Dieses Modell wird nicht mehr produziert! >> Zum Nachfolgemodell

Informationen zum BMW X1

Fahrwerk - BMW X1

Shortfacts

Baujahr: 2009 - 2015
Segment: Kompakt-SUV
Vorgänger:k.A.
Nachfolger: BMW X1 2015 (F48)
Allradsystem BMW xDrive: Intelligent, schnell und präzise für mehr Fahrfreude.

Fünf der acht im neuen BMW X1 eingesetzten Motoren können ihre Kraft mit Hilfe des intelligenten Allradantriebs BMW xDrive auf die Fahrbahn übertragen. Die jeweils stärksten Benzin- und Dieselantriebe sind ausschließlich in Verbindung mit xDrive erhältlich. Das System sorgt mit einer elektronisch gesteuerten Lamellenkupplung für eine variable Verteilung des Antriebsmoments zwischen den Vorder- und den Hinterrädern. Dadurch gewährleistet es maximale Traktion, höchste Sicherheit, bestes Handling und optimale Leistungsentfaltung bei allen Witterungsbedingungen und Straßenverhältnissen.

Die Vernetzung mit der Fahrstabilitätsregelung DSC ermöglicht der xDrive Steuerung eine besonders präzise Analyse der Fahrsituation. So kann es mit einer gezielten Veränderung der Kraftverteilung einer Tendenz zum Über- oder Untersteuern entgegenwirken, noch bevor der Fahrer den Regelungsbedarf bemerkt. Darüber hinaus ermöglicht das Zusammenwirken zwischen xDrive und DSC die Funktion Hill Descent Control (HDC) für kontrollierte Bergabfahrten mit automatisch regulierter Geschwindigkeit.

Moderne Fahrwerkstechnik für agiles und sicheres Handling.

Die begeisternde Agilität des neuen BMW X1 geht mit souveränen und präzise kontrollierbaren Fahreigenschaften einher. Seine hochwertige Fahrwerkstechnik und modernste Fahrstabilitätssysteme gewährleisten eine ideale Balance zwischen Sportlichkeit und Fahrkomfort sowie ein hohes Maß an aktiver Sicherheit. Die allradgetriebenen Varianten sind vorn mit einer Doppelgelenk-Druckstrebenachse ausgestattet, bei den Modellen BMW X1 sDrive20i, BMW X1 sDrive18i, BMW X1 sDrive20d, BMW X1 sDrive18d und BMW X1 sDrive16d kommt eine Doppelgelenk- Zugstrebenachse zum Einsatz. Kombiniert werden beide Vorderachs- Varianten mit einer Fünflenker-Hinterachse.

Zum präzisen Handling tragen auch die beim neuen BMW X1 eingesetzten Lenksysteme mit hydraulischer beziehungsweise elektromechanischer Servounterstützung bei. Bei den über die Hinterräder angetriebenen Modellvarianten wird die Lenkkraftunterstützung auf besonders effiziente Weise mit Hilfe eines Elektromotors erzeugt. Dieser wird immer nur dann aktiv, wenn Lenkkraftunterstützung erforderlich beziehungsweise vom Fahrer gewünscht wird. Bei Geradeaus- sowie konstanter Kurvenfahrt verbraucht der Elektromotor dagegen keine Energie. Optional wird für alle Modelle die geschwindigkeitsabhängige Lenkkraftunterstützung Servotronic angeboten.

Die Wirkung der kraftvollen und auch bei hoher Belastung uneingeschränkt leistungsfähigen Bremsanlage wird durch die serienmäßige Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) unterstützt. Das System umfasst unter anderem das Antiblockiersystem (ABS), die Dynamische Traktions Control (DTC), die Kurvenbremsunterstützung Cornering Brake Control (CBC) und die Dynamische Bremsen Control (DBC). Zu den weiteren Funktionen gehören ein Bremsassistent, ein Fading- Ausgleich und eine Trockenbremsfunktion. Bei den Modellen BMW X1 sDrive20i, BMW X1 xDrive20i, BMW X1 xDrive28i und BMW X1 xDrive25d kommen die Funktionen Bremsbereitschaft und Anfahrassistent hinzu.

Optional können die allradgetriebenen Modellvarianten mit dem System Performance Control ausgestattet werden, das für einen dosierten Bremseingriff einschließlich Drehmomentausgleich sorgt. Dadurch kann auf glattem Untergrund und bei besonders dynamischer Kurvenfahrt einer Tendenz zum Untersteuern bereits im Ansatz entgegengewirkt werden.

Alle Modellvarianten des neuen BMW X1 sind serienmäßig mit 17 Zoll großen Stahl- beziehungsweise Leichtmetallrädern ausgestattet. Nochmals erweitert wurde die Auswahl der optional verfügbaren Leichtmetallfelgen in den Größen 17, 18 und erstmals auch 19 Zoll.

Nachrichten zur Modellfamilie BMW X1

DatumTitel
08.10.2019Facelift des BMW X1
Die aktuellen Modelle von BMW
1er 20202er Active Tourer2er Cabrio2er Coupe2er Gran Coupe2er Gran Tourer3er GT3er Limousine3er Touring4er Cabrio4er Coupe4er Gran Coupe5er Limousine5er Touring6er Gran Tourismo7er Limousine8er Cabrio8er Coupe8er Gran Coupei3i3si4i8M2 CoupeM4M4 CabrioM5 LimousineM8 CabrioM8 CoupeM8 Gran CoupeX1 2015X2X3 2017X3 MX4X4 MX5 2019X6X6X7Z4

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Renault Scenic
Renault Scenic
Nissan Qashqai + 2
Nissan Qashqai + 2
Nissan Tiida
Nissan Tiida
Hyundai i40cw - Insgesamt stehen vier Motorvarianten zur Verfügung.
Hyundai i40cw - Insgesamt stehen vier Motorvarianten zur Verfügung.
 
Neue Mittelklassen-Coupes
Im nächsten Jahr wird die neue 4er Reihe von BMW vorgestellt. Nachdem vor geraumer Zeit bekannt gegeben wurde, das Konzept i3 nicht weiter zu verfolgen, warten wir seit dem auf einen Nachfolger. Den ... mehr ...
Kleiner for Future
Die bösen Autohersteller mal wieder. Die wollen uns alle nur eines verkaufen. Nämlich den SUV. Es gibt nahezu keinen einzigen Hersteller, der nicht mittlerweile eine ganze Reihe von SUVs im Programm hat. ... mehr ...
Start klar
Seit Samstag gibt es den neuen Opel Corsa jetzt auch im Handel. Nach der Premiere auf der IAA 2019 in diesem Jahr können sich die Kunden ab jetzt auch vor Ort ein Bild des Kleinwagens aus Rüsselsheim machen. Den ... mehr ...
Neue Bildgalerien

VW ID.SPACE VIZZION
Die Studie VW ID.SPACE Vizzion kann man sich gut als Kombi des ID3 vorstellen.

Ausblick auf den BMW i4 Gran Coupe
Für das Jahr 2021 hat BMW sich die Elektrifizierung der Mittelklasse vorgenommen. Der BMW i4 steht dann in den Startlöchern.

Der neue Audi e-tron Sportback
Auch für den Audi e-tron gibt es ab 2020 eine Sportback Variante. An die neue Form des Sportbacks haben wir uns mittlerweile gewöhnt.

Der neue Audi S8
Etwas mehr als ein Jahr nach dem Debüt des Audi A8 kommt auch die Sportversion S8 mit 571 PS und 800 Nm Drehmoment.

Der neue Skoda Octavia IV Combi
Im Gegensatz zum VW Golf VIII wurde der Skoda Octavia IV Combi zeitgleich zur Limousine und obendrein auch schon vor dem Golf VIII Kombi vor...

Der neue Skoda Octavia IV
Dem neuen Golf musste der Octavia noch den den Vortritt lassen. Jetzt wurde aber auch der auf der gleichen Plattform basierende Skoda präsen...

Das neue BMW 2er Gran Coupe
Hebt die Kompaktklasse eine Etage höher: Das BMW 2er Gran Coupe.

Der neue Golf VIII
Für einen Golf ist der Golf VII extrem lange gebaut worden. Jetzt aber wird er nach fast acht Jahren durch den Golf VIII abgelöst.

Der neue Golf VIII
Für einen Golf ist der Golf VII extrem lange gebaut worden. Jetzt aber wird er nach fast acht Jahren durch den Golf VIII abgelöst.