Informationen zum Seat Leon 2013

Fahrwerk - Seat Leon 2013

Shortfacts

Baujahr: 2012 -
Segment: Kompaktklasse
Vorgänger:Seat Leon
Nachfolger: Seat Leon 2020
Das Fahrwerk des neuen SEAT Leon besitzt einen sportlich-agilen Charakter. Die Federung meistert Unebenheiten aller Art geschmeidig, die Lenkung vermittelt einen souveränen, ruhigen Geradeauslauf und feine Rückmeldung. Der neue SEAT Leon nutzt eine von Grund auf neu entwickelte Fahrzeugarchitektur. Seine Motoren sind einheitlich um 12 Grad nach hinten geneigt; dadurch und dank des kompakten Layouts der Aggregate konnten die Entwickler die Vorderachse um 40 Millimeter nach vorn verlagern. Die dadurch erreichten Ergebnisse sind ein langer Radstand und eine ausgewogene Verteilung der Achslasten – Faktoren, die in hohem Maße dem Komfort und dem sportlichen Handling zugutekommen.

Vorne arbeitet eine McPherson-Achse mit Hilfsrahmen. Der kompakte Fünftürer folgt dem Lenkeinschlag spontan und präzise, er meistert Kurven jeder Art mit gelassener Stabilität. Die neue elektromechanische Servolenkung, die ihre Unterstützung an der Geschwindigkeit orientiert, ist sportlich-direkt übersetzt. Sie trägt stark zur Effizienz des neuen Leon bei, weil sie bei Geradeausfahrt keine Energie aufnehmen muss. Der Wendekreis misst lediglich 10,2 Meter.

Im Heck des neuen SEAT Leon sitzt bei den Motorisierungen bis 110 kW (150 PS) eine Verbundlenkerachse. Die stärkeren Varianten nutzen eine Vierlenker-Konstruktion, welche die Längs- und Querkräfte voneinander getrennt verarbeitet. Stoßdämpfer und Schraubenfedern sind separat angeordnet – diese Lösung führt zu einem besonders feinen Ansprechen. Eine elektronische Quersperre macht das Handling im Kurven-Grenzbereich mit winzigen Bremseingriffen am entlasteten kurveninneren Vorderrad noch flüssiger und sicherer. Das Elektronische Stabilisierungsprogramm ESP ist optimal abgestimmt. Die Bremsanlage des neuen SEAT Leon ist auch verschärften Aufgaben jederzeit gewachsen.

SEAT Drive Profile
Der neue Leon FR lässt sich passend zur Fahrsituation und Stimmung in seinem Fahrzeugcharakter individualisieren: Das SEAT Drive Profile erlaubt dem Fahrer, die Charakteristik der Lenkunterstützung, der Gasannahme und des DSG-Getriebes in den drei Modi eco, comfort und sport zu variieren, zusätzlich gibt es eine Individualeinstellung. Das SEAT Drive Profile im Leon FR mit 1.8 TSI (180 PS) und 2.0 TDI (184 PS) beeinflusst auch den Klang des Motors, der über einen Soundaktor moduliert wird, sowie das Ambientelicht im Innenraum – je nach Gangart wechseln die LEDs in den Türen zwischen Weiß (comfort, eco und individual) und Rot (sport).

Nachrichten zur Modellfamilie Seat Leon

DatumTitel
29.01.2020Der neue Seat Leon
18.12.2019Neuer Seat Leon: Premiere am 28. Januar
06.01.2015SEAT Leon CUPRA - Langweilig war gestern
Weitere Nachrichten zur Seat Leon Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Seat
AlhambraAronaAtecaIbiza 2017Leon 2013Leon 2020Leon Cupra 300Leon ST 2014Leon ST 2020Leon ST Cupra 300Leon ST X-PerienceTarraco

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Mercedes C-Klasse T-Modell
Mercedes C-Klasse T-Modell
Nissan Micra 2011
Nissan Micra 2011
Golf VII - Unter der Haube gibt es aber einiges Neues:
Golf VII - Unter der Haube gibt es aber einiges Neues:
Renault Initiale Paris Concept - Bild 7
Renault Initiale Paris Concept - Bild 7
 
Nicht vergessen
Die Stoßdämpfer halten ein Auto sicher in der Spur – unabhängig von der Straßenlage. Ihre Lebensdauer ist jedoch begrenzt. Je nach Alter, Beanspruchung oder Laufleistung können erste Schäden entstehen. ... mehr ...
159 PS in 2019
Alle reden über die Umwelt aber keiner geht hin. So würde ich das mal bezeichnen. Seit Jahrzehnten steigt die Leistung der neu zugelassenen Fahrzeuge immer weiter. Bis zum derzeitigen Höchststand von ... mehr ...
Auch im nächsten Jahr
Es stand zu befürchten. Jetzt ist es gewiss. Auch im Jahr 2021 wird es keine Automobilausstellung in Genf geben. Das teilte die ausrichtende Stiftung Salon International de L´automobile heute mit. Aufgrund ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue BMW X6 M
Mit 625 PS gibt es den BMW X6 M als Topversion des Oberklasse SUV-Coupes.

Der neue BMW X5 M
Auf 600 PS und mehr bringt BMW den neuen X5 M.

Das neue BMW 4er Coupe
War die alte 4er Reihe auch von außen komplett von der 3er Basis abgeleitet, so präsentiert sich das neue BMW 4er Coupe in einer komplett ...

Facelift BMW 5er Touring
Vorne und hinten deutlich verändert: Das Facelift des 5er Touring von BMW

Facelift BMW 5er Limousine
Von der Front und vom Heck her ordentlich anders: Das Facelift der 5er Limousine von BMW

Facelift BMW 6er GT
Auch der 6er Gran Tourismo von BMW ist von vorne als auch von hinten deutlich verändert.

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.