Deutlich mehr Absatz

Hyundai fertigt Kona Elektro nun auch in Europa

Direkt zu den Modellen:
Hyundai Kona (01/2018 - )
Hyundai Kona Elektro (06/2018 - )
Hyundai produziert den Kona Elektro in Zukunft auch in Europa. Bild: Hyundai

Hyundai produziert den Kona Elektro in Zukunft auch in Europa. Bild: Hyundai

"Wir sehen eine große Nachfrage nach bezahlbaren Elektrofahrzeugen in Deutschland. Mit der Entscheidung, den Kona Elektro ab jetzt auch in Europa zu produzieren, können wir den Wünschen unserer Kunden noch besser entsprechen und ermöglichen ihnen einen schnelleren Zugang zur Mobilität der Zukunft." so Jürgen Keller, Geschäftsführer von Hyundai Deutschland.

Deshalb fertigt Hyundai nun den Kona Elektro nun auch im tschechischen Werk Nosovice. Hyundai verdreifacht damit die Produktionskapazität für den Kona Elektro in Europa und verkürzt die Wartezeiten erheblich.

Seit dem Verkaufsstart 2018 hat die Nachfrage nach dem rein elektrischen Kona die Erwartungen übertroffen. Neben dem Kona Elektro stehen auch der Ioniq Elektro sowie das Brennstoffzellenfahrzeug Nexo immer häufiger auf den Auswahllisten der Kunden.

Hyundai wird durch die Erhöhung der Kapazitäten in diesem Jahr über 80.000 emissionsfreie Fahrzeuge an Kunden in Europa ausliefern können. Mit dieser Zahl plant Hyundai im Jahr 2020 zum größten Anbieter von umweltfreundlichen Fahrzeugen in Europa aufzusteigen.

Hyundai ist weltweit der einzige Autohersteller, der alle wichtigen alternativen Antriebe in Serienproduktion anbietet. Neben den Null-Emissions-Modellen bei Elektro- und Wasserstoff-Fahrzeugen ist Hyundai auch führend bei den unterschiedlichsten elektrifizierten Technologien in seinen Serienfahrzeugen. Mit den elektrifizierten Modellen – vom 48-Volt-Mildhybriden über den Vollhybriden (HEV) bis zu den Plug-in-Hybriden (PHEV) –bietet Hyundai weitere Alternativen auf den Weg in die Mobilität der Zukunft.

Acht Jahre Garantie und 8.000 Euro Umweltprämie
Einen wichtigen Baustein der Elektrooffensive des Unternehmens nimmt der Kona Elektro ein, der die Karosserie eines City-SUV mit einem elektrischen Langstreckenbetrieb kombiniert. Der Kona Elektro bietet eine Reichweite von bis zu 449 Kilometer (WLTP) und kann seit dem Modelljahr 2020 mit drei attraktiven Ausstattungspaketen zusätzlich individualisiert werden. In diesem Modell ist serienmäßig ein 11-kW-Onboard-Charger enthalten, welcher die Ladezeit um bis zu 50 Prozent reduziert. Zudem verfügt das Elektroauto ab dem Paket Trend optional über ein 10,25 Zoll-Navigationssystem inklusive Telematiksystem Bluelink®.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Opel Insignia Sports Tourer - Cockpit
Opel Insignia Sports Tourer - Cockpit
Ford Focus Turnier Facelift 2015 - Bild 9
Ford Focus Turnier Facelift 2015 - Bild 9
Audi TT RS Roadster 2017 - Bild 16
Audi TT RS Roadster 2017 - Bild 16
Den Audi RS 5 gibt es jetzt auch als Sportback mit vier Türen. - Bild 14
Den Audi RS 5 gibt es jetzt auch als Sportback mit vier Türen. - Bild 14
 
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Nach etwa 12 Jahren
So lange Produktionszeiträume sind ja bekanntlich eher selten heutzutage. Zwölf Jahre - das passiert eigentlich nur bei Nutzfahrzeugen. Und eben bei Utilities. Der Kangoo wird ja seither sowohl als ... mehr ...
Kleinstwagen-Studie
Wie Toyota sich die Zukunft der Kleinstwagen vorstellt, haben sie gerade in der Studie Toyota Aygo X Prologue gezeigt. Dabei soll dieser vor allem eines nicht mehr sein: Bieder. Er soll cool daherkommen ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.