Informationen zum VW Golf VII Sportsvan

Design - VW Golf VII Sportsvan

Shortfacts

Baujahr: 2014 -
Segment: Minivans
Vorgänger:VW Golf Plus
Nachfolger: k.A.
Nach dem gelungenen Design des Kombis (Golf VII Variant) legt VW nun mit dem Golf VII Sportsvan noch einmal richtig nach. Vorbei sind die Zeiten, bei denen die Modelle "plus" und "variant" beim Golf nie so richtig in die Serie passen wollten. Diesmal hat VW eine komplette Modellreihe aus einem Guss hingelegt.

Die Silhouette des Golf Sportsvan ist betont gestreckt gestaltet, um den Wagen im Vergleich zum Golf Plus flacher und insgesamt sportlicher wirken zu lassen. Stilprägend sind beim Sportsvan Designmerkmale wie die sehr lange Seitenfenstergrafik, die scharf gezeichnete Charakterlinie mit den dort außergewöhnlich präzise integrierten und eigens für den Golf Sportsvan entworfenen Türgriffen, die auf die Brüstung aufgesetzten Seitenspiegel und die D-Säulen.

Das Designteam schuf insbesondere mit der prägnanten Charakterlinie eine klare, ausgeprägte Schulter, die den Wagen muskulöser, kraftvoller und breiter wirken lässt. Die hohe Kunst des Automobilbaus spiegelt sich dabei nicht nur in der Gestaltung dieser Line wider – die wie mit dem Messer geschnitten ist – sondern auch in der Produktion dieser präzise in die Türen, die vorderen Kotflügel, die D-Säulen sowie die Scheinwerfer und Rückleuchten eingearbeiteten Lichtkante. Karosseriebau der höchsten Präzision ist ebenfalls nötig, um die Türgriffe millimetergenau mit deren oberem Abschluss in die Charakterlinie zu integrieren. Details dieser Art gibt es bei Wettbewerbern, wenn überhaupt, nur in der automobilen Oberklasse. Die Griffe sind derart exakt in das Design der Seitenlinie eingearbeitet, dass sie von weitem betrachtet mit der Karosserie verschmelzen.

Da die Außenspiegel wie beschrieben direkt auf der Brüstung des Golf Sportsvan angebracht sind, entsteht im Bereich der A-Säule Platz für ein zusätzliches Seitenfenster. Das verbessert die Rund-umsicht und verlängert stilistisch die Fläche der Scheiben. Gleiches gilt für das fünfte Seitenfenster in der D-Säule. Es verlängert die transparente Fläche nach hinten und sorgt dort für eine optimierte Rundumsicht. Gleichwohl schlägt das Design der c-förmigen gestalteten D-Säule eine stilistische Brücke zur C-Säule des klassischen Golf. Edel: Die Highline-Version des späteren Serienfahrzeugs wird um die Seitenfenster eine Einfassung in Chromoptik erhalten; bislang war dieses Detail bei Volkswagen ein Kennzeichen der Mittel- und Oberklasse.

Nachrichten zur Modellfamilie VW Golf

DatumTitel
23.02.2020VW Golf 8 GTI gibt es in Genf
15.02.2020Neuer VW Golf GTD auf dem Genfer Autosalon
11.02.2020Twindosing - Abgasreinigung beim neuen VW Golf
Weitere Nachrichten zur VW Golf Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von VW
ArteonCross up!e-up!Golf VII AlltrackGolf VII RGolf VII R VariantGolf VII SportsvanGolf VII VariantGolf VIIIGolf VIII GTDGolf VIII GTEGolf VIII GTIGolf VIII VariantID.3ID.4Passat VIIIPassat VIII AlltrackPassat VIII GTEPassat VIII VariantPassat VIII Variant GTEPolo VIPolo VI GTISharanT-CrossT-RocT-Roc CabrioT-Roc RTiguan AllspaceTiguan IITouareg IIITouareg III RTouran IIup!

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Seat Mii
Seat Mii
Peugeot 308 SW Facelift
Peugeot 308 SW Facelift
Peugeot 308 SW Facelift
Peugeot 308 SW Facelift
Der Juke Nismo wird in Vorderrad- oder auch in Allradvariante angeboten.
Der Juke Nismo wird in Vorderrad- oder auch in Allradvariante angeboten.
 
#flattenthecurve
Leider sind wir derzeit immer noch bei stark steigenden Fallzahlen in der Corona-Krise. Nach den Zahlen des Robert-Koch-Instituts waren es heute um 0:00 Uhr 48.582 gemeldete Fälle. Das entspricht einem ... mehr ...
#flattenthecurve
Heute morgen haben wir die neuen Fallzahlen des Robert-Koch-Instituts in unsere Grafik eingetragen und diese entsprechend aktualisiert. >>> mehr ...
Corona
BMW hatte die Produktion ohnehin direkt für vier Wochen ausgesetzt, VW legt nun nach und verlängert die Produktionspause um weitere vier normale Arbeitstage. Eigentlich sind dies aber sogar sechs Wochentage, ... mehr ...
Neue Bildgalerien

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Renault Talisman Grandtour Facelift
Gutes Design braucht nicht viel Lifting: Kaum neuer Look für den Talisman Grandtour.

Renault Talisman Facelift
Auch der ebenfalls 2015 vorgestellte Mittelklassewagen Renault Talisman erhält in diesem Frühjahr ein Facelift.

Facelift des Renault Megane
Als der Megane 2015 vorgestellt wurde, war sofort klar: Das ist ein klasse Design. So wundert es also nicht, dass das Facelift keine großen ...

Der neue Fiat 500 II
Ganze 13 Jahre hatte der Vorgänger auf dem Buckel und war trotzdem noch immer ein Verkaufsschlager. Der neue Fiat 500 tritt also ein schwere...

Studie Dacia Spring Electric
Mit der Studie Spring Electric gibt Dacia einen Ausblick auf ein elektrisches SUV der Marke.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.

Mercedes E-Klasse Kombi: Facelift
Zeitgleich mit der Limousine wird der Kombi (T-Modell) der E-Klasse ebenfalls aufgewertet. Sehr schön gemacht.