Informationen zum BMW 1er 2020

Karosserie - BMW 1er 2020

Shortfacts

Baujahr: 2019 -
Segment: Kompaktklasse
Nachfolger: k.A.
Durch den Wechsel auf die BMW Frontantriebsarchitektur erhält der neue BMW 1er neue Proportionen und eine fließende, langgstreckte Form. Die kürzere Motorhaube geht sanft in die Frontscheibe über, das langgestreckte Dach fällt nach hinten leicht ab. Das breite Heck mit einer athletischen Schulterpartie über den hinteren Radhäusern lässt das Fahrzeug von hinten kraftvoll und sportlich wirken. Zugleich verfügt die kompakte Karosserie bei nahezu gleicher Grundfläche über ein deutlich verbessertes Raumangebot und erhöht damit nochmals die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten im täglichen Umgang mit dem Fahrzeug. Mit einer Länge von 4.319 Millimetern ist der neue BMW 1er fünf Millimeter kürzer als der Vorgänger. In der Breite (jetzt 1.799 mm) hat die dritte Generation 34 Millimeter dazu gewonnen, in der Höhe (1.434 mm) sind es 13 Millimeter. Der Radstand beträgt 2.670 Millimeter und ist damit 20 Millimeter kürzer als beim Vorgänger.

Vergrößerte BMW-Niere und jugendliches Design
Bereits in der Frontansicht zeigt der BMW 1er deutlich sein neues Gesicht und neu interpretierte BMW Ikonen. Die charakteristische BMW Niere ist größer, deutlich präsenter und erstmals auch in dieser Modellreihe als in der Mitte verbundenes Element ausgeführt. Damit folgt der neue BMW 1er optisch den größeren BMW Limousinen. Das sportliche Topmodell BMW M135i xDrive trägt als optisches Erkennungsmerkmal eine markante Mesh-Niere mit einem aufwendig dreidimensional gestalteten Gitternetz anstelle der klassischen Nierenstäbe. Das dreidimensionale Geflecht ist aus dem Motorsport inspiriert und verleiht der Front zusätzliche Tiefe und Wertigkeit. Darüber hinaus verfügt der BMW M135i xDrive über eine zusätzliche Spange in den markant gestalteten äußeren Lufteinlässen. Diese transportieren bereits ab der Basisversion durch ihre Form und Größe Sportlichkeit.

Frontscheinwerfer schräger angeordnet
Die Frontscheinwerfer sind jetzt schräg angestellt und verleihen dem Fahrzeug eine frische, jugendliche Wirkung. So lässt sich der BMW 1er optisch auf den ersten Blick von den BMW Fahrzeugen aus höheren Klassen unterscheiden. In der Basisversion stilisieren die Halogenleuchten und die unterhalb der Scheinwerfertuben angeordneten LED-Tagfahrlichtspots das BMW Vieraugengesicht. Die Optik der als Sonderausstattung erhältlichen Voll-LED-Leuchten – auf Wunsch auch in adaptiver Ausführung – wirkt besonders modern. Die transparenten, hexagonalen Tuben des Tagfahrlichts formen technisch präzise das charakteristische BMW Vieraugengesicht. Die Blinker in den Augenbrauen betonen die Breite des Fahrzeugs, die nach hinten versetzten Tuben strahlen Dynamik aus. Der obere Teil des Scheinwerfergehäuses ist unter dem Glas in gebürstetem Aluminium ausgeführt, an der Seite findet sich der Schriftzug BMW LED.

Neue Leichtmetallräder bis zu 19 Zoll
Der neue BMW 1er bietet eine Auswahl aus zahlreichen neuen Leichtmetallrädern, als Option sind erstmals auch Räder mit einem Durchmesser von 19 Zoll erhältlich. Die Basisversion kommt mit Stahlrädern oder Leichtmetallrädern in 16 Zoll. Die Modelle Luxury Line, Sport Line und M Sport sind serienmäßig mit Leichtmetallrädern in 17 Zoll ausgerüstet. Der BMW M135i xDrive verfügt bereits ab Werk über spezifische glanzgedrehte 18-Zoll-Leichtmetallräder. Auf Wunsch sind für ihn sowie das Modell M Sport neu gestaltete 19-Zoll-Leichtmetallräder erhältlich.
Die aktuellen Modelle von BMW
1er 20202er Active Tourer2er Cabrio2er Coupe2er Gran Coupe2er Gran Tourer3er GT3er Limousine3er Touring4er Cabrio4er Coupe4er Gran Coupe5er Limousine5er Touring6er Gran Tourismo7er Limousine8er Cabrio8er Coupe8er Gran Coupei3i3si4i8M2 CoupeM4M4 CabrioM5 LimousineM8 CabrioM8 CoupeM8 Gran CoupeX1 2015X2X3 2017X3 MX4X4 MX5 2019X6X7Z4

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan Cube
Nissan Cube
BMW 6er Cabrio
BMW 6er Cabrio
Toyota Avensis Combi - Rücksitze
Toyota Avensis Combi - Rücksitze
BMW Concept 8 Coupe - Bild 11
BMW Concept 8 Coupe - Bild 11
 
Sattes Minus
Es war ja nicht anders zu erwarten. Dennoch - wenn man solche Zahlen sieht, dann kann einem schon schwindelig werden. Nur noch knapp 40% der sonst üblichen Menge an Fahrzeugen wurde im April neu erworben ... mehr ...
Führerschein zu schnell weg...
Gerade erst ist die Novelle der Straßenverkehrsordnung in Kraft getreten, da deuten sich schon wieder Änderungen an. Stein des Anstoßes ist der schnelle Verlust des Führerscheins bereits ab einer Geschwindigkeitsübertretung ... mehr ...
Medienberichte
Medienberichten zufolge, die sich auf Insiderinformationen stützen, plant Nissan möglicherweise die Abkehr vom Europageschäft - und zwar in nicht so ferner Zukunft. Bereits die Renault-Nissan Allianz und ... mehr ...
Neue Bildgalerien

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Renault Talisman Grandtour Facelift
Gutes Design braucht nicht viel Lifting: Kaum neuer Look für den Talisman Grandtour.

Renault Talisman Facelift
Auch der ebenfalls 2015 vorgestellte Mittelklassewagen Renault Talisman erhält in diesem Frühjahr ein Facelift.

Facelift des Renault Megane
Als der Megane 2015 vorgestellt wurde, war sofort klar: Das ist ein klasse Design. So wundert es also nicht, dass das Facelift keine großen ...

Der neue Fiat 500 II
Ganze 13 Jahre hatte der Vorgänger auf dem Buckel und war trotzdem noch immer ein Verkaufsschlager. Der neue Fiat 500 tritt also ein schwere...

Studie Dacia Spring Electric
Mit der Studie Spring Electric gibt Dacia einen Ausblick auf ein elektrisches SUV der Marke.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.