Informationen zum Hyundai Santa Fe 2018

Antrieb, Motoren

Shortfacts

Baujahr: 2018 -
Segment: SUV
Nachfolger: k.A.
Der Dieselmotor von Hyundai bietet zukunftsorientierte Lösungen zur Abgasreinigung. Hier setzt Hyundai auf eine SCR-Harnstoffeinspritzung, um insbesondere den Ausstoß von Stickoxiden spürbar zu verringern. Seit dem Sommer 2019 geht der Santa Fe noch einen Schritt weiter: Er ist nach der neuesten Abgasnorm Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC eingestuft, die neben den strengen Emissionsgrenzwerten auch die Verdunstung des Kraftstoffs im Tank im Zaum hält. Sie ist seit Herbst 2019 für alle Neuzulassungen verbindlich.

Zum Einsatz kommt im Santa Fe das bereits aus dem Vorgänger bekannte Aggregat, das sich vielfach bewährt hat und für die vierte Generation im Detail weiter verbessert wurde. Der Dieselmotor verfügt über Common-Rail-Direkteinspritzung und Turbolader mit variabler Schaufelgeometrie E-VGT. Das 2.2 CRDi-Aggregat liefert 147 kW/200 PS Leistung. Die Common-Rail-Direkteinspritzung arbeitet hier mit Piezo-Injektoren und einem Systemdruck von bis zu 1.800 bar. So wird die Qualität der Verbrennung weiter verbessert und die Kraftstoffeffizienz nochmals erhöht. Auch das maximale Drehmoment legt zu: 440 Newtonmeter wuchtet das Triebwerk, serienmäßig mit Start-/Stopp-Automatik ausgerüstet, auf die Kurbelwelle. Das Kraftwerk beschleunigt den Santa Fe bis auf Tempo 205. Der dynamische Selbstzünder wird sowohl in Verbindung mit Front- oder Allradantrieb als auch in Kombination mit Sechsgangschaltung oder einer neuen Achtstufenautomatik angeboten. Die Eigenentwicklung von Hyundai, zum ersten Mal im Santa Fe im Einsatz, zeichnet sich durch kompakte Bau- und effiziente Arbeitsweise aus und nimmt die Schaltvorgänge ebenso zügig wie unmerklich vor. Dank Drive Mode kann der Fahrer die Schaltcharakteristik beeinflussen – in der Sport-Einstellung etwa werden die Gänge länger ausgedreht und später gewechselt als im Komfort-Modus.

Nachrichten zur Modellfamilie Hyundai Santa Fe

DatumTitel
26.06.2012Neuer Hyundai Santa Fe kommt im September 2012
Die aktuellen Modelle von Hyundai
i10 2020i20 2021i30i30 Fastbacki30 ni30cw KombiKonaKona ElektroNexoSanta Fe 2018Tucson 2021

Zufällige Bilder aus unserer Bildgalerie:

Audi S3 Sportback 2017 - Bild 14
Audi S3 Sportback 2017 - Bild 14
BMW M4 Coupe 2017 Facelift - Bild 1
BMW M4 Coupe 2017 Facelift - Bild 1
Kia Studie „Imagine by Kia“ - Bild 4
Kia Studie „Imagine by Kia“ - Bild 4
Audi RS 6 Avant - Bild 21
Audi RS 6 Avant - Bild 21
 
Vor- und Nachteile
Das Auto ist bestellt und die Vorfreude groß. Doch leider ziehen sich die Wartezeiten für VW, Opel, ... mehr ...
Klimaneutralität ist noch nicht erreicht
Elektroautos sollen die Zukunft sein und die Verkehrswende bringen. Die Befürworter argumentieren, dass die elektrischen Fahrzeuge CO2-neutral durch die ... mehr ...
Camping
Das Urlaubsjahr 2021 konfrontiert die Gesellschaft mit erheblichen Herausforderungen. Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Einschränkungen erschweren die Flexibilität beim Reisen, sodass klassische ... mehr ...
Neue Bildgalerien

Erste Skizzen des VW Taigo.
Ende 2021 will VW das untere Crossover-Segment mit dem Taigo noch einmal erweitern. Er basiert auf dem brasilianischen Nivus.

BMW M5 - Facelift
Bildgalerie zum Facelift des BMW M5

Der neue Toyota Yaris Cross
Mit dem Yaris Cross erweitert Toyota die Modellpalette um einen kleinen Crossover.

Der neue VW ID.4
Für VW könnte der Elektro-Crossover ID.4 zu einem der wichtigsten Modelle werden.

Facelift des Audi TT RS Roadster
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Roadsters.

Facelift des Audi TT RS Coupe
Bildgalerie zum Facelift des Audi TT RS Coupe.

Der neue Nissan Qashqai 2021
Für den Nissan Qashqai gibt es in diesem Frühjahr die mittlerweile dritte Auflage.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.

Der neue Audi SQ5 Sportback
Auch der neue Audi Q5 Sportback bekommt eine sportliche Variante als SQ5 Sportback.