435 PS mit 900 Nm

Top Modell gibt Vollgas: Audi SQ8 TDI

Direkt zu den Modellen:
Audi Q8 (06/2018 - )
Audi SQ8 TDI (09/2019 - )
Der Audi SQ8 TDI kommt ab Spätsommer. Bild: Audi

Der Audi SQ8 TDI kommt ab Spätsommer. Bild: Audi

Der Biturbo-V8 im Audi SQ8 TDI ist das stärkste Diesel-Aggregat auf dem europäischen Markt. Er vereint immense Power mit hoher Ökonomie und integriert ein ganzes Paket an Hightech-Lösungen. Der Motor leistet 320 kW (435 PS) und entwickelt zwischen 1.250 und 3.250 Umdrehungen pro Minute 900 Nm Drehmoment. Damit beschleunigt der 4.0 TDI das große SUV-Coupé wie einen Sportwagen: Die 100 km/h-Marke fällt nach 4,8 Sekunden, erst bei 250 km/h erreicht der SQ8 TDI seine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Achtstufen-tiptronic und den permanenten Allradantrieb quattro.

Ein elektrisch angetriebener Verdichter (EAV) ergänzt die Arbeit der beiden Turbolader beim Anfahren und beim Beschleunigen mit niedriger Drehzahl, so dass der V8 TDI seine Kraft stets spontan aufbaut. Der EAV bezieht seine Antriebsleistung aus einem 48 Volt-Bordnetz, das zugleich das Rückgrat des Mild-Hybrid-Systems (MHEV) bildet. Dessen Riemen-Starter-Generator kann beim Verzögern rekuperieren und Strom in die Lithium-Ionen-Batterie einspeisen.

Im realen Kundenbetrieb senkt die MHEV-Technologie den Verbrauch um bis zu 0,5 Liter pro 100 Kilometer. Im WLTP-Zyklus begnügt sich das große SUV-Coupé im Durchschnitt mit 7,8 Liter, entsprechend 205 bis 204 Gramm CO2 pro Kilometer – je nach Rädergröße.

Ganz billig ist das Spaß natürlich nicht. In Deutschland ist der SQ8 TDI ab 102.900 Euro erhältlich.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

BMW 3er E30 Limousine - 1983 bis 1990 - Bild 16
BMW 3er E30 Limousine - 1983 bis 1990 - Bild 16
Lexus LC-500h - Bild 3
Lexus LC-500h - Bild 3
Nissan Pulsar 2017 - Bild 14
Nissan Pulsar 2017 - Bild 14
Lexus RX 450h - Bild 19
Lexus RX 450h - Bild 19
 
Direkt nach dem Golf VIII
Direkt nach dem Golf VIII kommt auch der neue Skoda Octavia. Woran das wohl liegen mag? Allerdings wird Skoda dem Golf wie üblich den Vortritt lassen müssen, denn der neue Golf wird ja bereits am 24. Oktoboer ... mehr ...
Endlich der nächste ...
Für die Verhältnisse des VW Golf haben wir lange auf einen Nachfolger des zugegebenermaßen überaus gelungenen Golf VII warten müssen. Und immer noch lassen die zahmen Refreshs, die der Bestseller aus Wolfsburg ... mehr ...
Seit September
Mit der aktuellen Modellüberarbeitung wird der BMW X1 noch begehrenswerter: Dafür sorgen unter anderem das sichtbar überarbeitete Design, die hohe Variabilität und viele top-aktuelle Ausstattungen. Darüber ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue Toyota Yaris
Nach über acht Jahren Bauzeit und mehreren Facelifts löst Toyota den Yaris mit der nunmehr vierten Generation ab.

Mercedes GLB
Auf die B-Klasse passt auch noch ein SUV. Nennt sich dann Mercedes GLB.

Nissan Juke II
Unverkennbar: Der Nissan Juke bleibt sich treu. Progressives und gewöhnungsbedürftiges Design in der zweiten Generation.

Nissan X-Trail
Bildgalerie zum Nissan X-Trail 2019 (Facelift)

BMW M8 Cabrio
Rennsport im offenen Fahrzeug: Beim neuen BMW M8 Cabrio ist das wohl in Perfektion gelungen.

BMW M8 Coupe
Den BMW M8 gibt es in insgesamt drei Karosserievarianten: Coupe, Gran Coupe und Cabrio.

BMW M8 Gran Coupe Competition
625 PS leistet das BMW M8 Gran Coupe in der Competition Version.

Renault ZOE Facelift
Das Lifting des Renault ZOE ist so umfangreich, dass wir der Neuauflage den Titel ZOE 1.5 gegeben haben.

Renault ZOE Facelift
Das Lifting des Renault ZOE ist so umfangreich, dass wir der Neuauflage den Titel ZOE 1.5 gegeben haben.