Aufgepeppt

Sondermodell Urban Move des Peugeot 107

Direkt zu den Modellen:
Peugeot 107: Sondermodell Urban Move (Bild: Peugeot)

Peugeot 107: Sondermodell Urban Move (Bild: Peugeot)

Mit maximaler Raumausnutzung bei äußerst kompakten Abmessungen, hervorragender Umweltverträglichkeit mit einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 4,6 Liter/100 km und einem CO2-Ausstoß von nur 109 g/km sowie einer umfangreichen Serien- und Sicherheitsausstattung setzt der Peugeot 107 Maßstäbe auf dem deutschen Kleinwagenmarkt. Jetzt läuft der kleinste Löwe zu noch größerer Form auf: Ab Mai können Kunden den wendigen 107 auf Wunsch auch mit einem elektronischen Stabilitätsprogramm inklusive Antriebsschlupfregelung (ASR) bestellen, das ab Sommer ausgeliefert wird.

Der Aufpreis für das ESP inklusive Antriebsschlupfregelung (ASR) beträgt 420 Euro. Es ist für die Versionen 107 Filou, die erfolgreichen Sondereditionen 107 Street Racing und Street Racing Cool sowie das neue Sondermodell 107 Urban Move lieferbar und rundet die vorbildliche Sicherheitsausstattung des sympathischen Kleinwagens ab. Sie umfasst serienmäßig einen Fahrer- sowie einen abschaltbaren Beifahrerairbag, Seitenairbags an den vorderen Sitzen, ABS und eine elektronische Bremskraftverteilung (EBV). Auf Wunsch kann der 107 auch mit durchgehenden seitlichen Vorhangairbags ausgestattet werden.

Beim EuroNCAP-Crashtest erreichte der 107 vier Sterne und 26 Punkte beim Insassenschutz. Damit gehört er zu den sichersten Autos seines Segments. Mit dem ESP erhöht sich nun auf Wunsch die Fahrsicherheit zusätzlich.

Luxus-Paket für 107 Filou bietet lukrativen Kundenvorteil von 750 Euro

Ab Mai beweist der Peugeot 107 in der Ausstattungsversion Filou außerdem, dass auch Kleinstwagen ihre Insassen mit gediegenem Luxus verwöhnen können – und das zu einem äußerst attraktiven Preis. Ab diesem Zeitpunkt ist für den agilen Stadtfloh ein umfangreiches Luxus-Paket lieferbar, das neben hochwertigen Leder-Alcantara-Sitzbezügen eine manuelle Klimaanlage, eine Audioanlage mit CD-Laufwerk, einen Drehzahlmesser sowie 14-Zoll-Leichtmetallfelgen "Karlova" umfasst. Das Luxus-Paket ist für den Peugeot 107 Filou als Option lieferbar. Es kostet 1.680 Euro und bietet damit einen Kundenvorteil von 750 Euro.

Ab Mai: 107 Urban Move 70 ab 10.750 Euro (Kundenvorteil: 680 Euro)

Der Peugeot 107 erfüllt als besonders wandlungsfähiger Kleinwagen die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse perfekt. Mit dem neuen Sondermodell 107 Urban Move 70, das ab Mai als Drei- und Fünftürer mit 1,0-Liter-Benziner (50 kW/68 PS) und Fünfgang-Schaltgetriebe verfügbar ist, bereichert Peugeot die 107-Angebotspalette um eine weitere Variante, die sportliches Ambiente im Innenraum und besten Komfort bietet.

Die Ausstattung des 107 Urban Move 70 basiert auf dem 107 Filou und bietet unter anderem bereits ab Werk elektrische Servolenkung, höhenverstellbares Lenkrad, Wärmeschutzverglasung, elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, eine geteilt umklappbare Rückbank mit Isofix-Kindersitzhalterungen sowie Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe.

Das Sondermodell Urban Move ist an den seitlich aufgebrachten "Urban Move"-Logos leicht zu erkennen. Serienmäßig verfügt es außerdem über spezielle Sitzbezüge in Schwarz/Rot, eine Audioanlage mit CD-Laufwerk und eine manuelle Klimaanlage. Dem ebenfalls serienmäßigen Drehzahlmesser und den Instrumenten verhilft eine Umrandung in Aluminiumoptik zu sportlichem Esprit. Auch die vorderen Lüftungsringe präsentieren sich in Aluminiumoptik.

Peugeot bietet den dreitürigen 107 Urban Move 70 zum attraktiven Einstiegspreis von 10.750 Euro an. Die fünftürige Version ist bereits ab 11.200 Euro erhältlich. Damit bieten beide Varianten einen überzeugenden Kundenvorteil von 680 Euro.

Zurück zur Übersicht
Neuere Nachrichten:Ältere Nachrichten:

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Ford Fusion - Schriftzug TDCi für die aktuellen Dieselmotoren
Ford Fusion - Schriftzug TDCi für die aktuellen Dieselmotoren
Fiat Doblo - Cockpit
Fiat Doblo - Cockpit
Fiat Punto - Straßenfest
Fiat Punto - Straßenfest
BMW X5 - Mittelkonsole
BMW X5 - Mittelkonsole
 
Zweite Auflage
Der Mercedes GLA geht in die zweite Saison: Am 11. Dezember 2019 wird er offiziell vorgestellt. Genau gesagt um 14 Uhr MEZ. Die Premiere wird Live per Stream übertragen, so dass, wenn der Server nicht ... mehr ...
Anschauen erlaubt
Ab dem 7. Dezember 2019 ist der neue Golf VIII im Handel. Noch ist er leider weder im Konfigurator verfügbar, noch gibt es eine offizielle Preisliste, so dass aber immerhin ein wenig Spannung verbleibt. Knapp ... mehr ...
Der bislang stärkste Q
Der V8 Biturbo-Benziner mit 600 PS (441 kW) ist das stärkste Triebwerk, das Audi derzeit im Programm hat. Den findet man nur in den edelsten Sport-Fahrzeugen des Konzerns. In der Q-Reihe ist er mit ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Facelift für den Opel Insignia Sports Tourer
Relativ kurz nach der Einführung gibt es das Halbzeit-Facelift für den aktuellen Opel Insignia Sports Tourer. Der Insignia ist noch ein Mode...

Ford S-Max II - Facelift 2020
Auch für den S-MAX II gibt es im Modelljahr 2020 das Facelift.

Ford Galaxy III Facelift
Nach vier Jahren Bauzeit gibt es ein dezentes Facelift für den Ford Galaxy III.

VW ID.SPACE VIZZION
Die Studie VW ID.SPACE Vizzion kann man sich gut als Kombi des ID3 vorstellen.

Ausblick auf den BMW i4 Gran Coupe
Für das Jahr 2021 hat BMW sich die Elektrifizierung der Mittelklasse vorgenommen. Der BMW i4 steht dann in den Startlöchern.

Der neue Audi e-tron Sportback
Auch für den Audi e-tron gibt es ab 2020 eine Sportback Variante. An die neue Form des Sportbacks haben wir uns mittlerweile gewöhnt.

Der neue Audi S8
Etwas mehr als ein Jahr nach dem Debüt des Audi A8 kommt auch die Sportversion S8 mit 571 PS und 800 Nm Drehmoment.

Der neue Skoda Octavia IV Combi
Im Gegensatz zum VW Golf VIII wurde der Skoda Octavia IV Combi zeitgleich zur Limousine und obendrein auch schon vor dem Golf VIII Kombi vor...

Der neue Skoda Octavia IV Combi
Im Gegensatz zum VW Golf VIII wurde der Skoda Octavia IV Combi zeitgleich zur Limousine und obendrein auch schon vor dem Golf VIII Kombi vor...