Aufgewertet und verbessertes Fahrwerk

Facelift für den Toyota GT86 auf der New York Motor Show

Direkt zu den Modellen:
Toyota GT86 (08/2012 - )
Toyota wertet den GT86 im Rahmen eines Facelifts auf. Vorstellung auf der New York Auto Show. Bild: Toyota

Toyota wertet den GT86 im Rahmen eines Facelifts auf. Vorstellung auf der New York Auto Show. Bild: Toyota

Der neue Toyota GT86 feiert seine Weltpremiere auf der diesjährigen New York International Auto Show (25. März bis 3. April 2016). Die Neuauflage des viersitzigen Sportwagens, der im Herbst auf den Markt kommt, präsentiert sich dynamischer denn je.

Der reinrassige Modellathlet tritt künftig selbstbewusster auf: Das betont sportliche Coupédesign unterstreicht den niedrigen Schwerpunkt und die breite Spur des Fahrzeugs. Die Front kennzeichnen ein größerer Kühlergrill, überarbeitete LED- und Nebelscheinwerfer sowie ein modifizierter Stoßfänger. Auch die LED-Rückleuchten und die Leichtmetallfelgen haben eine neue Optik.

Das Interieur des Sportcoupés zeigt sich ebenso verbessert – und schmeichelt nun Auge und Hand gleichermaßen. Es werden Leder-Alcantara-Sportsitze sowie eine mit Wildleder ummantelte Instrumententafel erhältlich sein. Das gleiche Material findet sich auch an der Türverkleidung wieder und sorgt für eine weiche, angenehme Haptik. Kunden können sich alternativ für Sitze mit Kontrastnähten entscheiden. Das Sportlenkrad verfügt nun über Audio-Bedientasten, mittig prangt das GT86 Logo.

Auch die Fahreigenschaften des Toyota GT86 sind weiter verbessert worden: Dank neuer Fahrwerksabstimmung mit veränderter Federung und Dämpfung ist der Sportwagen so agil wie nie zuvor, die verbesserte Kontrolle garantiert maximalen Fahrspaß.

Seit seiner Markteinführung ist der Toyota GT86 auch im Motorsport zu Hause: So hat TMG - die Toyota Motorsport GmbH aus Köln - sowohl den GT86 CS-R3, eine Rallyeversion mit Hinterradantrieb, als auch den GT86 CS-Cup für Wettbewerbe auf dem Nürburgring entwickelt. Auch die Neuauflage wird sich zweifelsohne im Rennzirkus wiederfinden.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Renault R-Space - Heck
Renault R-Space - Heck
VW et!
VW et!
Audi S1 - Der Verbrauch soll bei relativ milden 7 Litern auf 100 km liegen - auch das liegt auf GTI-Niveau.
Audi S1 - Der Verbrauch soll bei relativ milden 7 Litern auf 100 km liegen - auch das liegt auf GTI-Niveau.
Renault Talisman Grandtour - Bild 7
Renault Talisman Grandtour - Bild 7
 
Sportlicher und Touch MMI
Für den Audi A4 gibt es das mittlerweile zweite Facelift des aktuellen Modells. Insbesondere Scheinwerfer und Rückleuchten sowie der Kühlergrill wurder überarbeitet. Im Inneren ist der Bildschirm jetzt ... mehr ...
Was gehört ins Auto?
Möchten Sie in Deutschland Ihr Fahrzeug beim TÜV vorführen oder werden in einer Verkehrskontrolle heraus gewunken, müssen ... mehr ...
Kleine Reifenkunde
Ohne Autoräder rollt nichts. Ein Autorad muss zum einen die Fahrzeugsicherheit gewährleisten, zum anderen sollte es möglichst langlebig sein. Um höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, ist es daher ... mehr ...
Neue Bildgalerien

BMW 1er 2019
In diesem Jahr wird der BMW 1er abgelöst. Der neue hat jetzt wie auch der Active Tourer Frontantrieb.

Opel Corsa F elektro
Mit dem Opel Corsa F führt Opel nun auch den Corsa auf Basis der Peugeot-Technik ein. Wie der Peugeot 208 gibt es den Corsa folglich auch in...

Audi A4 Avant
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi A4 Avant

Audi A4 Limousine
Bildgalerie zum 2019er Facelift der Audi A4 Limousine

Audi A4 Allroad quattro
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi A4 Allroad quattro

Audi S4 Avant
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi S4 Avant

Audi S4
Bildgalerie zum 2019er Facelift des Audi S4

Audi R8 Spyder
Bildgalerie zum Audi R8 Spyder

Audi R8 Spyder
Bildgalerie zum Audi R8 Spyder