Informationen zum Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell

Variantenfamilie C-Klasse (205): C-Klasse LimousineC-Klasse T-ModellC-Klasse CoupeC-Klasse Cabrio

Fahrwerk - Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell

Shortfacts

Baujahr: 2014 -
Nachfolger: k.A.
Eine neu konstruierte 4-Lenker-Vorderachse macht das neue T-Modell agiler als je zuvor. Das 4-Lenker-Prinzip entkoppelt das Federbein von der Radführung und gewährleistet eine günstige Achskinematik. Sie ermöglicht beispielsweise eine verbesserte Sturzänderung und dadurch höhere Seitenführungskräfte. Damit reagiert das Fahrwerk sensibler auf Lenkbewegung und erlaubt eine sportlich-agile Fahrweise. Außerdem sind die Komponenten der neuen Vorderachse aus Aluminium gefertigt sind und damit etwa zwei Kilogramm leichter als eine entsprechende Stahlausführung. Deshalb spricht sie besonders feinfühlig an. Zudem trägt auch diese Gewichtseinsparung zur hohen Effizienz des neuen T-Modells bei.

An der Hinterachse sorgt eine optimierte Raumlenker-Konstruktion mit 5‑Lenker-Konzept für unübertroffene Radführungsqualitäten und best-möglichen Geradeauslauf. Hinterachsträger und Federlenker bestehen aus geschmiedetem Aluminium. Ein voluminöses Hinterachslager trägt zur besseren Entkoppelung von Schwingungen und damit zu den hervorragenden NVH-Eigenschaften sowie zum Fahrkomfort der Limousine bei.

Analog zur Limousine ist das neue C-Klasse T-Modell serienmäßig mit einer Stahlfederung und einem DIRECT CONTROL Fahrwerk ausgerüstet, das in drei Varianten angeboten wird: Komfort, Avantgarde mit selektiver Dämpfung, das bereits 15 mm tiefergelegt ist und ein Sportfahrwerk mit direkter übersetzter Lenkung.

Luftfederung - einzigartig in dieser Klasse
Alternativ dazu kann das neue C-Klasse T-Modell wie die Limousine mit einer Luftfederung (AIRMATIC) an der Vorder- und Hinterachse ausgerüstet werden. Dank elektronisch geregelter, kontinuierlicher Verstelldämpfung an Vorder- und Hinterachse bietet sie überragenden Abrollkomfort auch bei beladenem Fahrzeug.

Überdies bietet die AIRMATIC eine Rundum-Niveauregulierung für besten Fahrkomfort auch bei beladenem Fahrzeug. Sie reguliert das Niveau automatisch abhängig von der Geschwindigkeit und reduziert beispielsweise bei Autobahntempo durch Absenken des Fahrzeugs den Kraftstoffverbrauch. Außerdem verbessert sich dadurch die Fahrsicherheit. Zusätzlich kann die Bodenfreiheit auf Schlechtwege-Strecken oder bei ungünstigen Auffahrten die Bodenfreiheit per Knopfdruck über den Niveau-Verstellschalter erhöht werden.

Da weder die Luftfederbeine an der Vorderachse noch die freistehende Luftfeder an der Hinterachse Radführungsaufgaben übernehmen und damit Querkräfte aufnehmen müssen, zeichnet die AIRMATIC ein komfortables Fahrverhalten aus, das sonst nur in der Oberklasse anzutreffen ist. Querfugen, Flickasphalt und vor Ampeln von Lkw aufgeworfene Bremswellen bügelt sie für die Passagiere glatt.
Ohne Einschränkung des Komforts kann mit der Verstelldämpfung eine hohe Fahrdynamik erreicht werden. So passt das System beispielsweise bei Ausweichmanövern die Dämpferkräfte in Sekundenbruchteilen an die Fahrdynamik des Fahrzeugs an.

Nachrichten zur Modellfamilie Mercedes-Benz C-Klasse

DatumTitel
12.06.2018Knapp 240.000 Mercedes in Deutschland zurückgerufen
01.03.2016Pressekonferenz Mercedes-Benz vom Genfer Autosalon 2016
07.11.201230 Jahre Mercedes 190
Weitere Nachrichten zur Mercedes-Benz C-Klasse Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Mercedes-Benz
A-KlasseA-Klasse LimousineAMG GT 4-TürerAMG GT CoupeAMG GT RoadsterB-Klasse 2019C-Klasse CabrioC-Klasse CoupeC-Klasse LimousineC-Klasse T-ModellCLACLA Shooting BrakeCLSE-Klasse All TerrainE-Klasse CabrioE-Klasse CoupeE-Klasse LimousineE-Klasse T-ModellG-KlasseG-Klasse Station Wagon langGLAGLAGLBGLCGLC CoupeGLEGLE CoupeGLSGLS 2019S-KlasseS-Klasse CabrioS-Klasse CoupeS-Klasse langSLC

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Skoda Fabia RS Combi
Skoda Fabia RS Combi
Audi S6 Avant - Frontansicht
Audi S6 Avant - Frontansicht
Mercedes C-Klasse Coupe - Rücksitze
Mercedes C-Klasse Coupe - Rücksitze
VW CC - Rückleuchte
VW CC - Rückleuchte
 
Autoreparatur günstig gestalten
Früher oder später stehen bei jedem Fahrzeug verschiedene Reparaturen an. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich um kleine Reparaturarbeiten wie defekte Scheibenwischer oder den Austausch der Bremsbeläge ... mehr ...
Mit 5 Jahren Garantie
Für nahezu alle Modelle im Portfolio legt VW am Anfang des Jahres wieder die beliebten United Sondermodelle auf. Fast alle Modelle heißt, dass der neue Golf dabei zumindest zunächst einmal außen vor bleibt. ... mehr ...
Sondermodelle
Mit den Sondermodellen Opel 2020 get es bei den Rüsselsheimern ins neue Jahrzehnt. Den Anfang machen die Modelle Opel Astra, Grandland X und Crossland X. Weitere sollen allerdings nach Firmenangaben noch ... mehr ...
Neue Bildgalerien

smart EQ fortwo cabrio
Bildgalerie zum smart EQ fortwo cabrio

smart EQ fortwo coupe
Bildgalerie zum smart EQ fortwo coupe

smart EQ forfour
Bildgalerie zum smart EQ forfour

Elektroauto Microlino
Der Microlino ist die Reinkarnation der legendären BMW Isetta als Elektroauto.

Neuer Audi A6 allroad quattro
Auch den Audi A6 allroad quattro gibt es nun in der aktuellen Generation.

Audi RS 5 Facelift 2020
Als letzte Modelle der Baureihen A4 / A5 erhalten die RS 5 Modelle das Facelift. Hier das Coupe.

Neuer Mercedes GLA (2020)
Nach knapp sieben Jahren gibt es im Zuge der neuen A-Klasse und B-Klasse natürlich auch einen neuen Mercedes GLA.

Facelift für den Opel Insignia Gran Sport
Auch für den Insignia Gran Sport gibt es im Januar 2020 das Facelift zur Lebenshalbzeit.

Facelift für den Opel Insignia Gran Sport
Auch für den Insignia Gran Sport gibt es im Januar 2020 das Facelift zur Lebenshalbzeit.