Effizienter

Renault bringt zwei neue Diesel für den Clio

Direkt zu den Modellen:
Renault Clio 2019 (06/2019 - )
Zwei neue Diesel mit 85 und 115 PS gibt es in Kürze für den neuen Renault Clio. Bild: Renault

Zwei neue Diesel mit 85 und 115 PS gibt es in Kürze für den neuen Renault Clio. Bild: Renault

Den neuen Renault Clio, der im vergangenen Spätherbst auf den Markt gekommen ist, gab es bislang ausschließlich mit Benzinmotor. Hier bessert Renault jetzt nach und bringt zwei neue Dieselaggregate mit 85 btw. 115 PS auf den Markt.

Der Einstiegspreis liegt bei 19.440 für den DCi 85 und bei 22.190 Euro für den DCi 115. Die Verbrauchswerte liegen bei effizienten 3,6 bis 3,8 Liter im kombinierten Zyklus und somit im Minimum unter der magischen Marke von 100 g CO2 pro 100 km.

Der Einstiegsdiesel Blue dCi 85 ist der Ausstattung Experience vorbehalten. Der mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe kombinierte Vierzylinder bietet eine Leistung von 63 kW/85 PS und stellt sein maximales Drehmoment von 220 Nm bei 1.750 1/min bereit. Im neuen Clio ermöglicht er den Spurt von 0 auf 100 km/h in 14,7 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit von 178 km/h.

Der 85 kW/115 PS starke Spitzendiesel BLUE dCi 115 ist für die Ausstattungen Intens und zunächst auch in der Edition One verfügbar. Der ebenfalls mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelte Motor mobilisiert ein maximales Drehmoment von 260 Nm bei 2.000 1/min und beschleunigt den neuen Renault Clio in 9,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit des Clio BLUE dCi 115 liegt bei 197 km/h.

Als weitere Neuheit bietet Renault ab März das stufenlose CVT-Getriebe X-tronic für die Turbobenzinvariante Clio TCe 100 an. Die komfortable Kraftübertragung zeichnet sich durch spontanes Ansprechverhalten bei schneller Beschleunigung und große Kraftstoffökonomie aus.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Opel Adam Rocks - Wirklich Offroad-tauglich ist er natürlich nicht. Von Allrad ist bislang nichts bekannt.
Opel Adam Rocks - Wirklich Offroad-tauglich ist er natürlich nicht. Von Allrad ist bislang nichts bekannt.
Ford Fiesta ST 2017 - Bild 6
Ford Fiesta ST 2017 - Bild 6
Toyota Yaris Facelift 2017 - Bild 3
Toyota Yaris Facelift 2017 - Bild 3
Fiat Panda Cross 2018 - Bild 7
Fiat Panda Cross 2018 - Bild 7
 
Machbar, sagt der Automobilverband
Gerade die Bewohner von ländlichen Gebieten haben derzeit ein Problem: Elektroautos sind für den täglichen Bedarf oft noch nicht weit genug. Tankstellen rar und das „Tanken“ zudem langsam. So ... mehr ...
Basiert auf dem brasilianischen Nivus
Was für den lateinamerikanischen Markt gut ist, das kann wohl für Europa nicht schlecht sein? Das werden wir Ende des Jahres erfahren. Mit dem Taigo nämlich holt VW ein Modell nach Europa, das grundsätzlich ... mehr ...
Nach etwa 12 Jahren
So lange Produktionszeiträume sind ja bekanntlich eher selten heutzutage. Zwölf Jahre - das passiert eigentlich nur bei Nutzfahrzeugen. Und eben bei Utilities. Der Kangoo wird ja seither sowohl als ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.