Sondermodell "Je t'aime

Renault Megane zum Verlieben

Direkt zu den Modellen:
Renault bringt das exklusiv ausgestattete und limitierte Sondermodell Megane Je T

Renault bringt das exklusiv ausgestattete und limitierte Sondermodell Megane Je T'aime auf den Markt. Bild: Renault

Mit dem exklusiven Mégane „je t’aime“ will Renault die Herzen höher schlagen lassen: Als 5-Türer ist die umfangreich ausgestattete Sonderedition bereits ab 15.490 Euro erhältlich, der Kombi Grandtour steht ab 16.590 Euro zur Wahl. Im Preis inbegriffen sind unter anderem die Metallic-Lackierung, das hochwertige CD-Radio mit MP3-Funktion und Bluetooth-Schnittstelle sowie die Klimaanlage.

Zusätzliche Ausstattungsmerkmale des Mégane Grandtour „je t’aime“ sind die Dachreling in Matt-Chrom sowie die im Verhältnis 1/3 zu 2/3 getrennt klappbare Rücksitzbank und Rückenlehne.

Zur Serienausstattung der Sonderedition gehört darüber hinaus das Renault typische Sicherheitspaket mit sechs Airbags, Drei-Punkt-Gurtsystem mit Gurtkraftbegrenzern auf allen Plätzen, doppelten Gurtstraffern für Fahrer und Beifahrer sowie dem elek­tronischen Stabilitätssystem ESP® mit Antriebsschlupfregelung (ASR) und Untersteuerungskontrolle (USC).

Die auf 1.500 Exemplare limitierten Mégane „je t’aime“ sind ausschließlich mit dem bewährten 1.6 16V-Benzinmotor erhältlich. Der Vierzylinder benötigt im Durchschnitt 6,8 Liter Kraftstoff, was einem CO2-Ausstoss von 159 Gramm pro Kilometer entspricht.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mazda Shinari (Studie)
Mazda Shinari (Studie)
VW Tiguan
VW Tiguan
Hyundai i40cw - Der Blinker ist in den Außenspiegel integriert.
Hyundai i40cw - Der Blinker ist in den Außenspiegel integriert.
Toyota Avensis - Der Stoßfänger im Heckbereich ist nun etwas kantiger.
Toyota Avensis - Der Stoßfänger im Heckbereich ist nun etwas kantiger.
 
Machbar, sagt der Automobilverband
Gerade die Bewohner von ländlichen Gebieten haben derzeit ein Problem: Elektroautos sind für den täglichen Bedarf oft noch nicht weit genug. Tankstellen rar und das „Tanken“ zudem langsam. So ... mehr ...
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Nach etwa 12 Jahren
So lange Produktionszeiträume sind ja bekanntlich eher selten heutzutage. Zwölf Jahre - das passiert eigentlich nur bei Nutzfahrzeugen. Und eben bei Utilities. Der Kangoo wird ja seither sowohl als ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.