Investment von 930 Millionen Euro in britischen Standort Crewe

Neues Luxus-SUV von Bentley

Bentley plant einen Luxus-SUV. Investitionen von mehr als 900 Mio. Euro in England. Bild: VW

Bentley plant einen Luxus-SUV. Investitionen von mehr als 900 Mio. Euro in England. Bild: VW

In Anwesenheit des britischen Premierministers David Cameron sowie von Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft, wurde heute die Entwicklung eines Luxus-SUV der Marke Bentley angekündigt. Das neue Fahrzeug wird am Stammsitz von Bentley Motors in englischen Crewe produziert und im Jahr 2016 auf den Markt kommen. Die Fertigung der dann vierten Modellreihe der Marke wird in Großbritannien in Summe für über 1.000 zusätzliche Arbeitsplätze sorgen - 400 bei Bentley direkt, 600 weitere bei britischen Zulieferbetrieben. Innerhalb der nächsten drei Jahre wird Bentley rund 930 Millionen Euro (mehr als 800 Millionen britische Pfund) in den Stammsitz in Crewe und in die Entwicklung neuer Modelle investieren.

Premierminister David Cameron sagte in Crewe: „Die Investition in Höhe von 800 Millionen britischen Pfund sind großartige Nachrichten für Crewe und Großbritannien insgesamt. Die Entscheidung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Stärkung unserer Wirtschaft. Wir freuen uns sehr, dass Bentley das neue Modell am Stammsitz des Unternehmens in Crewe fertigen wird. So entstehen nicht nur 1.000 neue Jobs, sondern dies bedeutet auch Sicherheit für die existierenden Arbeitsplätze und bessere Ausbildungsmöglichkeiten für hochqualifizierten Nachwuchs.“

Prof. Dr. Martin Winterkorn betonte: „Das Luxussegment bietet dem Volkswagen Konzern große Wachstumschancen. Unser Investment in Crewe setzt klare Zeichen: Für die Automobilproduktion in Europa und das künftige Wachstum von Bentley. Auf der ganzen Welt warten Freunde der Marke gespannt auf das erste SUV von Bentley. Gemeinsam werden wir dieses neue Modell zu einem echten Bentley machen – leistungsstark, exklusiv und erfolgreich.“

Dr. Wolfgang Schreiber, Chairman und Chief Executive von Bentley Motors, ergänzte: „Die Entwicklung von Bentley verläuft zunehmend erfolgreich. Mit dieser neuen vierten Modellreihe werden wir zusätzlich von der Nachfrage auf dem internationalen SUV-Markt profitieren.“

Bentley Motors

Bentley Motors wurde im Jahr 1919 durch Walter Owen Bentley gegründet und ist ein weltweit führender Hersteller von luxuriösen, leistungsstarken Fahrzeugen im High-End-Segment. Seit 1998 gehört die Marke zum Volkswagen Konzern. Seitdem wurde massiv in die Fertigung in Crewe, Technologien und neue Modelle wie den Bentley GT, GTC und Mulsanne investiert. Im Jahr 2012 lieferte die Marke rund 8.500 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt aus. Innerhalb des ersten Halbjahres 2013 steigerte Bentley die Zahl der Kundenauslieferungen um neun Prozent auf 4.279 Fahrzeuge. Bentley Motors beschäftigt heute rund 4.000 Mitarbeiter in Crewe, wo alle Abteilungen des Unternehmens, einschließlich Design, F&E, Konstruktion und Fertigung beheimatet sind.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mitsubishi i-MiEV
Mitsubishi i-MiEV
Beetle
Beetle
VW Golf VI Variant - Scheinwerfer
VW Golf VI Variant - Scheinwerfer
Ford Tourneo Courier - Das kleinste Modell der Tourneo-Reihe ist der Tourneo Courier.
Ford Tourneo Courier - Das kleinste Modell der Tourneo-Reihe ist der Tourneo Courier.
 
Sattes Minus
Es war ja nicht anders zu erwarten. Dennoch - wenn man solche Zahlen sieht, dann kann einem schon schwindelig werden. Nur noch knapp 40% der sonst üblichen Menge an Fahrzeugen wurde im April neu erworben ... mehr ...
Führerschein zu schnell weg...
Gerade erst ist die Novelle der Straßenverkehrsordnung in Kraft getreten, da deuten sich schon wieder Änderungen an. Stein des Anstoßes ist der schnelle Verlust des Führerscheins bereits ab einer Geschwindigkeitsübertretung ... mehr ...
Medienberichte
Medienberichten zufolge, die sich auf Insiderinformationen stützen, plant Nissan möglicherweise die Abkehr vom Europageschäft - und zwar in nicht so ferner Zukunft. Bereits die Renault-Nissan Allianz und ... mehr ...
Neue Bildgalerien

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Renault Talisman Grandtour Facelift
Gutes Design braucht nicht viel Lifting: Kaum neuer Look für den Talisman Grandtour.

Renault Talisman Facelift
Auch der ebenfalls 2015 vorgestellte Mittelklassewagen Renault Talisman erhält in diesem Frühjahr ein Facelift.

Facelift des Renault Megane
Als der Megane 2015 vorgestellt wurde, war sofort klar: Das ist ein klasse Design. So wundert es also nicht, dass das Facelift keine großen ...

Der neue Fiat 500 II
Ganze 13 Jahre hatte der Vorgänger auf dem Buckel und war trotzdem noch immer ein Verkaufsschlager. Der neue Fiat 500 tritt also ein schwere...

Studie Dacia Spring Electric
Mit der Studie Spring Electric gibt Dacia einen Ausblick auf ein elektrisches SUV der Marke.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.