Informationen zum Seat Leon 2013

Antrieb, Motoren

Shortfacts

Baujahr: 2012 -
Segment: Kompaktklasse
Vorgänger:Seat Leon
Nachfolger: Seat Leon 2020
SEAT schickt den neuen Leon mit kräftigen und sparsamen TDI- und TSI-Triebwerken von 1,2 bis 2,0 Liter Hubraum ins Rennen. Alle Aggregate sind Direkteinspritzer mit Turboaufladung, deren Auslegung auf geringe innere Reibung und auf raschen Warmlauf zielt. Sportliche Kraft und wegweisende Effizienz zeichnet die neue Motoren-Generation im SEAT Leon aus: Im Vergleich zum jeweiligen Vorgängermodell ist der Verbrauch um bis zu 22 Prozent gesunken.

Zum ersten Mal sind sämtliche zur Markteinführung angebotenen Motorisierungen mit einem Start-Stopp-System lieferbar – der 1.6 TDI mit 77 kW (105 PS), der 2.0 TDI mit 110 kW (150 PS) sowie der 1.4 TSI mit 90 kW (122 PS).

Start-Stopp- und Rekuperationssystem

Alle Motoren im neuen SEAT Leon nutzen modernste Effizienz-Technologien. Das Start-Stopp-System deaktiviert den Motor im Stillstand, wenn der Schalthebel auf Neutral steht und der Fahrer den Fuß vom Kupplungspedal genommen hat. Beim Einkuppeln startet ein verstärkter Anlasser den Motor wieder – leise, komfortabel und schnell.

Das Start-Stopp-System, das vom Fahrer jederzeit abgeschaltet werden kann, arbeitet auch mit dem DSG-Getriebe perfekt zusammen. Dank einer besonders starken und zyklenfesten Batterie bleibt die Funktion der Anlage auch im Winter bei großer Kälte aktiv. Das Start-Stopp-System spart bis zu 4 Prozent Kraftstoff pro 100 km.

Das Rekuperationssystem, ein weiterer Effizienz-Baustein im neuen SEAT Leon, gewinnt mit einer intelligenten Spannungsregelung für den Generator in den Brems- und Ausrollphasen Energie zurück. Diese wird in der Batterie zwischengespeichert; wenn das Auto anschließend wieder beschleunigt, fließt sie ins Bordnetz zurück. So entlastet sie den Generator, der immer wieder mit niedriger Spannung betrieben werden oder ganz abgeschaltet werden kann. Der Motor muss weniger Antriebsleitung für ihn aufbringen, der Kraftstoffverbrauch geht zurück.

Getriebe
Bei der Kraftübertragung stehen je nach Motorisierung manuelle Fünf- oder Sechsganggetriebe sowie das kompakte und leichte Doppelkupplungsgetriebe DSG zur Verfügung. Es wechselt seine sechs beziehungsweise sieben Gänge blitzschnell und erzielt einen hohen Wirkungsgrad. In einzelnen Varianten ist eine Freilauffunktion integriert, sie reduziert den realen Verbrauch weiter.

TDI-Motoren

Der 1.6 TDI in der Leistungsstufe mit 77 kW (105 PS) schöpft aus 1.598 cm³ Hubraum und gibt 250 Nm Drehmoment ab. In der Version mit Start-Stopp- und Rekuperationssystem verbraucht er im NEFZ-Zyklus nur 3,8 Liter Diesel pro 100 km, entsprechend 99 Gramm CO2 pro km.

Der 2.0 TDI begnügt sich mit Start-Stopp-System auf 100 km im Schnitt mit 4,1 Liter Kraftstoff. Mit 110 kW (150 PS) und 320 Nm Drehmoment treibt der TDI-Motor mit seinen 1.968 cm³ Hubraum den neuen SEAT Leon dabei kraftvoll voran.

Bei den Dieseln wird die Modellpalette ergänzt durch den 1.6 TDI mit 66 kW (90 PS) und 230 Nm Drehmoment, er verbraucht 4,1 Liter auf 100 km und emittiert 108 Gramm CO2 pro km. Highlight der TDI-Palette wird der 2.0 TDI mit 184 PS und 380 Nm Drehmoment sein, der später im Jahr 2013 erscheint.

Nachrichten zur Modellfamilie Seat Leon

DatumTitel
29.01.2020Der neue Seat Leon
18.12.2019Neuer Seat Leon: Premiere am 28. Januar
06.01.2015SEAT Leon CUPRA - Langweilig war gestern
Weitere Nachrichten zur Seat Leon Modellfamilie
Die aktuellen Modelle von Seat
AlhambraAronaAtecaIbiza 2017Leon 2013Leon 2020Leon Cupra 300Leon ST 2014Leon ST 2020Leon ST Cupra 300Leon ST X-PerienceTarraco

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Audi S5 - Innenraum
Audi S5 - Innenraum
BMW 6er Cabrio - Designskizze
BMW 6er Cabrio - Designskizze
Kia C
Kia C'eed
Nissan X-Trail - Bild 9
Nissan X-Trail - Bild 9
 
Nicht vergessen
Die Stoßdämpfer halten ein Auto sicher in der Spur – unabhängig von der Straßenlage. Ihre Lebensdauer ist jedoch begrenzt. Je nach Alter, Beanspruchung oder Laufleistung können erste Schäden entstehen. ... mehr ...
159 PS in 2019
Alle reden über die Umwelt aber keiner geht hin. So würde ich das mal bezeichnen. Seit Jahrzehnten steigt die Leistung der neu zugelassenen Fahrzeuge immer weiter. Bis zum derzeitigen Höchststand von ... mehr ...
Auch im nächsten Jahr
Es stand zu befürchten. Jetzt ist es gewiss. Auch im Jahr 2021 wird es keine Automobilausstellung in Genf geben. Das teilte die ausrichtende Stiftung Salon International de L´automobile heute mit. Aufgrund ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Der neue BMW X6 M
Mit 625 PS gibt es den BMW X6 M als Topversion des Oberklasse SUV-Coupes.

Der neue BMW X5 M
Auf 600 PS und mehr bringt BMW den neuen X5 M.

Das neue BMW 4er Coupe
War die alte 4er Reihe auch von außen komplett von der 3er Basis abgeleitet, so präsentiert sich das neue BMW 4er Coupe in einer komplett ...

Facelift BMW 5er Touring
Vorne und hinten deutlich verändert: Das Facelift des 5er Touring von BMW

Facelift BMW 5er Limousine
Von der Front und vom Heck her ordentlich anders: Das Facelift der 5er Limousine von BMW

Facelift BMW 6er GT
Auch der 6er Gran Tourismo von BMW ist von vorne als auch von hinten deutlich verändert.

DS 9
Mit dem DS 9 steigt die PSA-Gruppe wieder ins Gehobene Segment ein und bringt eine klassische Limousine der oberen Mittelklasse auf den Mark...

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.

Skoda Kodiaq RS
Skoda bringt neben dem Octavia nun auch den Kodiaq als RS.