Informationen zum Peugeot Peugeot 208

Fahrwerk - Peugeot Peugeot 208

Shortfacts

Baujahr: 2012 -
Segment: Kleinwagen
Nachfolger: k.A.
Zur Fahrsicherheit des Peugeot 208 tragen die großzügig dimensionierten Bremsen bei. Der Peugeot 208 erhält vorne Bremsscheiben der Größe 266 x 22 mm (302 x 26 mm für die Version 1.6 l THP). Hinten verfügt er über Bremsscheiben im Format 249 x 9 mm oder über 8 Zoll große Bremstrommeln in Verbindung mit den 3-Zylinder-Benzinmotoren, dem 1.4 l HDi FAP und dem 1.4 l e-HDi FAP.

Weitere Besonderheit: Alle Peugeot 208 sind in Europa serienmäßig mit einem ESP der neuen Generation ausgestattet. Dieses System beinhaltet die Antriebsschlupfregelung, die Stabilitätskontrolle, den Notbremsassistenten und den elektronischen Bremskraftverteiler. Der Fahrer kann das ESP in der Version 208 1.6 l THP 115kW (156 PS) abschalten.

SSP koppelt ABS, ESP und die elektrische Servolenkung

Mit dem serienmäßigen SSP (Steering Stability Program) verfügt der neue Peugeot 208 über ein innovatives Merkmal zur Steigerung der aktiven Sicherheit, das in der Kleinwagenklasse erstmals im Hochleistungssportler Peugeot 207 RC zum Einsatz kam. Das SSP-System ermöglicht ein intelligentes Zusammenwirken von ABS, ESP und elektrischer Servolenkung und verkürzt dadurch den Anhalteweg des Wagens je nach Einsatzbedingungen um vier bis zehn Prozent.

Bietet beispielsweise beim Bremsen auf der linken Fahrzeugseite Asphalt hohen Grip und ist gleichzeitig auf der rechten Seite die Haftung wegen Eis, Schlamm oder feuchtem Untergrund schlechter, wird das SSP des 208 aktiv. In dieser Situation würde das ESP normalerweise die asymmetrische Verteilung der Haftung (μ-Split) auf dem Untergrund erkennen und den Bremseinsatz dort begrenzen, wo stärkere Haftung besteht, um das Fahrzeug bestmöglich in der Spur zu halten. Die Priorität liegt beim herkömmlichen ESP-Einsatz also vor allem darauf, die Fahrzeugstabilität aufrecht zu erhalten, während die maximal mögliche Bremsleistung untergeordnet ist.

Das SSP-System im 208 erlaubt es nun, die Reifen auf dem griffigen Teil der Straße stärker zu bremsen und gleichzeitig einem instabilen Verhalten des Fahrzeugs dadurch vorzubeugen, dass der Fahrer durch einen zusätzlichen elektronisch gesteuerten, optimalen Lenkeingriff unterstützt wird. Dieses Lenkmoment wird weniger als 100 Millisekunden nach dem Beginn des Bremsvorgangs freigesetzt. Der vom SSP selbsttätig eingeschlagene Lenkwinkel kann bis zu 80 Grad betragen. Im Zweifelsfall hat der Fahrer natürlich die Möglichkeit, die Einschlagsempfehlung des Lenkrads mit eigener Kraft zu ignorieren – zum Beispiel, um einem Hindernis auszuweichen. In diesem Fall wird wieder so gebremst, dass die Stabilität des Fahrzeugs im Vordergrund steht.

Vor allem im Stadtverkehr profitiert der 208 von seiner elektrischen Brushless-Servolenkung. Bei ihrer Entwicklung und Abstimmung wurde höchster Wert auf Lenkpräzision gelegt: Sie ist besonders leichtgängig bei niedriger Geschwindigkeit und erlaubt exakte Lenkmanöver bei höherem Tempo.

Nachrichten zur Modellfamilie Peugeot 208

DatumTitel
25.02.2019Neuer Peugeot 208 ab Herbst
19.02.2015Facelift für den Peugeot 208
31.10.2013Besonders sparsamer Peugeot 208 e-VTi
Weitere Nachrichten zur Peugeot 208 Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Peugeot
iOnPeugeot 108Peugeot 108 TOP!Peugeot 2008Peugeot 2008 (2020)Peugeot 208Peugeot 208 (2019)Peugeot 3008Peugeot 308Peugeot 308 GTPeugeot 308 GTiPeugeot 308 swPeugeot 308 sw GTPeugeot 5008Peugeot 508Peugeot 508 swPeugeot e-2008Peugeot e-208Rifter

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

BMW Z4 Roadster
BMW Z4 Roadster
Opel Insignia OPC Sports Tourer
Opel Insignia OPC Sports Tourer
Hyundai Veloster - auf der Fahrerseite hat der nur eine Tür.
Hyundai Veloster - auf der Fahrerseite hat der nur eine Tür.
Mercedes SL - Wer das Achtzylinder-Modell SL 500 haben möchte, der muss etwa 117.000 Euro berappen.
Mercedes SL - Wer das Achtzylinder-Modell SL 500 haben möchte, der muss etwa 117.000 Euro berappen.
 
Nicht viel falsch gemacht
Knapp einen Monat nach der Präsentation des VW Golf VIII hat Skoda nun den auf gleicher Plattform basierenden Octavia IV Combi und auch die Limousine vorgestellt. Nachdem die letzte Generation ja bereits ... mehr ...
Aus Leipzig
BMW hat in der letzten Woche die Produktion des neuen 2er Gran Coupe in Leipzig gestartet. Nach dem neuen BMW 1er ist das 2er Gran Coupe das zweite Modell, das in Leipzig gebaut wird. Das 2er Gran Coupe ... mehr ...
Europäischer Automobilriese
Peugeot und Fiat planen den Zusammenschluss zu einem Riesenkonzern. Die französische PSA-Gruppe mit Peugeot, Citroen und Opel will sich auf Basis von jeweils 50% Anteile am neuen Konzern mit der Fiat Chrysler ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue Skoda Octavia IV Combi
Im Gegensatz zum VW Golf VIII wurde der Skoda Octavia IV Combi zeitgleich zur Limousine und obendrein auch schon vor dem Golf VIII Kombi vor...

Der neue Skoda Octavia IV
Dem neuen Golf musste der Octavia noch den den Vortritt lassen. Jetzt wurde aber auch der auf der gleichen Plattform basierende Skoda präsen...

Das neue BMW 2er Gran Coupe
Hebt die Kompaktklasse eine Etage höher: Das BMW 2er Gran Coupe.

Der neue Golf VIII
Für einen Golf ist der Golf VII extrem lange gebaut worden. Jetzt aber wird er nach fast acht Jahren durch den Golf VIII abgelöst.

Der neue Toyota Yaris
Nach über acht Jahren Bauzeit und mehreren Facelifts löst Toyota den Yaris mit der nunmehr vierten Generation ab.

Mercedes GLB
Auf die B-Klasse passt auch noch ein SUV. Nennt sich dann Mercedes GLB.

Nissan Juke II
Unverkennbar: Der Nissan Juke bleibt sich treu. Progressives und gewöhnungsbedürftiges Design in der zweiten Generation.

Nissan X-Trail
Bildgalerie zum Nissan X-Trail 2019 (Facelift)

Nissan X-Trail
Bildgalerie zum Nissan X-Trail 2019 (Facelift)