BMW 1er 2020 (F40)

Baureihen-Infos
Baujahr: 2019 - Segment: Kompaktklasse
Vorgänger: BMW 1er 5-Türer 2015 (F20 LCI) Nachfolger: k.A.

Informationen zum BMW 1er 2020

Assistenzsysteme

Head-Up Display
Premiere für BMW Head-Up Display im BMW 1er Erstmals ist im BMW 1er optional das BMW Head-Up Display erhältlich, das fahrrelevante Informationen in grafisch aufbereiteter Form voll farbig in einer Größe von 9,2 Zoll auf die Windschutzscheibe und damit unmittelbar ins Sichtfeld des Fahrers projiziert. Dort kann er sie wahrnehmen, ohne den Blick von der Fahrbahn abzuwenden. Unter anderem zeigt das BMW Head-Up Display Angaben über die Fahrgeschwindigkeit, Tempolimits und Überholverbote, Statusanzeigen und Warnhinweise der Assistenzsysteme sowie Routenführungs- und Abbiegehinweise an. Ausschließlich im BMW Head-Up Display steht in Verbindung mit der Aktiven Geschwindigkeitsregelung die Abstandswarnung zur Verfügung. Sie informiert den Fahrer mit einem grafischen Symbol, wenn er den zuvor festgelegten Mindestabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschreitet.

Parkassistent mit innovativem Rückfahrassistent
Auch beim Parken und Rangieren leistet der BMW 1er auf Wunsch umfassende Unterstützung. Die optionale Park Distance Control (PDC) mit Sensoren an Front und Heck bietet optische und akustische Hinweise zur Vermeidung von Kollisionen mit Hindernissen im seitlichen oder hinteren Umfeld des Fahrzeugs. Auf Wunsch ist eine Rückfahrkamera verfügbar. Der optionale Parkassistent ermöglicht darüber hinaus das automatisch unterstützte Einparken in Stellflächen parallel oder quer zur Fahrbahn. Dabei übernimmt das System neben den Lenkaufgaben auch die Beschleunigungs- und Bremsmanöver sowie bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe zusätzlich die notwendigen Schaltvorgänge. Bei Modellen mit Handschaltung erfolgt die Längsführung durch den Fahrer. Der Parkassistent beherrscht auch das automatisierte Ausparken aus Parklücken parallel zur Fahrbahn.

Premiere in der Premium-Kompaktklasse hat der innovative Rückfahrassistent, der den Fahrer beim Ausparken und Rangieren auf engem Raum unterstützt. Das aus dem BMW 3er bekannte System ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zum automatisierten Fahren. Der Rückfahrassistent ermöglicht ein automatisiertes und damit besonders komfortables Zurücksetzen in engen und unübersichtlichen Umgebungen wie Parkhäusern oder Hofeinfahrten. Dazu speichert er die Lenkbewegungen auf der zuletzt vorwärts und mit einer Geschwindigkeit von maximal 36 km/h gefahrenen Strecke. Anschließend kann das System das Fahrzeug im Rückwärtsgang auf einer Strecke von bis zu 50 Metern exakt auf der zuvor vorwärts absolvierten Linie halten. Der Fahrer muss sich dabei lediglich auf das Betätigen des Gas- und des Bremspedals sowie auf die Überwachung des Umfelds konzentrieren. Die beim automatisierten Zurücksetzen erreichte Geschwindigkeit kann bis zu 9 km/h betragen.

Der neue BMW 1er macht auch im Bereich der Konnektivität und Vernetzung einen großen Schritt nach vorn. Mit dem BMW Digital Key und dem BMW Intelligent Personal Assistant ziehen auf Wunsch zwei neue smarte und aus BMW Fahrzeugen höherer Klassen bekannte Features in die Premium-Kompaktklasse von BMW ein und erleichtern den Kunden den täglichen Umgang mit dem BMW 1er.

Das Smartphone als Fahrzeugschlüssel
Immer dabei, Kommunikations- und Unterhaltungszentrale und inzwischen auch schon digitales Zahlungsmittel: Smartphones haben in der heutigen Welt eine immer größere Bedeutung. Jetzt kann das Smartphone auch beim BMW 1er den konventionellen Fahrzeugschlüssel überflüssig machen. Der BMW Digital Key bietet in der Sonderausstattung Komfortzugang die Option, das Fahrzeug via Near Field Communication (NFC) mit dem Smartphone zu entriegeln und zu verschließen. Das Smartphone wird einfach an den Türgriff gehalten, um das Fahrzeug zu öffnen – auch wenn der Akku des Telefons leer sein sollte. Der Motor lässt sich starten, sobald das Smartphone in der Smartphone Ablage oder der Wireless Charging Ablage liegt. Der digitale Schlüssel, der nach einer Vorab-Identifizierung des Besitzers über BMW Connected verfügbar ist, bietet zudem ein Höchstmaß an Flexibilität, da der Fahrer ihn mit bis zu fünf weiteren Personen teilen kann. Der BMW Digital Key ist für NFC-fähige Samsung Galaxy Topmodelle mit Android 8.0 und höher verfügbar. Alternativ dazu kann die BMW Key Card eingesetzt werden. Die hochwertige Schlüsselkarte ist ebenfalls mit NFC-Technologie ausgestattet und bietet damit die gleiche Funktionalität wie ein entsprechendes Smartphone, beispielsweise für die Zeit eines Werkstattbesuchs oder für das Valet Parking an einem Hotel oder Restaurant.

BMW Intelligent Personal Assistant: Experte und Gesprächspartner
Bestandteil des Bedienkonzepts im neuen BMW 1er ist auch der erstmals in der BMW 3er Limousine präsentierte BMW Intelligent Personal Assistant. Nach einer kurzen Ansprache mit „Hey BMW“ sind die Fahrzeugbedienung und der Zugriff auf Funktionen und Informationen einfach per Sprache zu erledigen. Und durch regelmäßige Updates, die drahtlos über Remote Software Upgrade auf dem Smartphone und im Fahrzeug durchgeführt werden können, werden die Funktionen und Fähigkeiten ständig erweitert.

Der BMW Intelligent Personal Assistant ist ein eigener digitaler Charakter, lernt Abläufe und Gewohnheiten und kann diese dann in einen relevanten Kontext setzen oder als lockerer Gesprächspartner fungieren. Er unterstützt den Fahrer, lernt dessen Vorlieben und weiß um bevorzugte Einstellungen wie zum Beispiel die der Sitzheizung oder häufig angesteuerte Navigationsziele („Bring mich nach Hause“). Auf „Hey BMW, mir ist kalt“ passt er die Temperatur im Fahrzeug an. Einzigartig im Vergleich zu anderen digitalen Assistenten ist die Option, ihm einen individuell ausgewählten Namen geben zu können (etwa „Hey Charlie“ oder „Hey Joy“).

Der BMW Intelligent Personal Assistant ist vor allem ein echter BMW Experte. Er kennt nahezu alle Funktionen des Fahrzeugs, kann diese gezielt bedienen oder bei Bedarf auch verständlich erklären („Wie funktioniert der Fernlichtassistent?“). Der Assistent informiert über den aktuellen Status („Ist der Ölstand in Ordnung?“) und hilft bei Fragen weiter („Welche Warnhinweise habe ich?“ oder „Hey BMW, wie weit kann ich noch fahren?“). Er kann auch die beliebtesten Einstellungen zum Wohlbefinden des Fahrers kombinieren und starten. Bei „Hey BMW, ich bin müde“ startet zum Beispiel das Caring Car Vitalisierungsprogramm, das unter anderem Lichtstimmung, Musik und Temperatur anpasst, damit sich der Fahrer besser fühlt. Auch die Zielführung kann ganz leicht sein, denn der BMW Intelligent Personal Assistant informiert über Staus entlang der Route, sucht nach Cafés in der Nähe und findet freie Parkplätze am Zielort.

Bedienung per iDrive Conroller, Touch, Sprache und Gesten
Im neuen BMW 1er lassen sich verschiedene Bedienoptionen je nach Situation und Vorlieben miteinander verbinden. Neben klassischen Tasten etwa in der Mittelkonsole oder am Lenkrad sind der iDrive Controller – ab BMW Live Cockpit Plus mit Touchfläche – und das serienmäßig 8,8 Zoll große Control Display mit Touchfunktion zentrale Bestandteile. Das BMW Live Cockpit Plus enthält darüber hinaus auch ein Navigationssystem und die intelligente Sprachbedienung mit Online-Sprachverarbeitung. Das optionale BMW Live Cockpit Professional bietet schließlich auf Basis des neuen BMW Operating System 7.0 neben dem vollständig digitalen Anzeige- und Bediensystem mit zwei 10,25 Zoll großen Displays im Verbund ein Höchstmaß an Vernetzung und Individualisierbarkeit. Dazu gehört ein lernendes Navigationssystem und ein festplattengestütztes Multimediasystem, optional ist die Gestensteuerung erhältlich. Diese umfasst sieben Gesten, zwei davon lassen sich mit individuell auswählbaren Funktionen belegen. Auch die Anzeigen des Control Display sind personalisierbar und liefern dem Fahrer immer die passenden Informationen zur richtigen Zeit.
Die aktuellen Modelle von BMW
1er 20202er Active Tourer2er Cabrio2er Coupe2er Gran Coupe2er Gran Tourer3er GT3er Limousine3er Touring4er Cabrio4er Coupe4er Gran Coupe5er Limousine5er Touring6er Gran Tourismo7er Limousine8er Cabrio8er Coupe8er Gran Coupei3i3si4i8M2 CoupeM4M4 CabrioM5 LimousineM8 CabrioM8 CoupeM8 Gran CoupeX1 2015X2X3 2017X3 MX4X4 MX5 2019X6X6X7Z4

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan Qashqai - Schnittige Linien dominieren jetzt das Design. Der Qashqai übertrifft dabei sogar noch X-Trail oder Murano.
Nissan Qashqai - Schnittige Linien dominieren jetzt das Design. Der Qashqai übertrifft dabei sogar noch X-Trail oder Murano.
Citroen C1 2014 - Bild 11
Citroen C1 2014 - Bild 11
VW Touareg Facelift - Bild 6
VW Touareg Facelift - Bild 6
Der neue Skoda Kamiq - Bild 15
Der neue Skoda Kamiq - Bild 15
 
Zugpferd Elektroauto?
Volkswagen muss angesichts der immer strafferen Klimaziele mehr und mehr auf Elektromobilität setzen. Tesla hat angekündigt, nun ebenfalls in Deutschland zu produzieren, damit steht der Konzern Volkswagen ... mehr ...
Zweite Auflage
Der Mercedes GLA geht in die zweite Saison: Am 11. Dezember 2019 wird er offiziell vorgestellt. Genau gesagt um 14 Uhr MEZ. Die Premiere wird Live per Stream übertragen, so dass, wenn der Server nicht ... mehr ...
Anschauen erlaubt
Ab dem 7. Dezember 2019 ist der neue Golf VIII im Handel. Noch ist er leider weder im Konfigurator verfügbar, noch gibt es eine offizielle Preisliste, so dass aber immerhin ein wenig Spannung verbleibt. Knapp ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Facelift für den Opel Insignia Sports Tourer
Relativ kurz nach der Einführung gibt es das Halbzeit-Facelift für den aktuellen Opel Insignia Sports Tourer. Der Insignia ist noch ein Mode...

Ford S-Max II - Facelift 2020
Auch für den S-MAX II gibt es im Modelljahr 2020 das Facelift.

Ford Galaxy III Facelift
Nach vier Jahren Bauzeit gibt es ein dezentes Facelift für den Ford Galaxy III.

VW ID.SPACE VIZZION
Die Studie VW ID.SPACE Vizzion kann man sich gut als Kombi des ID3 vorstellen.

Ausblick auf den BMW i4 Gran Coupe
Für das Jahr 2021 hat BMW sich die Elektrifizierung der Mittelklasse vorgenommen. Der BMW i4 steht dann in den Startlöchern.

Der neue Audi e-tron Sportback
Auch für den Audi e-tron gibt es ab 2020 eine Sportback Variante. An die neue Form des Sportbacks haben wir uns mittlerweile gewöhnt.

Der neue Audi S8
Etwas mehr als ein Jahr nach dem Debüt des Audi A8 kommt auch die Sportversion S8 mit 571 PS und 800 Nm Drehmoment.

Der neue Skoda Octavia IV Combi
Im Gegensatz zum VW Golf VIII wurde der Skoda Octavia IV Combi zeitgleich zur Limousine und obendrein auch schon vor dem Golf VIII Kombi vor...

Der neue Skoda Octavia IV Combi
Im Gegensatz zum VW Golf VIII wurde der Skoda Octavia IV Combi zeitgleich zur Limousine und obendrein auch schon vor dem Golf VIII Kombi vor...