Minis

street up! – neues Sondermodell des kleinsten Volkswagen

Neues Sondermodell für den up! - der street up! Bild: VW

Neues Sondermodell für den up! - der street up! Bild: VW

Das neue Sondermodell street up! bietet im Exterieur eine sportliche Folienbeklebung von Motorhaube, Dach, Türen und Seitenteilen. Als Erkennungsmerkmal dient der „street" Schriftzug auf den Türen. Farblich heben sich die Außenspiegel von der Fahrzeuglackierung ab. Serienmäßig ist das Sondermodell mit in Chrom gefassten Nebelscheinwerfern und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen „upsilon" ausgestattet. Das Sportfahrwerk sorgt zudem für ein sportliches Fahrverhalten.

Im Innenraum unterstreichen farbige Nähte an Sitzen, Fußmatten sowie Schalt- und Handbremsmanschette das spritzige Auftreten des Stadtflitzers. Hinzu kommt das Designpaket „Black Style" mit schwarzem Dachhimmel und abgedunkelten Seitenscheiben. Eine Linse im „street" Design für den Schaltknauf, eine eigenständige Lenkradspange und die Einstiegsleisten mit up! Schriftzug frischen das Interieur weiter auf. Ebenfalls serienmäßig an Bord sind das Radio RCD 215 und eine Klimaanlage.

Als Motoren stehen dem street up! die bekannten Aggregate von 44 kW / 60 PS bis 55 kW / 75 PS – auch mit BlueMotionTechnology – zur Verfügung. Dazu gehört auch die besonders sparsame Erdgas (CNG)-Variante mit 50 kW / 68 PS. Der Verbrauch von 2,9 kg/100km (79 g/km CO2) entspricht Treibstoffkosten von lediglich drei Euro auf 100 Kilometer.

Alle technischen Angaben sind Werksangaben.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mazda BT-50
Mazda BT-50
Chevrolet Cruze SW
Chevrolet Cruze SW
Volvo V40 Cross Country
Volvo V40 Cross Country
Und gut aussehen tut das DS3 Cabrio. In der Design-Linie DS aber auch nicht anders zu erwarten.
Und gut aussehen tut das DS3 Cabrio. In der Design-Linie DS aber auch nicht anders zu erwarten.
 
Wie Sie dran kommen - was erlaubt ist
Wunschkennzeichen beinhalten in der Regel einen Bezug auf den eigenen Namen oder das Geburtsdatum des Fahrzeughalters. Beschriftungen, wie zum Beispiel "HE-XE 1983" oder "S-EX 1067", sind überaus häufig ... mehr ...
Tipps und Infos
Seit dem 1. Oktober 1907 sind in Deutschland Nummernschilder an Kraftfahrzeugen Pflicht. Mit zunehmendem Aufkommen von Motorfahrzeugen wurde der Schritt notwendig, um diese sicher identifizieren zu können. ... mehr ...
Ersatzteile
Es kann immer mal passieren, dass ein Auto so kaputt, verrostet oder schrottreif verunfallt ist, dass sich eine Reparatur nicht lohnt, weil sie den Wiederbeschaffungswert übersteigen würde. Aber trotzdem ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Mitsubishi Space Star Facelift 2020
Bildgalerie zum Facelift des Space Stars von Mitsubishi.

Der neue Mitsubishi ASX 2023
Mitsubishi nutzt für den neuen ASX die Partnerschaft mit einem europäischen Autohersteller. Das Ergebnis kommt im Frühjahr 2023 auf den M...

Studie ID.AERO für ID.7?
Dass diese Limousine der Nachfolger der Passat Limousine wird? Das ist klar. Ob die kürzlich als ID.AERO vorgestellte Studie dann auf den N...

Bildgalerie zum Facelift des Hyundai Kona Elektro
Auch der Kona Elektro ist mittlerweile schon in der zweiten Lebenshälfte angelangt. Das Facelift ist aber recht behutsam.

Der neue BMW XM
Mit dem BMW XM bringt die BMW M GmbH das stärkste und größte bislang von ihr gebaute Auto heraus. Aber immerhin: Es ist ein Plug-in Hybri...

Hyundai Ioniq 5
Im unteren SUV-Segment platziert Hyundai den elektrischen Ioniq 5. Hier die Bilder

Hyundai Ioniq
Bildgalerie zum Hyundai Ioniq

Ford Puma ST
Fotogalerie zum Ford Puma ST

Ford Puma ST
Fotogalerie zum Ford Puma ST