So ist das also!

Die Kennzeichen auf Deutschlands Straßen




Um auf den Straßen Deutschlands kursieren zu dürfen, benötigt jedes Auto in Deutschland ein Kennzeichen. Weltweit kann anhand dieser Kennzeichen jedes Auto seinem Eigentümer zugeordnet werden. Europäische Nummernschilder sind auf der linken Seite von einem blauen Streifen geprägt, auf dem die Sterne der EU zu erkennen sind. Dazu gehören auch Kennzeichen aus Lichtenstein und der Schweiz. Unter der Flagge findet sich eine Abkürzung, die in maximal drei Buchstaben das Land beschreibt, aus dem das Kennzeichen stammt. Innerhalb der EU sehen allerdings längst nicht alle Kennzeichen gleich aus. Wer sich beispielsweise öfter in den Niederlanden aufhält, dem werden dort die gelben Nummernschilder aufgefallen sein. Welche Kennzeichen es in Deutschland gibt und woran besondere Wagen zu erkennen sind, das erklärt dieser Artikel.

Der Aufbau eines deutschen Kennzeichens


In Deutschland werden die Nummernschilder pro Landkreis oder Stadt vergeben und beginnen mit dem dementsprechenden Kürzel der Region. Das besteht aus maximal drei Buchstaben. Die Anzahl der Buchstaben ist abhängig von der Einwohnerzahl des Bereiches. Die jeweils größte Stadt mit dem Buchstaben erhält einen Einzelbuchstaben. So steht zum Beispiel „W“ für Wuppertal. Einzig Hamburg ist da eine Ausnahme. Die Hansestadt hat auf den Einzelbuchstaben verzichtet und stattdessen „HH“ gewählt, sodass das einzelne „H“ an die nächste kleinere Stadt Hannover fiel.

Nach dem Ortskürzel folgen maximal zwei weitere Buchstaben sowie eine ein- bis vierstellige Zahl. Diese darf der Fahrzeughalter auswählen. Wer sein Wunschkennzeichen sucht, kann dies ganz einfach online erledigen. Wie das unkompliziert geht, wird hier beschrieben. In der Regel muss ein Kennzeichen aus mindestens vier Buchstaben und Zahlen bestehen, außer das Fahrzeug ist so klein, dass ein größeres Kennzeichen nicht passt.

So kommen Autos an ihr Kennzeichen


Das Kennzeichen spielt bei der Ummeldung oder Neuzulassung eines Fahrzeugs eine wichtige Rolle. So muss beispielsweise das Ortskürzel angegeben werden, um an die für die Zulassung benötigte elektronische Versicherungsbestätigung zu gelangen. Die EVB-Nummer ist der Nachweis darüber, dass der Wagen haftpflichtversichert ist. Tipp: Hier klicken, um mehr über die EVB zu erfahren und diese elektronische Versicherungsbestätigung direkt online anzufragen. Weitere Informationen zur Kfz-Zulassung gibt es auf den Seiten der zuständigen Straßenverkehrsämter, wie zum Beispiel beim Straßenverkehrsamt Düsseldorf. Das Kennzeichen ist vom Autobesitzer selbst zu kaufen, entweder online oder in einem Geschäft vor Ort. Meist gibt es diesen Service in der Nähe der Zulassungsstellen oder im selben Gebäude.



Besondere Kennzeichen



Deutsche Kennzeichen sind weiß mit schwarzer Aufschrift. Das muss allerdings nicht bei jedem Fahrzeug der Fall sein. Es gibt einige Sonderkennzeichen im Land. Dazu zählen diese:

  • Grüne Kennzeichen: Steuerfreie Autos werden mit grün beschrifteten Nummernschildern gekennzeichnet. Das sind beispielsweise landwirtschaftliche Fahrzeuge, Wagen von gemeinnützigen Organisationen oder Rettungswagen.

  • Rote Kennzeichen: Hersteller oder Kfz-Händler verwenden für Autos rot beschriftete Kennzeichen. Mit diesen darf das Auto nur bedingt am Straßenverkehr teilnehmen, nämlich zu Probezwecken oder bei Überführungsfahrten. Jede Benutzung des Autos ist außerdem in einem Fahrtenbuch zu dokumentieren.

  • Kurzzeitkennzeichen: Ähnlich wie rote Kennzeichen gibt es für Privatpersonen ebenfalls besondere Kennzeichen im Falle von Überführungen. Sie sind für maximal fünf Tage nutzbar. Der letzte offizielle Nutzungstag ist auf dem Nummernschild rechts angegeben, sodass keine Missverständnisse aufkommen können.

  • Saisonkennzeichen: Einige Fahrzeuge werden nicht das ganze Jahr über gefahren, wie zum Beispiel besonders alte Wagen oder Cabrios. Für die Fahrsaison gibt es daher ein besonderes Kennzeichen. Auf diesen findet sich am rechten Rand der Anfangs- und Endmonat der Zulassung. Den Rest des Jahres muss das Auto auf einem privaten Stellplatz verbringen, da es ohne gültiges Kennzeichen nicht straßenverkehrstauglich ist.



Abbildung 1: Klassische Kennzeichen wie dieses bilden die Mehrzahl auf deutschen Straßen.
pixabay.com © StockSnap (CC0 Public Domain)

Abbildung 2: Andere Länder, andere Sitten - das gilt ebenfalls in punkto Auto-Kennzeichen.
pixabay.com © Capri23auto (CC0 Public Domain)


Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mercedes C-Klasse Coupe - Frontscheinwerfer
Mercedes C-Klasse Coupe - Frontscheinwerfer
BMW X1
BMW X1
Mercedes S 123 T-Modell - Bild 2
Mercedes S 123 T-Modell - Bild 2
Audi A5 Sportback 2017  - Bild 4
Audi A5 Sportback 2017 - Bild 4
 
Entdecken Sie wunderschöne Gegenden
Es ist unglaublich, aber ein Blick in den Kalender bestätigt, dass die WM in Südafrika tatsächlich bereits 2010 stattfand und damit schon fast wieder acht Jahre in der Vergangenheit liegt. Von der WM südlich ... mehr ...
Neue Fahrzeuge
Der SUV-Boom ist noch nicht zu Ende. Nach insgesamt fünf verschiedenen Modellen von BMW findet man tatsächlich noch eine Lücke und besetzt diese mit dem X2. Wie üblich bei BMW sind die Coupe-Versionen ... mehr ...
Im Ausland unterwegs
Ein Auto zu mieten ist ja ziemlich einfach: Man besucht die Internetseite des Vermieters, gibt das Datum an, zu dem man gerne das Auto fahren möchte, wählt das gewünschte Fahrzeug aus und bucht. Natürlich ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Audi A7 Sportback
Nach etwa 7 Jahren Produktionszeit schickt Audi den neuen A7 an den Start.

BMW X2 2018
BMW hat den X2 vorgestellt, der ab Anfang 2018 bei den Händlern stehen wird.

Nissan Qashqai Facelift 2018
Für den 2014 vorgestellten Nissan Qashqai der zweiten Generation gibt es ein Facelift, das die Front noch einmal deutlich aufwertet.

Mini Electric Concept
Auch bei Mini beschäftigt man sich mit dem Thema Elektroauto.

Smart Vision EQ
Autonomes Fahren steht auch bei smart hoch im Kurs: Vision EQ zeigt ein autonomes Elektrofahrzeug in der Klasse des smart fortwo.

Mercedes EQA
Mit der Studie EQA zeigt Mercedes, wie man sich ein Elektroauto auf Basis der A-Klasse vorstellen könnte.

Mercedes-AMG Project One
Formel 1 - Power für die Straße: Die Studie Mercedes-AMG Project One

Suzuki Swift Sport 2018
Ein halbes Jahr nach dem Debut des "knuffel"-Swift schiebt Suzuki die Sportversion nach.

Suzuki Swift Sport 2018
Ein halbes Jahr nach dem Debut des "knuffel"-Swift schiebt Suzuki die Sportversion nach.