Auch als Benziner jetzt auf 95-Gramm-CO2-Marke

Besonders sparsamer Peugeot 208 e-VTi

Direkt zu den Modellen:
95g CO2 pro Kilometer: Der Peugeot 208 e-VTi erreicht das auch als Benziner. Bild: Peugeot

95g CO2 pro Kilometer: Der Peugeot 208 e-VTi erreicht das auch als Benziner. Bild: Peugeot

Mit einer neuen Antriebskombination wird der Peugeot 208 nochmals sparsamer. Mit nur 4,1 Liter Verbrauch pro 100 Kilometer (kombiniert) gehört der neue 208 Active 82 e-VTi in seiner Klasse zu den effizientesten Modellen mit Benzinantrieb. Der CO2-Ausstoß beträgt lediglich 95 g/km. Möglich wird dies durch die Kombination des bereits besonders effizienten Dreizylinder-Motors mit einem weiterentwickelten elektronisch gesteuerten Getriebe und einem STOP & START-System.

Der Motor überträgt seine Leistung von 60 kW (82 PS) aus 1,2 Liter Hubraum fortan wahlweise über ETG5 (Efficient Tronic Gearbox) an die Vorderräder. Es handelt sich dabei um ein elektronisch gesteuertes Fünfgang-Schaltgetriebe, das hohen Fahrkomfort verspricht. Die jüngste Evolutionsstufe bietet nicht nur einen nochmals optimierten Wirkungsgrad, sondern erstmals auch eine sonst nur von teuren Automatikgetrieben bekannte „Kriechfunktion“. Sie erleichtert Rangieren, Wenden und Einparken erheblich, und das nicht nur an Steigungen.

Eine weitere Verbrauchsreduktion resultiert aus dem serienmäßigen Einsatz des STOP & START-Systems. Es schaltet beim Fahrzeugstillstand den Motor vorübergehend aus, um ihn bei Bedarf automatisch wieder zu starten. Dies bringt besonders im Stadtverkehr ein hohes Einsparpotenzial beim Kraftstoffverbrauch mit sich und erhöht die Reichweite.

Weitere Effizienzsteigerungen in der 208-Baureihe

Durch eine Reihe von Detailmaßnahmen konnten auch die Verbrauchswerte weiterer Motorvarianten um bis zu fünf Prozent gesenkt werden, etwa beim 208 1.6 e-HDi STOP & START mit 68 kW (92 PS) auf 3,6 Liter kombiniert. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 95 Gramm pro Kilometer – und damit exakt dem Wert des neuen Benziners mit ETG5. So erreichen beide Modelle bereits heute das voraussichtlich von der EU für das Jahr 2020 vorgesehene Emissionsziel.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Kia Sportage
Kia Sportage
Subaru Impreza WRX STI
Subaru Impreza WRX STI
Lancia Ypsilon
Lancia Ypsilon
Seat Ibiza SC - FR - Ausstattung
Seat Ibiza SC - FR - Ausstattung
 
Auch die Franzosen
Auch Peugeot springt nun auf den Pickup-Zug auf. Während Pickups in Amerika eigentlich immer Gang und Gäbe waren, fristen sie hier in Deutschland eher ein Nischendasein. Im Zuge der SUVisierung wächst ... mehr ...
Nicht nachmachen ...
Sieht cool aus, sollte man aber zuhause vielleicht doch nicht nachmachen: Der neue Land Rover Defender hat bsetimmt Chancen, an den Kultstatus anzuknüpfen. Und er kann sicherlich auch fliegen, wie das ... mehr ...
Erst informieren, dann besser kaufen
Trotz der berechtigten Diskussionen über Umweltschutz und Klimawandel ist der Bedarf an Autos in Deutschland nach wie vor ungebrochen. Im Jahr 2019 wurden etwa mehr ...
Neue Bildgalerien

Noch getarnt: Der neue Audi A3 Sportback
Auf dem Genfer Autosalon wird er dann komplett zu sehen sein. Der neue Audi A3 Sportback

Der neue Seat Leon ST Sportstourer 2020
Parallel zum Schrägheck Leon wird auch der Kombi Leon ST (Sportstourer) vorgestellt.

Der neue Seat Leon 2020
Als letzte Marke des VW-Konzerns bringt nun auch Seat den neuen Leon, der natürlich auch auf der Golf Plattform basiert.

smart EQ fortwo cabrio
Bildgalerie zum smart EQ fortwo cabrio

smart EQ fortwo coupe
Bildgalerie zum smart EQ fortwo coupe

smart EQ forfour
Bildgalerie zum smart EQ forfour

Elektroauto Microlino
Der Microlino ist die Reinkarnation der legendären BMW Isetta als Elektroauto.

Neuer Audi A6 allroad quattro
Auch den Audi A6 allroad quattro gibt es nun in der aktuellen Generation.

Neuer Audi A6 allroad quattro
Auch den Audi A6 allroad quattro gibt es nun in der aktuellen Generation.