Warmes Auto - Warme Farbe

Fiat: Neues Marken-Logo

Bild: Fiat Deutschland

Bild: Fiat Deutschland

Premiere im Januar 2007 mit dem neuem Volumenmodell Fiat Bravo
Logo steht für den neuen Aufschwung der italienischen Traditionsmarke

Die italienische Automobilmarke Fiat hat seit Herbst 2005 eine beeindruckende Trendwende eingeleitet. So verzeichnete die Fiat Auto S.p.A. im aktuellen dritten Quartal 2006 bereits im vierten Quartal in Folge ein positives Konzernergebnis.

Die Basis dafür ist die laufende Modelloffensive, die Erfolgsmodelle wie Fiat Grande Punto und Fiat Panda hervorgebracht hat und die im Frühjahr 2007 mit dem neuen Fiat Bravo fortgesetzt wird. Dazu Fiat Markenchef Luca De Meo: „In diesem entscheidenden Umfeld dynamischer Entwicklung wollen wir ein Zeichen setzen und auch unser Marken-Logo erneuern. Es steht als Signal für die Wiederbelebung. Wir stellen uns den neuen Herausforderungen und setzen neue Impulse. Das neue Logo kommt zum ersten Mal beim neuen Fiat Bravo zum Einsatz und wird dann sukzessive in allen anderen Fiat Modellen übernommen.“

Das neue Fiat Marken-Logo wurde von der Agentur RobilantAssociati in Zusammenarbeit mit dem Centro Stile Fiat entworfen. Es wurde inspiriert von einem der schönsten Schriftzüge der 107jährigen Fiat Geschichte, das von 1931 bis 1968 alle Fiat Fahrzeuge auf Ihrer Front trugen. Auf rubinrotem Hintergrund stehen die mittig ausgerichteten, in die Länge gezogenen Buchstaben „FIAT“. Umrahmt wird das Logo von einer runden, verchromten, dreidimensionalen Einfassung, die den Eindruck von Technologie, italienischem Design, Dynamik und ausgeprägter Individualität vermitteln soll.

Das stilisierte, ausdrucksstarke neue Logo steht damit für einen „Wandel im Zeichen der Kontinuität“. Es ist ein auf moderne Weise interpretiertes Retro-Element, in dem sich das heutige Unternehmen Fiat widerspiegelt. Fiat ist eine große Marke, die selbstbewusst in die Zukunft blickt, zugleich aber auch stolz auf die eigene Geschichte und Identität ist.

Insbesondere die beiden Hauptelemente des neuen Logos (die Schildform und die Farbe Rot) sind eine Reminiszenz an den Fiat 524 aus dem Jahre 1931, bei dem das rechteckige Markenschild erstmals eingesetzt wurde. Dieses Logo fügte sich damals ausgezeichnet in das schildförmige, vertikale Frontdesign ein, das nicht nur sehr ästhetisch war, sondern auch aerodynamisch ausgelegt.

Das neue Fiat Markenzeichen verkörpert damit die Mission eines italienischen Unternehmens, das seit über hundert Jahren stilistisch ausgezeichnete und wirtschaftlich erschwingliche Automobile baut, die immer auch zur Qualität des täglichen Leben beigetragen haben.


Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Nissan 350Z Roadster - Lenkrad
Nissan 350Z Roadster - Lenkrad
Citroen C4 - 1.6 HDI Motor mit 92 PS
Citroen C4 - 1.6 HDI Motor mit 92 PS
Fiat Stilo
Fiat Stilo
Hyundai Sonata - Kofferraum
Hyundai Sonata - Kofferraum
 
Karosserie und Licht
Ein Facelift bringt Opel für den Insignia, der als letztes Modell aus der Partnerschaft mit GM hervorgegangen ist. Die Tage der Modelle aus dieser Zusammenarbeit sind ja bekanntlich gezählt und so bekommt ... mehr ...
Zugpferd Elektroauto?
Volkswagen muss angesichts der immer strafferen Klimaziele mehr und mehr auf Elektromobilität setzen. Tesla hat angekündigt, nun ebenfalls in Deutschland zu produzieren, damit steht der Konzern Volkswagen ... mehr ...
Zweite Auflage
Der Mercedes GLA geht in die zweite Saison: Am 11. Dezember 2019 wird er offiziell vorgestellt. Genau gesagt um 14 Uhr MEZ. Die Premiere wird Live per Stream übertragen, so dass, wenn der Server nicht ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Facelift für den Opel Insignia Gran Sport
Auch für den Insignia Gran Sport gibt es im Januar 2020 das Facelift zur Lebenshalbzeit.

Facelift für den Opel Insignia Sports Tourer
Relativ kurz nach der Einführung gibt es das Halbzeit-Facelift für den aktuellen Opel Insignia Sports Tourer. Der Insignia ist noch ein Mode...

Ford S-Max II - Facelift 2020
Auch für den S-MAX II gibt es im Modelljahr 2020 das Facelift.

Ford Galaxy III Facelift
Nach vier Jahren Bauzeit gibt es ein dezentes Facelift für den Ford Galaxy III.

VW ID.SPACE VIZZION
Die Studie VW ID.SPACE Vizzion kann man sich gut als Kombi des ID3 vorstellen.

Ausblick auf den BMW i4 Gran Coupe
Für das Jahr 2021 hat BMW sich die Elektrifizierung der Mittelklasse vorgenommen. Der BMW i4 steht dann in den Startlöchern.

Der neue Audi e-tron Sportback
Auch für den Audi e-tron gibt es ab 2020 eine Sportback Variante. An die neue Form des Sportbacks haben wir uns mittlerweile gewöhnt.

Der neue Audi S8
Etwas mehr als ein Jahr nach dem Debüt des Audi A8 kommt auch die Sportversion S8 mit 571 PS und 800 Nm Drehmoment.

Der neue Audi S8
Etwas mehr als ein Jahr nach dem Debüt des Audi A8 kommt auch die Sportversion S8 mit 571 PS und 800 Nm Drehmoment.