Facelift des VW Tiguan II

Neue Mercedes C-Klasse T-Modell
Parallel zur neuen C-Klasse Limousine gibt es von Mercedes auch direkt den Kombi, der traditionell natürlich T-Modell heißt.

Neue Mercedes C-Klasse Limousine
Neuer Schwung in der Mittelklasse: Die C-Klasse Limousine wird nach etwa sieben Jahren neu aufgelegt.

Neue Mercedes C-Klasse Limousine
Neuer Schwung in der Mittelklasse: Die C-Klasse Limousine wird nach etwa sieben Jahren neu aufgelegt.