Investment von 930 Millionen Euro in britischen Standort Crewe

Neues Luxus-SUV von Bentley

Bentley plant einen Luxus-SUV. Investitionen von mehr als 900 Mio. Euro in England. Bild: VW

Bentley plant einen Luxus-SUV. Investitionen von mehr als 900 Mio. Euro in England. Bild: VW

In Anwesenheit des britischen Premierministers David Cameron sowie von Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft, wurde heute die Entwicklung eines Luxus-SUV der Marke Bentley angekündigt. Das neue Fahrzeug wird am Stammsitz von Bentley Motors in englischen Crewe produziert und im Jahr 2016 auf den Markt kommen. Die Fertigung der dann vierten Modellreihe der Marke wird in Großbritannien in Summe für über 1.000 zusätzliche Arbeitsplätze sorgen - 400 bei Bentley direkt, 600 weitere bei britischen Zulieferbetrieben. Innerhalb der nächsten drei Jahre wird Bentley rund 930 Millionen Euro (mehr als 800 Millionen britische Pfund) in den Stammsitz in Crewe und in die Entwicklung neuer Modelle investieren.

Premierminister David Cameron sagte in Crewe: „Die Investition in Höhe von 800 Millionen britischen Pfund sind großartige Nachrichten für Crewe und Großbritannien insgesamt. Die Entscheidung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Stärkung unserer Wirtschaft. Wir freuen uns sehr, dass Bentley das neue Modell am Stammsitz des Unternehmens in Crewe fertigen wird. So entstehen nicht nur 1.000 neue Jobs, sondern dies bedeutet auch Sicherheit für die existierenden Arbeitsplätze und bessere Ausbildungsmöglichkeiten für hochqualifizierten Nachwuchs.“

Prof. Dr. Martin Winterkorn betonte: „Das Luxussegment bietet dem Volkswagen Konzern große Wachstumschancen. Unser Investment in Crewe setzt klare Zeichen: Für die Automobilproduktion in Europa und das künftige Wachstum von Bentley. Auf der ganzen Welt warten Freunde der Marke gespannt auf das erste SUV von Bentley. Gemeinsam werden wir dieses neue Modell zu einem echten Bentley machen – leistungsstark, exklusiv und erfolgreich.“

Dr. Wolfgang Schreiber, Chairman und Chief Executive von Bentley Motors, ergänzte: „Die Entwicklung von Bentley verläuft zunehmend erfolgreich. Mit dieser neuen vierten Modellreihe werden wir zusätzlich von der Nachfrage auf dem internationalen SUV-Markt profitieren.“

Bentley Motors

Bentley Motors wurde im Jahr 1919 durch Walter Owen Bentley gegründet und ist ein weltweit führender Hersteller von luxuriösen, leistungsstarken Fahrzeugen im High-End-Segment. Seit 1998 gehört die Marke zum Volkswagen Konzern. Seitdem wurde massiv in die Fertigung in Crewe, Technologien und neue Modelle wie den Bentley GT, GTC und Mulsanne investiert. Im Jahr 2012 lieferte die Marke rund 8.500 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt aus. Innerhalb des ersten Halbjahres 2013 steigerte Bentley die Zahl der Kundenauslieferungen um neun Prozent auf 4.279 Fahrzeuge. Bentley Motors beschäftigt heute rund 4.000 Mitarbeiter in Crewe, wo alle Abteilungen des Unternehmens, einschließlich Design, F&E, Konstruktion und Fertigung beheimatet sind.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mitsubishi i-MiEV
Mitsubishi i-MiEV
Beetle
Beetle
VW Golf VI Variant - Scheinwerfer
VW Golf VI Variant - Scheinwerfer
Ford Tourneo Courier - Das kleinste Modell der Tourneo-Reihe ist der Tourneo Courier.
Ford Tourneo Courier - Das kleinste Modell der Tourneo-Reihe ist der Tourneo Courier.
 
Direkt nach dem Golf VIII
Direkt nach dem Golf VIII kommt auch der neue Skoda Octavia. Woran das wohl liegen mag? Allerdings wird Skoda dem Golf wie üblich den Vortritt lassen müssen, denn der neue Golf wird ja bereits am 24. Oktoboer ... mehr ...
Endlich der nächste ...
Für die Verhältnisse des VW Golf haben wir lange auf einen Nachfolger des zugegebenermaßen überaus gelungenen Golf VII warten müssen. Und immer noch lassen die zahmen Refreshs, die der Bestseller aus Wolfsburg ... mehr ...
Seit September
Mit der aktuellen Modellüberarbeitung wird der BMW X1 noch begehrenswerter: Dafür sorgen unter anderem das sichtbar überarbeitete Design, die hohe Variabilität und viele top-aktuelle Ausstattungen. Darüber ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue Toyota Yaris
Nach über acht Jahren Bauzeit und mehreren Facelifts löst Toyota den Yaris mit der nunmehr vierten Generation ab.

Mercedes GLB
Auf die B-Klasse passt auch noch ein SUV. Nennt sich dann Mercedes GLB.

Nissan Juke II
Unverkennbar: Der Nissan Juke bleibt sich treu. Progressives und gewöhnungsbedürftiges Design in der zweiten Generation.

Nissan X-Trail
Bildgalerie zum Nissan X-Trail 2019 (Facelift)

BMW M8 Cabrio
Rennsport im offenen Fahrzeug: Beim neuen BMW M8 Cabrio ist das wohl in Perfektion gelungen.

BMW M8 Coupe
Den BMW M8 gibt es in insgesamt drei Karosserievarianten: Coupe, Gran Coupe und Cabrio.

BMW M8 Gran Coupe Competition
625 PS leistet das BMW M8 Gran Coupe in der Competition Version.

Renault ZOE Facelift
Das Lifting des Renault ZOE ist so umfangreich, dass wir der Neuauflage den Titel ZOE 1.5 gegeben haben.

Renault ZOE Facelift
Das Lifting des Renault ZOE ist so umfangreich, dass wir der Neuauflage den Titel ZOE 1.5 gegeben haben.