Diesel-Sportwagen

Überarbeiteter TDI im Audi TT

Direkt zu den Modellen:
Audi TT Coupe (08/2014 - )
Audi TT Roadster (03/2015 - )
Audi TT RS Coupe (07/2016 - )
Audi TT RS Roadster (07/2016 - )

Smarte Power, souveräne Laufkultur und bahnbrechende Effizienz: Der Audi TT und der TT Roadster sind die weltweit ersten Sportwagen, die einen Dieselmotor als Antrieb nutzen. Der 2.0 TDI mit 125 kW (170 PS) stellt sich jetzt in einer neuen, intensiv überarbeiteten Version vor. Sein Anteil im TT ist seit seiner Markteinführung stetig gewachsen und beträgt aktuell über 11 Prozent. Damit setzt Audi erneut ein Zeichen. Nachdem die Marke den TDI im Cabriolet etabliert hat, gibt sie wieder einen neuen Maßstab vor.

Das für einen Diesel typische hohe Drehmoment von 350 Nm liegt zwischen 1.750 und 2.500 1/min an und verspricht hohen Fahrspaß, dabei markiert er beim Verbrauch den Bestwert im EU-Zyklus. Mit 5,3 Liter auf 100 km und einer CO2-Emission von 139 Gramm pro km setzt er Maßstäbe im Sportwagensegment.

Der Standardsprint von 7,5 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit von 226 km/h zeigen die starke Performance des TT Coupé 2.0 TDI quattro. Der permanente Allradantrieb und eine Sechsgang-Handschaltung sind Serie; die überwiegend aus Aluminium bestehende Karosserie trägt entscheidend zum niedrigen Gesamtgewicht von 1.370 Kilogramm bei.

Der langhubig konzipierte Diesel, der 1.968 cm3 Hubraum aufbietet, baut die Stärken seines Vorgängeraggregats weiter aus. Seine Verbesserungen betreffen zahlreiche Bereiche. Das Gesamtgewicht ging von 158 auf 154 Kilogramm zurück; die größten Einsparungen ergaben sich im Bereich des Zylinderkopfs, der aus einer Leichtmetalllegierung gegossen ist, während das Kurbelgehäuse aus Grauguss besteht.

Der Zahnriemen, der die beiden Nockenwellen und die Nebenaggregate antreibt, wurde schmaler; damit läuft er leiser und reibungsärmer. Die Wasserpumpe braucht weniger Antriebsenergie, die Ölpumpe arbeitet druckgeregelt und die Dichtringe der Kurbelwelle wurden auf leichten Lauf optimiert.

Die Hochdruckpumpe der Common Rail-Einspritzanlage baut bis zu 1.800 bar Systemdruck auf – der Kraftstoff wird durch Achtloch-Düsen hochpräzise in die Brennräume zerstäubt. Die Injektoren können pro Arbeitstakt bis zu sechs abgesetzte Einspritzungen realisieren, das macht das Geräuschbild noch ruhiger und sorgt für eine einwandfreie Regeneration des Partikelfilters. Zudem eliminieren zwei Ausgleichs­wellen, die mit doppelter Kurbelwellendrehzahl gegenläufig zueinander rotieren, die Massenkräfte zweiter Ordnung, die Bauart-bedingt im Kurbeltrieb entstehen.

Es wird eine neue Generation Turbolader eingesetzt. Dieser arbeitet mit verstellbaren Leitschaufeln, um das Drehmoment spontan aufzubauen. Das Saugrohr besteht aus leichtem Kunststoff. Gegenüber dem Vorgängermotor können durch den Einsatz einer zweiten Sitzdrallfase – diese führt zu einer Rotationsbewegung der Luft im Zylinder - im Zylinderkopf die Drallklappen entfallen und der Luftaufwand verbessert werden. Die acht Einlasskanäle, die Sitzdrallfasen und die Mulden in den Kolben versetzen die einströmende Luft in eine zielgerichtete Verwirbelung.

Das Ergebnis all dieser Maßnahmen ist eine exzellente Thermodynamik in den Brenn­räumen. Sie macht es möglich, den Vierzylinder-TDI mit einer sehr hohen Rate an rückgeführtem Abgas zu betreiben. Ein neuer, kompakt bauender Kühler senkt seine Temperatur stark ab - die kühlere Verbrennung senkt die Rohemission der Stickoxide in hohem Maße.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Citroen C5
Citroen C5
Opel Corsa 2007 - Innenraum - Cockpit
Opel Corsa 2007 - Innenraum - Cockpit
Hyundai Matrix
Hyundai Matrix
BMW 1er Reihe Coupe
BMW 1er Reihe Coupe
 
Handyhüllen mit Handyhalterung fürs Auto - was gibt es zu beachten?
Die Nutzung des Smartphones ist während der Fahrt mit einer Handyhalterung im Auto erlaubt. Mithilfe der Halterung können die Hände am Steuer bleiben, wobei die Verwendung des Handys trotzdem ... mehr ...
Tipps für die Schweiz
Es ist ein wichtiges Detail, das Sie bei der Planung eines Umzugs in einer Wohnung zum Selbermachen berücksichtigen sollten: Kann ich den fahrenden LKW fahren? Wird Chaos das Ergebnis sein? Für ... mehr ...
Was Sie beachten sollten
Reisen in der Schweiz ist lustig, spannend und aufregend, wenn Sie persönlich unbekannte Gebiete erkunden. Wenn Sie jedoch auf einer selbst geführten Tour reisen, können die Vorschriften für lokale ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue VW Golf 8 Alltrack
Parallel zum Golf 8 Variant wird auch der Golf 8 alltrack eingeführt.

Der neue VW Golf 8 Variant
Leider gibt es erstmal nur wenig Pressebilder für den neuen Golf Variant. Aber die haben wir hier zusammengestellt.

Der neue BMW X6 M
Mit 625 PS gibt es den BMW X6 M als Topversion des Oberklasse SUV-Coupes.

Der neue BMW X5 M
Auf 600 PS und mehr bringt BMW den neuen X5 M.

Das neue BMW 4er Coupe
War die alte 4er Reihe auch von außen komplett von der 3er Basis abgeleitet, so präsentiert sich das neue BMW 4er Coupe in einer komplett ...

Facelift BMW 5er Touring
Vorne und hinten deutlich verändert: Das Facelift des 5er Touring von BMW

Facelift BMW 5er Limousine
Von der Front und vom Heck her ordentlich anders: Das Facelift der 5er Limousine von BMW

Facelift BMW 6er GT
Auch der 6er Gran Tourismo von BMW ist von vorne als auch von hinten deutlich verändert.

Facelift BMW 6er GT
Auch der 6er Gran Tourismo von BMW ist von vorne als auch von hinten deutlich verändert.