Jetzt auch als Kombi

Neu: Golf R Variant mit 300 PS und Allradantrieb

Direkt zu den Modellen:
VW Golf VII (11/2012 - )
VW Golf VII Alltrack (03/2015 - )
VW Golf VII GTD (06/2013 - )
VW Golf VII GTD Variant (05/2015 - )
VW Golf VII GTI (04/2013 - )
VW Golf VII R (10/2013 - )
VW Golf VII R Variant (01/2015 - )
VW Golf VII Sportsvan (01/2014 - )
VW Golf VII Variant (07/2013 - )
VW Golf VIII (09/2020 - )
VW Golf VIII Variant (09/2020 - )
Jetzt auch als Kombi: Golf VII R Variant mit 300 PS und Allrad. Bild: VW

Jetzt auch als Kombi: Golf VII R Variant mit 300 PS und Allrad. Bild: VW

Erstmals seit dem Bestehen der Baureihe startet der Golf R damit als Kombi durch.

Das exklusive Modell ist 221 kW / 300 PS stark. Der Turbomotor des Golf R Variant überträgt bis zu 380 Nm Drehmoment über ein serienmäßiges 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an den permanenten Allradantrieb 4MOTION. Die Verteilung der Antriebskraft über alle vier Räder ist ein Garant für ein Höchstmaß an Traktion, Performance und aktive Sicherheit. Für pure Dynamik sorgen zudem ein Sportfahrwerk (20 mm abgesenkt), die innovative Progressivlenkung und das – für den Einsatz auf der Rennstrecke – deaktivierbare „ESC Sport". Zu den optionalen Highlights gehört die neueste Generation der adaptiven Fahrwerksregelung DCC samt Fahrprofilauswahl mit einem Race-Modus.

5,1 Sekunden und 7,0 Liter. Aus dem Stand heraus beschleunigt der Golf R Variant in nur 3,8* Sekunden auf 80 km/h (50 mph) und in 5,1* Sekunden auf 100 km/h (62 mph). Bei 250 km/h (155 mph) wird der Sportwagen-Kombi elektronisch abgeregelt. Wie effizient der aufgeladene Vierzylindermotor des Golf R Variant arbeitet, zeigen seine Verbrauchs- und Emissionswerte: Im neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) genehmigt sich der sportlichste Golf Variant aller Zeiten lediglich 7,0* l/100 km; dieser Wert entspricht einer CO2-Emission von 163* g/km.

Der Golf R Variant ist einer der wenigen Sportwagen, die auch vor raumeinnehmenden Freizeitaktivitäten oder einer kompletten Familie nicht kapitulieren. Mit einem Stauvolumen von 605 Litern (bis zur Rücksitzlehne beladen) bietet der Volkswagen selbst mit fünf Personen an Bord einen beachtlich großen Kofferraum. Bis an die Lehnen der vorderen Sportsitze und unter das Dach beladen, wächst das Stauvolumen sogar auf 1.620 Liter.
Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Seat Ibiza ST
Seat Ibiza ST
Toyota RAV4 2013 - Bild 11
Toyota RAV4 2013 - Bild 11
Erfreulich ist auch, dass der Verbrauch ordentlich sinkt. So zum Beispiel beim xDrive50i um ganze 16% auf nunmehr 10,5 Liter im kombinierten Fahrzyklus.
Erfreulich ist auch, dass der Verbrauch ordentlich sinkt. So zum Beispiel beim xDrive50i um ganze 16% auf nunmehr 10,5 Liter im kombinierten Fahrzyklus.
Skoda Octavia RS - Bei der kombinierten Verbrauchsmessung sticht besonders der Diesel hervor. Dieser soll im Normzyklus mit Schaltgetriebe nur 4,6 Liter auf 100 km verbrauchen. Das reicht noch für Effizienzklasse A.
Skoda Octavia RS - Bei der kombinierten Verbrauchsmessung sticht besonders der Diesel hervor. Dieser soll im Normzyklus mit Schaltgetriebe nur 4,6 Liter auf 100 km verbrauchen. Das reicht noch für Effizienzklasse A.
 
Ab 33.510 Euro Listenpreis
Der nächste Crossover geht den Nissan Weg: Nach den kleineren Geschwistern Juke und Qasqai ist jetzt auch der Nissan X-Trail als „N-WAY“-Edition bestellbar. Das ab 33.510 Euro erhältliche Sondermodell ... mehr ...
Kurz nach dem Clio
Kurz nach dem Clio wird auch der Plattformgleiche Captur erneuert. Der neue Captur soll zum Jahreswechsel 2019/20 in Deutschland auf den Markt kommen - etwa drei Monate nach dem Clio. Der neue Captur ... mehr ...
Viertüriges Coupe
Sportback ist ein Coupe? Lassen wir das mal so stehen. In jedem Fall handelt es sich bai dem neuen Audi Q3 Sportback um ein SUVartiges Gran Coupe oder einen coupeartigen SUV. Wie auch immer: Geschmack ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Renault Captur II
Nach dem Clio kommt jetzt auch der Renault Captur als Neuentwicklung auf den Markt. Vorstellung auf der IAA 2019.

Audi SQ7 TDI Facelift
Der Audi SQ7 TDI bekommt ein Design- und Technik-Facelift.

Ford Explorer 2019 Plug-in-Hybrid
Bilder zum Ford Explorer Plug-in Hybrid 2019

Audi SQ7 TDI
Kurz vor dem Facelift brachte Audi den SQ7 TDI als leistungsgesteigerte Version des Q7 heraus.

Audi Q3 Sportback
Erstmalig bekommt der Q3 nun auch eine coupeartike Sportback-Variante.

Audi A1 citycarver
Nach der Vorstellung des A1 schiebt Audi im Herbst mit dem A1 citycarver noch eine Variante im Offroad-Look nach.

Ford Kuga 2019
Der Ford Kuga geht im Herbst in die mittlerweile dritte Generation.

Ford Puma
Auf Basis des Fiesta bringt Ford einen kleinen Crossover namens Puma.

Ford Puma
Auf Basis des Fiesta bringt Ford einen kleinen Crossover namens Puma.