Wieder Rekordzahlen bei Audi

AUDI AG: Zweistelliges Absatzwachstum setzt sich im September fort


Die Verkaufszahlen von Audi steigen weiter zweistellig: Das Unternehmen lieferte im September weltweit rund 136.600 Automobile an Kunden aus. Dies entspricht einem Plus von 13,6 Prozent. In den ersten drei Quartalen entschieden sich damit rund 1.097.500 Kunden für ein Modell mit den Vier Ringen – 12,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im vergangenen Monat profitierte das Unternehmen vom fortgesetzt starken Wachstum in den USA (+26,5%) und in China (+20,5%). Und auch in Europa legte die AUDI AG trotz teilweise schwieriger Marktbedingungen abermals zu – die Verkäufe übertrafen um 7,4 Prozent den Vorjahresmonat. Damit setzten die Ingolstädter auch im September ihr Absatzwachstum in allen Weltregionen fort.

„Wir haben in diesem Jahr erstmals schon nach neun Monaten die Marke einer Million verkaufter Automobile erreicht – ein klarer Beleg, dass wir auf dem richtigen Weg sind, unsere strategischen Ziele zu realisieren“, sagt Luca de Meo, Vorstand für Marketing und Vertrieb der AUDI AG. „Wir sehen, dass sich unsere neuen Modelle im Markt bewähren und den Geschmack der Kunden treffen“, so de Meo weiter.

Denn gerade Modelle wie der A1 Sportback, der Q3 oder auch der A6 Avant sorgten in Europa für weitere Zuwächse von 7,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. So blieb Audi auch im September auf dem deutschen Heimatmarkt auf Wachstumskurs und verbuchte ein Absatzplus von 3,5 Prozent (20.712 Einheiten). Kumuliert liegen die Verkäufe in Deutschland nach den ersten neun Monaten des Jahres bei 198.777 ausgelieferten Automobilen (+7,4%). Und auch der für Audi zweitgrößte europäische Markt vermeldete im vergangenen Monat einen deutlichen Absatzschub: Um plus 20 Prozent stiegen die Verkäufe in Großbritannien auf 22.389 Einheiten.

In Russland setzte sich die Wachstumsdynamik der vergangenen Monate fort und die Vier Ringe schlossen dort den Monat mit einem Plus von 57,3 Prozent
im Vergleich zum Vorjahresmonat ab. Von Januar bis September nahmen
bereits 25.442 russische Kunden ihre Schlüssel für einen neuen Audi in Empfang, 42,9 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2011. Befeuert wurden die Zuwächse in Russland durch das SUV-Angebot der Ingolstädter. So ist dort der Q3 – nach noch nicht einmal einem Jahr im Markt – der Bestseller unter den Audi-Modellen, dicht gefolgt vom Audi Q5.

Weitergeschrieben wird im September die Erfolgsgeschichte von Audi of America mit einem weiteren Rekordmonat. Das Unternehmen konnte in den USA 26,5 Prozent mehr Fahrzeuge verkaufen als im Vorjahresmonat. Dazu trugen auch das konstante Wachstum der neuen Generationen des A4 und des A5 sowie die hohen Zuwächse des Q7 bei. Knapp doppelt so viele Kunden wie noch im September 2011 entschieden sich für den Oberklasse-SUV (+94,6%). Mit kumuliert 100.694 Automobilen liegen die Verkaufszahlen von Audi of America nun zum ersten Mal schon nach dem 3. Quartal über der 100.000er-Marke – 2011 war es erst im November so weit. Wichtig sind hier die erfolgreichen C- und D-Segment-Modelle der Ingolstädter: Ihr Anteil an den USA-Auslieferungen lag nach den ersten neun Monaten bei 31,3 Prozent.

Stark unterwegs waren die SUV- und Oberklasse-Modelle ebenfalls in China. Dort kletterten die Absatzzahlen weiter nach oben und übertrafen mit 35.512 Auslieferungen den September 2011 um 20,5 Prozent. Kumuliert steigerte Audi den Absatz auf 297.060 Automobile, was einem Zuwachs von 31,4 Prozent entspricht. Am erfolgreichsten verkaufte sich dabei weiterhin der lokal produzierte A6 L mit rund 96.100 Einheiten.

Einen großen Zuwachs in der Region Asien-Pazifik verbuchte Audi im vergangenen Monat auch in Indien. Dort stieg die Nachfrage nach den Modellen der Vier Ringe um 82,2 Prozent. Mit insgesamt 6.423 über die ersten drei Quartale ausgelieferten Automobilen hat Audi bereits Ende September den Absatzrekord des Gesamtjahres 2011 (5.511 Einheiten) übertroffen.

Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan 370Z
Nissan 370Z
Seat Leon Cupra R
Seat Leon Cupra R
Chevrolet Aveo 3-Türer
Chevrolet Aveo 3-Türer
Audi S5 Cabrio - Heckleuchte
Audi S5 Cabrio - Heckleuchte
 
Nach dem i3 gibts nun einen elektrischen X3.
Revolutionär war das, was BMW im Jahr 2011 mit dem i3 und dem i8 vorgestellt hat. Autos, die einzig und allein für den elektrischen Antrieb konstruiert wurden. Genau der richtige Weg - sollte man meinen. Während ... mehr ...
E-Mokka
Das nächste Modell, das von einem konventionellen Antrieb auf ein reines Elektroauto umgebaut wird, kommt von Opel und ist der Mokka. Die Mokka-Klasse ist im Opel Sortiment ja eigentlich beinahe zuviel. ... mehr ...
Kurz notiert
Der Nachfolger des ehemaligen Passat CC geht in seine zweite Lebenshälfte. Im Bereich der klassischen Limousinen oder Coupes ist der Arteon derzeit das Luxuriöseste, das VW den Kunden anbietet. Im ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue BMW X6 M
Mit 625 PS gibt es den BMW X6 M als Topversion des Oberklasse SUV-Coupes.

Der neue BMW X5 M
Auf 600 PS und mehr bringt BMW den neuen X5 M.

Das neue BMW 4er Coupe
War die alte 4er Reihe auch von außen komplett von der 3er Basis abgeleitet, so präsentiert sich das neue BMW 4er Coupe in einer komplett ...

Facelift BMW 5er Touring
Vorne und hinten deutlich verändert: Das Facelift des 5er Touring von BMW

Facelift BMW 5er Limousine
Von der Front und vom Heck her ordentlich anders: Das Facelift der 5er Limousine von BMW

Facelift BMW 6er GT
Auch der 6er Gran Tourismo von BMW ist von vorne als auch von hinten deutlich verändert.

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.