Dieses Modell wird nicht mehr produziert! >> Zum Nachfolgemodell

Informationen zum Skoda Yeti

Sicherheit - Skoda Yeti

Shortfacts

Baujahr: 2009 - 2017
Segment: Kompakt-SUV
Vorgänger:k.A.
Nachfolger: Skoda Karoq
In Sachen Sicherheit ist ŠKODA auch bei seiner fünften Modellreihe keine Kompromisse eingegangen. Mit fünf Sternen erhielt der Yeti beim Euro-NCAP-Crashtest die Bestnote.

Die herausragenden Charaktereigenschaften eines SUV mit den besten Tugenden einer Limousine zu verknüpfen, war beim Yeti eines der vordringlichsten Entwicklungsziele. Sie beinhalteten auch alle Aspekte der Sicherheit. Trotz seines vergleichsweise geringen Gewichts ist der Yeti robust. Er vereint vorbildliches Crashverhalten mit den größtmöglichen Sicherheitsreserven beim Fußgängerschutz. Die Karosseriekonstruktion wurde konsequent auf die Anforderungen des anspruchsvollen Euro-NCAP-Crashtests abgestimmt. Darüber hinaus erfüllt der Yeti selbstverständlich alle Sicherheitsanforderungen der übrigen Märkte, auf denen er angeboten wird. Dank der Verwendung hochfester Stähle bildet die Fahrgastzelle bei schweren Unfällen einen Überlebensraum für die Passagiere. Über definierte Lastpfade werden die auftretenden Energien an ihr vorbeigeleitet, ohne sie bedrohlich zu verformen.

Beim neuen, verschärften Euro-NCAP Crashtest erzielte das Kompakt-SUV von ŠKODA mit fünf Sternen die Bestnote. Beeindruckend dokumentiert der erstmals eingeführte Whiplash-Sitztest den hohen Sicherheitsstandard. Das Fahrzeug kann mit bis zu neun Airbags ausgestattet werden. In der Kategorie „Insassenschutz“ erreichte der Yeti daher exzellente 92 Prozent. Die maximale Punktzahl erhielt er mit seiner stabilen Karosseriestruktur aus hochfesten Stählen beim Aufprall auf ein seitliches Hindernis.

Außerdem wurde der Yeti äußerst reparaturfreundlich konstruiert. Bei Parkremplern und selbst dann, wenn der Schaden nach einer Kollision größer ist, lassen sich Bauteile einzeln instand setzen, was die Versicherungseinstufung erheblich günstiger gestaltet.

ABS mit Bremsassistenten und die Motorschleppmomentregelung (MSR) gehören in allen Versionen des Yeti zur Serienausstattung. ESC (Elektronische Stabilitätskontrolle) ist ebenfalls grundsätzlich an Bord. Zu den bis zu neun Airbags, die Passagiere bei einem Crash schützen, zählt auch ein Knieairbag für den Fahrer sowie die seitlichen Luftpolster im Fond. Werden die Airbags ausgelöst, wappnet sich der Yeti mit Vorsorgemaßnahmen für den Notfall.
Die Kraftstoffzufuhr und die Stromversorgung des Motors werden automatisch unterbrochen. Das verringert die Brandgefahr. Gleichzeitig öffnet die Zentralverriegelung die Türschlösser.

Bei einem Auffahrunfall verringern spezielle Kopfstützen (WOKS = Whiplash Optimierte Kopfstützen) vorn das Risiko eines Schleudertraumas bei Fahrer und Beifahrer. Die perfekt geformte Kopfstütze verhindert die Pendelbewegung des Kopfes und so eine Überdehnung der Halswirbel (Whiplash-Syndrom).

Im Falle einer Notbremsung bei einer Fahrgeschwindigkeit von mehr als 60 km/h blinken beim Yeti automatisch die Bremsleuchten, um dem nachfolgenden Verkehr eindeutig eine Gefahrensituation zu signalisieren. Steht das Fahrzeug, wird automatisch die Warnblinkanlage aktiviert. Im Fond finden sich Isofix-Verankerungen für Kindersitze. Auf Wunsch gibt es die Isofix-Vorrichtung auch für den Beifahrersitz. Wenn der Nachwuchs dort in einer Babyschale befördert wird, lässt sich der Beifahrer-Airbag aus Gründen der Sicherheit abschalten.

Im Fall einer Kollision mit schwächeren Verkehrsteilnehmern, wie etwa Fußgängern, verringern zusätzliche Maßnahmen das Verletzungsrisiko bei einem Kopf- oder Thorax-Aufprall. Dazu zählen die verhältnismäßig weich ausgeführte Frontpartie und die Sicherheitszone zwischen dem nachgiebigen Blech der Motorhaube und den harten Bauteilen des Motors.

Eine serienmäßige Wegfahrsperre soll Fahrzeugdiebe abschrecken. Ein zusätzlicher Diebstahlschutz ist auf Wunsch bestellbar. Für die bessere Wahrnehmung durch andere Verkehrsteilnehmer sorgt das serienmäßige, deaktivierbare Tagfahrlicht.

Eine ganze Reihe weiterer Ausstattungsdetails des Yeti sorgen für ein hohes Sicherheitsniveau, z. B.:

• Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht (Serie bei Ambition, Elegance und GreenLine),
• Große Blinker-Leuchtflächen,
• zusätzliche Rückstrahler am hinteren Stoßfänger,
• Fahrlichtassistent (Tunnellicht, Coming-Home und Leaving-Home) – Serie bei Ambition, Elegance und GreenLine.
• Bi-Xenon Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht inkl. Scheinwerfer-reinigungsanlage, Waschwasserstandsanzeige und automatischer Leuchtweitenregulierung (Option bei Elegance, Ambition und GreenLine)

In Summe zählt der Yeti damit zu den sichersten Fahrzeugen seiner Klasse.

Nachrichten zur Modellfamilie Skoda Yeti

DatumTitel
07.11.2011SKODA erweitert Angebot umweltschonender Green tec-Technologie auf alle Baureihen
10.12.2010Skoda Yeti wird ab Anfang 2013 bei Shanghai Volkswagen produziert
Die aktuellen Modelle von Skoda
Fabia 2015Fabia Combi 2015KamiqKaroqKodiak RSKodiaqKodiaq ScoutOctavia Combi 2013Octavia IVOctavia IV CombiOctavia RSOctavia RS CombiOctavia Scout 2017ScalaSuperb 2015Superb Combi 2015Superb Scout

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Seat Exeo
Seat Exeo
Toyota Avensis Combi - Der Stoßfänger im Heckbereich ist nun etwas kantiger.
Toyota Avensis Combi - Der Stoßfänger im Heckbereich ist nun etwas kantiger.
BMW 3er Touring - Innenraum, Luxury Line
BMW 3er Touring - Innenraum, Luxury Line
BMW 6er Gran Coupe
BMW 6er Gran Coupe
 
Wissen to go
Leute, die in Aktien investieren möchten, müssen die mit einer Investition verbundenen Risiken verstehen. Eine Investition in Aktien kann sehr lukrativ sein und Ihnen eine gute finanzielle Zukunft sichern. ... mehr ...
Autokredite
Deutsche Autokäufer bleiben den heimischen Herstellern treu. Das zeigen aktuelle Zahlen des Vergleichsportals CHECK24, das die Finanzierungssummen beim Autokauf unter die Lupe genommen hat. Die Top Drei ... mehr ...
Und wie werde ich sie wieder los?

Fast jeder Autobesitzer kennt`s: Man kommt zum geparkten Auto zurück und eine kleine bunte Visitenkarte klemmt am Fenster: Sie wollen Ihr Auto verkaufen? Jetzt oder später? Rufen Sie mich an! Dass ... mehr ...

Neue Bildgalerien

Der neue BMW X6 M
Mit 625 PS gibt es den BMW X6 M als Topversion des Oberklasse SUV-Coupes.

Der neue BMW X5 M
Auf 600 PS und mehr bringt BMW den neuen X5 M.

Das neue BMW 4er Coupe
War die alte 4er Reihe auch von außen komplett von der 3er Basis abgeleitet, so präsentiert sich das neue BMW 4er Coupe in einer komplett ...

Facelift BMW 5er Touring
Vorne und hinten deutlich verändert: Das Facelift des 5er Touring von BMW

Facelift BMW 5er Limousine
Von der Front und vom Heck her ordentlich anders: Das Facelift der 5er Limousine von BMW

Facelift BMW 6er GT
Auch der 6er Gran Tourismo von BMW ist von vorne als auch von hinten deutlich verändert.

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.