Erfolgreiche Golfer treffen beim Deutschlandfinale aufeinander

Volkswagen Masters erneut in Dresden


Für die Sieger der Qualifikationsturniere des Volkswagen Masters 2007 steht der erste große Höhepunkt: das Deutschlandfinale in Dresden. Auch in diesem Jahr konnte die Amateurgolf-Turnierserie der Marke Volkswagen wieder zahlreiche Teilnehmer versammeln: Rund 5.800 Golferinnen und Golfer haben seit dem Turnierstart im Mai bundesweit um den Einzug in die Endrunde des Volkswagen Masters gespielt. Die Gewinner kämpfen nun in zwei Finalrunden vom 3.- 7. September auf dem Meisterschaftsplatz des GC Dresden-Elbflorenz für ein Ziel: Die Teilnahme am Weltfinale, das vom 29. November bis 2. Dezember 2007 in Südafrika ausgetragen wird. Die festliche Abschlussgala der Deutschlandfinals wird in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden stattfinden.


Seit vier Jahren veranstaltet Volkswagen mit Unterstützung der regionalen Händler die Amateurgolf-Turnierserie. Aufgrund des Spielmodus (Zählspiel und Stableford) gehört das Volkswagen Masters zu den sportlich anspruchsvollsten Amateurturnieren in Deutschland. Auch die Internationalisierung schreitet stetig voran: In weltweit 26 Ländern schlagen Golferinnen und Golfer bei 220 nationalen Ausscheidungsturnieren ab, um sich eine Einladung zum Weltfinale im Arabella Country Estate im Südafrikanischen Kleinmond zu erspielen.


Neben dem Golfsport engagiert sich Volkswagen intensiv in zwei weiteren Sportarten: Fußball und Reitsport. Mit dem Volkswagen Cup richtet Volkswagen eine weitere Amateur-Turnierserie speziell für Spring- und Dressurreiter aus. Die Volkswagen Jugend Masters stehen ganz im Zeichen der Fußball-Nachwuchsförderung. Parallel zur Bundesliga spielen D-Juniorinnen und C-Junioren deutschlandweit um den begehrten Masters Pokal.

Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Ford Fusion - Studioaufnahme Heck
Ford Fusion - Studioaufnahme Heck
Toyota Yaris
Toyota Yaris
Citroen C8 - Laderaum
Citroen C8 - Laderaum
Aston Martin Vantage - Cockpit
Aston Martin Vantage - Cockpit
 
Machbar, sagt der Automobilverband
Gerade die Bewohner von ländlichen Gebieten haben derzeit ein Problem: Elektroautos sind für den täglichen Bedarf oft noch nicht weit genug. Tankstellen rar und das „Tanken“ zudem langsam. So ... mehr ...
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Nach etwa 12 Jahren
So lange Produktionszeiträume sind ja bekanntlich eher selten heutzutage. Zwölf Jahre - das passiert eigentlich nur bei Nutzfahrzeugen. Und eben bei Utilities. Der Kangoo wird ja seither sowohl als ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.