Peugeot 308 Facelift - Die Front trägt nun auch das neue Markengesicht - den breiten, tief liegenden Lufteinlass. - Copyright: Peugeot
Bilder Peugeot Peugeot 308
Dieses Modell wird nicht mehr produziert! >> Zum Nachfolgemodell

Informationen zum Peugeot Peugeot 308

Fahrwerk - Peugeot Peugeot 308

Shortfacts

Baujahr: 2007 - 2013
Segment: Kompaktklasse
Michelin Energy Saver-Bereifung verbessert Umweltbilanz
Von Beginn an wurde der Reifenhersteller Michelin in die Entwicklung des Projekts T7 einbezogen. Erklärtes Ziel war es, den Rollwiderstand der 308-Reifen deutlich zu senken, um den Kraftstoffverbrauch weiter zu verringern – ohne Einschränkungen bei den Hafteigenschaften und damit der Sicherheit hinnehmen zu müssen. Außerdem sollte im Hinblick auf möglichst günstige Unterhaltskosten auch eine sehr hohe Laufleistung erzielt werden.

Das Ergebnis dieser Kooperation ist ein Hightech-Reifen, der zur neuen Produktreihe "Michelin Energy Saver" gehört und weltweit erstmals im 308 zum Einsatz kommt. Mit seinem im Vergleich zu konventionellen Reifen um 20 Prozent geringeren Rollwiderstand trägt dieses Produkt wesentlich zur Kraftstoffeinsparung bei. Weiteres Einsparpotenzial besteht, weil die erforderliche Antriebsenergie niedriger ist.

Die Energy-Saver-Bereifung wird in 15- oder 16-Zoll-Ausführung für die 308-Modelle mit 1,6-Liter-HDi FAP (66 kW/90 PS sowie 80 kW/109 PS) angeboten.

Dank dieser Innovation können knapp 0,2 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer eingespart werden. Gleichzeitig werden die CO2-Emissionen um 4 Gramm pro gefahrenen Kilometer reduziert (ISO-Test des TÜV Süd Automotive 2007 mit der Reifengröße 195/65R15, basierend auf frei erworbenen Reifen sechs unterschiedlicher Erstausstatter). Über das gesamte Fahrzeugleben summiert sich dieses CO2-Einsparpotenzial somit auf eine Größenordnung von etwa einer Tonne.

Je nach Ausstattungsversion bietet Peugeot den neuen 308 auch mit Reifendruck-Kontrollsensoren optional oder serienmäßig an. Sie melden radindividuell, ob entweder der Reifendruck zu niedrig ist oder ob ein kompletter Druckverlust vorliegt.

Bremssystem
An den Vorderrädern verfügt der neue Peugeot 308 über innenbelüftete Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 283 Millimetern. Bei den Versionen mit 2,0-Liter-HDi FAP (100 kW/136 PS) beträgt der Durchmesser hingegen 302 Millimeter.

Der Kolbendurchmesser der vorderen Bremssättel wurde auf 57 Millimeter erhöht. Daher sind die 308-Bremsen nicht nur leistungsfähiger und besser dosierbar als die des Vorgängers 307. Vielmehr konnte auch ihre Standfestigkeit deutlich verbessert werden. An der Hinterachse kommen Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 249 Millimetern zum Einsatz.

Elektrohydraulische Servolenkung mit variabler Lenkkraftunterstützung
Der Peugeot 308 verfügt über eine elektrohydraulische Zahnstangen-Servo-lenkung mit variabler Lenkkraftunterstützung. Erstmals in dieser Fahrzeugklasse kommen zwei unterschiedliche Elektro-Pumpenaggregate zum Einsatz: So sind die Versionen mit 2,0-Liter-HDi FAP mit einer 650 Watt starken Pumpe ausgerüstet, während die übrigen Versionen über 575-Watt-Aggregate verfügen. Somit konnte die Servounterstützung optimal an die Motorisierung und das Fahrzeuggewicht angepasst werden, was den Lenkkomfort und die Manövrierfähigkeit deutlich verbessert.

Überdies verbessert die elektrohydraulische Servolenkung des 308 auch seine Umweltbilanz. Der Grund: Im Gegensatz zu konventionellen Versionen, bei denen die Hydraulikpumpe über den Motor angetrieben wird, wirkt sich die im 308 verwendete Technik positiv auf den Kraftstoffverbrauch aus.

Nachrichten zur Modellfamilie Peugeot 308

DatumTitel
16.04.2015Peugeot 308 R HYbrid - Concept-Car mit 500 PS starkem Benzin-Hybrid-Antrieb
29.11.2013Peugeot 308 erhält fünf Sterne beim Euro-NCAP-Crashtest
19.09.2013Neuer Peugeot 308 ab 21. September im Handel.
Weitere Nachrichten zur Peugeot 308 Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Peugeot
LandtrekPeugeot 108Peugeot 108 TOP!Peugeot 2008Peugeot 2008 (2020)Peugeot 208 (2019)Peugeot 3008Peugeot 308Peugeot 308 GTPeugeot 308 GTiPeugeot 308 swPeugeot 308 sw GTPeugeot 5008Peugeot 508Peugeot 508 swPeugeot e-2008Peugeot e-208Rifter

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Audi S5 - Cockpit
Audi S5 - Cockpit
Beetle - Innenraum
Beetle - Innenraum
Opel Ampera
Opel Ampera
Ford B-Max - Innenraum
Ford B-Max - Innenraum
 
Sattes Minus
Es war ja nicht anders zu erwarten. Dennoch - wenn man solche Zahlen sieht, dann kann einem schon schwindelig werden. Nur noch knapp 40% der sonst üblichen Menge an Fahrzeugen wurde im April neu erworben ... mehr ...
Führerschein zu schnell weg...
Gerade erst ist die Novelle der Straßenverkehrsordnung in Kraft getreten, da deuten sich schon wieder Änderungen an. Stein des Anstoßes ist der schnelle Verlust des Führerscheins bereits ab einer Geschwindigkeitsübertretung ... mehr ...
Medienberichte
Medienberichten zufolge, die sich auf Insiderinformationen stützen, plant Nissan möglicherweise die Abkehr vom Europageschäft - und zwar in nicht so ferner Zukunft. Bereits die Renault-Nissan Allianz und ... mehr ...
Neue Bildgalerien

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Renault Talisman Grandtour Facelift
Gutes Design braucht nicht viel Lifting: Kaum neuer Look für den Talisman Grandtour.

Renault Talisman Facelift
Auch der ebenfalls 2015 vorgestellte Mittelklassewagen Renault Talisman erhält in diesem Frühjahr ein Facelift.

Facelift des Renault Megane
Als der Megane 2015 vorgestellt wurde, war sofort klar: Das ist ein klasse Design. So wundert es also nicht, dass das Facelift keine großen ...

Der neue Fiat 500 II
Ganze 13 Jahre hatte der Vorgänger auf dem Buckel und war trotzdem noch immer ein Verkaufsschlager. Der neue Fiat 500 tritt also ein schwere...

Studie Dacia Spring Electric
Mit der Studie Spring Electric gibt Dacia einen Ausblick auf ein elektrisches SUV der Marke.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.